Kartennavigation
Skigebiete
Langlaufen
Unterkünfte
Sommer
Wandertouren
Alpintouren
Wintertouren
Biketouren
Lauftouren
Badeseen
3D Optionen:
Karte einblenden
Karte ausblenden

bergfex: Wettervorhersage Österreich - Wetterprognose Österreich - Wettervorschau - Österreich

Wetterprognose Österreich

Heute, Dienstag

In Vorarlberg, im Tiroler Oberland und in Osttirol überwiegt meist starke Bewölkung und zeitweise regnet es. Überall sonst ziehen zwar einige Wolken durch, zwischendurch zeigt sich aber auch immer wieder die Sonne. Erneut bilden sich jedoch zahlreiche Regenschauer und besonders im Osten in der schwülen Luft auch einige Gewitterzellen. Der Wind weht schwach bis mäßig, am ehesten aus Ost bis Südwest, nur in Westösterreich mehrheitlich aus West bis Nordwest.

Frühtemperaturen 12 bis 20 Grad, Tageshöchsttemperaturen zwischen 19 Grad im Westen und bis zu 28 Grad im Osten und Südosten.

Prognose

Schneevorhersage Österreich

Morgen, Mittwoch

Neuerlich dominiert tagsüber dichte Bewölkung, sonnige Abschnitte bleiben kurz. Dazu gehen bereits ab den Morgenstunden verbreitet Regenschauer nieder, teils sind auch Gewitter eingelagert. Der Niederschlagsschwerpunkt verlagert sich im Tagesverlauf in die Osthälfte Österreichs. Ganz im Osten ist die Neigung zu Gewittern am größten. Abseits der Gewitter ist es schwach windig.

Frühtemperaturen 12 bis 20 Grad, Tageshöchsttemperaturen 16 bis 24 Grad, im Osten und Südosten sind bis zu 28 Grad möglich.

Übermorgen, Donnerstag

Mit Abzug des Tiefs in hohen Schichten nach Südost ist von Westen her allmählich mit zunehmenden Auflockerungen in der sonst dichten Bewölkung zu rechnen. In der zunehmend nordwestlichen Strömung bleibt die Bewölkung im Alpennordstau aber ganztägig dicht mit häufigen Schauern und auch anhaltendem Regen. Zuletzt lockern die Wolken im Osten auf, hier sind auch noch verbreitet gewittrige Schauer zu erwarten. Neuerlich schwach windig, am Alpenostrand auflebender Wind aus Nordwest.

Frühtemperaturen 13 bis 20 Grad, Tageshöchsttemperaturen 20 bis 25 Grad.

Freitag

Der Tag beginnt nach der Auflösung lokaler Nebelfelder und der Auflockerung von Restbewölkung in vielen Regionen sonnig. Im Laufe des Nachmittags steigt vor allem über der Westhälfte die Neigung zu Regenschauern und einzelnen Gewittern allerdings wieder an. Auch im Osten und Norden können sich kräftige Quellwolken und einzelne, zum Teil gewittrige Regenschauer entwickeln, das Schauerrisiko ist hier jedoch geringer als in den Tagen zuvor.

Die Frühtemperaturen liegen zwischen 11 und 20 Grad, tagsüber werden maximal 24 bis 30 Grad erreicht.

Samstag

Mit südwestlicher Höhenströmung dominiert zunächst noch meist der Sonnenschein und in der ersten Tageshälfte machen sich meist nur hochliegende Wolkenfelder bemerkbar. Im Osten bleibt es bis zum Abend hin weitgehend trocken und sonnig. Insbesondere im Bergland des Westens und Südwestens bilden sich jedoch am Nachmittag zum Teil hochreichende Quellwolken sowie einige Regenschauer und Gewitter. Der Wind weht meist mäßig bis lebhaft, an der Alpennordseite mitunter auch föhnig, aus südlichen Richtungen.

Die Frühtemperaturen liegen zwischen 13 und 20 Grad, bis zum Nachmittag erwärmt sich die Luft auf 23 bis 31 Grad.

Quelle: ZAMG

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% (%Region%)
%Typ% %Hoehe%