Kartennavigation
Skigebiete
Langlaufen
Unterkünfte
Sommer
Wandertouren
Alpintouren
Wintertouren
Biketouren
Lauftouren
Badeseen
3D Optionen:
Karte einblenden
Karte ausblenden

Von der Flattnitz über die Kaltebenköpfe auf den Winterthalernock - Wanderung - Tour Kärnten

Von der Flattnitz über die Kaltebenköpfe auf den Winterthalernock

Von der Flattnitz über die Kaltebenköpfe auf den Winterthalernock

Von der Flattnitz über die...


Wanderung

Kondition
Technik
Landschaft
Kurzbeschreibung

Herrliche an Ausblicken und landschaftlichen Höhepunkten
reiche Tageswanderung von etwa 8 Stunden

Ausgangspunkt

Parkplatz beim Flattnitzer Sessellift


Fotos
Beschreibung

Von der Flattnitz fährt man mit dem Sessellift auf den Hirnkopf (20 Minuten). Öffnungszeiten des Liftes unter www.gloednitz.com/flattnitz.html oder www.flattnitzer-lifte.at/

Sollte der Lift nicht in Betrieb sein, führt der Weg über die Spitzeralm zum Hirnloch bzw. zur Haidner Höhe (1 - 1 1/2 Stunden). Vom Hirnkopf wandert man über das Hirnloch zur Haidner Höhe (30 - 40 Minuten). Dort geht es rechts, stets den Weidezaun entlang, mit grandiosen Ausblicken über die Kaltebenköpfe hinweg. Kurz vor der Lattersteigschutzhütte trifft der Steig aus den breit ausgetretenen Weg, der vom weißen Kreuz zum Lattersteig führt. Nun wandert man auf der breiten, in den Fels gehauenen Promenade um den Lattersteig herum. Beim Falter geht es rechts hinab zum Spielriegelsattel und an ihm vorüber zum Rapitzsattel mit der Abzweigung zur Rapitzhütte. Der Pfad führt von hier aus steil hinauf, der Markierung folgend zum Strassburger Spitz und von dort zum Winterthalernock (1 1/4 - 1 1/2 Stunden).
Die prachtvolle Aussicht entschädigt für den steilen Anstieg. Von dort steigt man, die Schneid entlang, zur Sterlngerhütte hinab (60 Minuten). Die Schotterstraße führt von dort zur Fürstenhütte ( 30 - 40 Minuten). Eine kurze Rast in der bewirtschafteten Hirnbodenhütte, 300m rechts von der Fürstenhütte, ist zu empfehlen. Nun geht es über den Kalkbrand zurück zur Flattnitz (45 Minuten). Wer einer guten Hausmannskost nicht abgeneigt ist, kann sich noch im Gasthaus Isopp stärken.

Höchster Punkt
2.377 m

Alternativen

Sollte der Sessellift nicht in Betrieb sein, führt der Weg über die Spitzeralm zum Hirnloch bzw. zur Haidner Höhe (ca. 45 Minuten)

Rast/Einkehr

Hirnbodenhütte im Sommer bewirtschaftet
Alpengasthof Isopp www.flattnitzer-lifte.at/

Kartenmaterial

Weitere schöne Wanderungen auf der Flattnitz siehe hier:
www.bergfex.at/sommer/flattnitz/wande...


Anreise

Von der Steiermark über Stadl an der Mur und den Paal-Graben, von Süden über die "Enge Gurk" und das Glödnitztal, von Osten über das Metnitztal

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% (%Region%)
%Typ% %Hoehe%