Kartennavigation
Skigebiete
Langlaufen
Unterkünfte
Sommer
Wandertouren
Alpintouren
Wintertouren
Biketouren
Lauftouren
Badeseen
3D Optionen:
Karte einblenden
Karte ausblenden

BERGFEX: Hinterstoder - Großer Priel - Wanderung - Tour Oberösterreich

Hinterstoder - Großer Priel

Hinterstoder - Großer Priel


Wanderung

Kondition
Technik
Landschaft
Erlebnis
Kurzbeschreibung

Wunderschöne Bergtour mit beeindruckendem Panorama, die aufgrund der Länge allerdings eine gute Kondition und Trittsicherheit erfordert!

Schwierigkeit
schwierig
Ausgangspunkt

Fotos
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Der Startpunkt der Tour ist beim Johannishof (605 m). Man wandert anfangs auf einer Forststraße beinahe eben dahin (Weg Nr. 4/ 201), vorbei am malerischen Schiederweiher. Bei der Polsterlucke geht die Forststraße in einen Wanderweg über und bald darauf beginnt der Anstieg. Man unterquert die Liftseile der Materialseilbahn und gelangt über viele steinige Kehren und Stufen durch bewaldetes Gebiet aufwärts. Linkerhand plätschert ein Wasserfall und wenig später kommt man am kleinen und großen Ofen (Höhlen) vorbei. Schließlich lichtet sich der Wald, und man hat einen wunderschönen Ausblick auf den großen Priel (2515 m) und die Spitzmauer (2446 m). Man unterquert ein weiteres Mal die Seile der Materialseilbahn und erreicht so das bewirtschaftete Priel-Schutzhaus (1420 m). Hier kann man sich für den Gipfelaufstieg noch einmal stärken, denn es gilt noch einige Höhenmeter zu bewältigen!

Der Weiterweg (Weg Nr. 260) durch das Kühkar mit seinen Schneefeldern ist an einigen Stellen sehr steil. Der Steig durch die Brotfallscharte ist seilversichert, stellt aber für den geübten Wanderer kein Hindernis dar. Über einen Grat gelangt man schließlich zum Gipfel des Großen Priel (2515 m), der die höchste Erhebung des Toten Gebirges darstellt. Der Ausblick ist grandios, sodass man jegliche Aufstiegsmühen sogleich vergisst!
Der Abstieg erfolgt am Aufstiegsweg.

Bemerkungen:

Um die Tour zu entschärfen, kann man auch im Prielschutzhaus nächtigen, um die Anstrengungen auf zwei Tage aufzuteilen.

Höchster Punkt
2.476 m

Alternativen

Kombinationsmöglichkeiten/ Varianten:

Für Kletterer gibt es auch die Möglichkeit über den Klettersteig (Klettersteigset, Helm!) den Gipfel zu besteigen.

Rast/Einkehr

Prielschutzhaus

Kartenmaterial

Wanderkarte Pyhrn-Priel erhältlich in allen Pyhrn-Priel Tourismusbüros!


Anreise

Über Kirchdorf/ Krems oder Spital/ Pyhrn bis nach Hinterstoder. Der Johannishof liegt etwas mehr als einen Kilometer vom Zentrum von Hinterstoder entfernt.


Info-Telefon
+43/(0)7564-5263-0
Link

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% (%Region%)
%Typ% %Hoehe%