Freeride Dreams in Serfaus-Fiss-Ladis - Freestyle Circus Serfaus

News

Freeride Dreams in Serfaus-Fiss-Ladis

03.04.2013, 09:16
Karte
Karte ausblenden

Freestyle Circus Serfaus

Feel Free - so lautet das Motto in Serfaus-Fiss-Ladis und wo fühlt man sich freier als beim Freeriden. Den Gipfel erklommen, blickt man hinab auf eine Welt frischen Powders, die darauf wartet, erobert zu werden. Solche Gefühle sind mit Worten oft nicht zu beschreiben, aber Bilder sprechen bekanntlich mehr als tausend Worte und so haben wir einige Freeskier und Snowboarder auf den Feel Free Routen für euch gefilmt - das Ergebnis wird euch überzeugen!

Seit Beginn der Saison 2012/13 gibt es im Skigebiet rund um Serfaus-Fiss-Ladis zehn Freeride Routen und diese umfassen mehrere mittelschwere bis schwere Abfahrten. Vor Ort stehen den Freeridern Info-Tafeln zur Verfügung - die sogenannten Freeride Bases - wo die Route geplant und der Lawinen-Pieps nochmal gecheckt werden kann.

Diese Freeride Bases waren auch der Treffpunkt für unsere Media-Crew und die Freeskier und Snowboarder, die sich Anfang Februar in Serfaus-Fiss-Ladis einfanden, um die grenzlose Freiheit des Freeridens zu erleben und die Feel Free Routen zu testen. Nach einer kurzen Einsatzbesprechung und dem obligaten Pieps-Check machten sich die Freeskier Fabian Braitsch, Bine Žalohar und Andraž Šparovec sowie die Snowboarder Martin Zarfl, Ralph Heeb, Michael Putz, Katja Pokorn und Daniel Csoergo auf und begaben sich auf die Adlerroute sowie die Kamikaze Route. Ob es zu einem wirklichen Kamikaze-Flug kam und wie die Shooting-Tage so gelaufen sind, haben uns Fabian Braitsch und Martin Zarfl in einem kurzem Interview erzählt:

Hey ihr zwei, ihr wart ja Anfang Februar beim Freeride-Shooting in Serfaus-Fiss-Ladis dabei. Wie hat es euch gefallen und wie gut kanntet ihr Serfaus-Fiss-Ladis vorher?

Fabian: Ich war ja zum ersten Mal in Serfaus-Fiss-Ladis zum Freeriden. Zuvor war ich nur in den Parks dort unterwegs.

Martin: Ich kannte das Gebiet vorher schon sehr gut. Ich war vor Jahren öfters in Fiss, um an Boardercross-Rennen teilzunehmen. Seitdem bin ich immer wieder in das Gebiet zum Freeriden gekommen.

Was sagt ihr zum Freeride-Angebot in Serfaus-Fiss-Ladis?

Fabian: Ich kannte hier ja bis jetzt nur die Snowparks und ich war wirklich erstaunt, wie gut man in Serfaus-Fiss-Ladis Freeriden kann.

Martin: Ja, das Angebot ist echt gut hier. Es gibt sowohl für den Freeride-Einsteiger einfache, leicht zugängliche Freeride-Abfahrten, sowie für Freeride Cracks endlose Möglichkeiten, unverspurte Hänge, steile Couloirs oder tief verschneite „Woodruns“ zu befahren.

Wie waren die Shooting-Tage? Was waren eure Highlights beim Shooting?

Fabian: Das Wetter hat leider an den ersten Tagen nicht wirklich mitgespielt, aber glücklicherweise war das Wetter am letzten Tag super und wir konnten alle den einen oder anderen guten Shot einfahren. Mein Highlight war auf jeden Fall der Shot am frühen Morgen.

Martin: Ja, das Wetter war echt ziemlich "durchwachsen", aber zum Glück waren alle Beteiligten sehr professionell und engagiert bei der Sache! Mein persönliches Highlight beim Shooting war die „Kamikaze“ Abfahrt! Die Route ist sehr leicht von der Bergstation der Schönjochbahn zu erreichen und bietet genau die richtige Steilheit, um mal richtig vom Adrenalin wachgerüttelt zu werden.

Wir danken Fabian und Martin fürs Gespräch und wünschen euch viel Spaß mit dem Freeski-Clip und Snowboard-Clip sowie der Foto-Galleries!

Alle News zu den Feel Free Routen gibt es auf unsere Website und wer sich mit anderen Freeridern austauschen will oder uns seine Eindrücke schildern möcht, besucht doch einfach unsere Facebook-Fanpage!

Videos

Links

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%