Familiäres Shredden im Freestyle Circus Serfaus - Freestyle Circus Serfaus

News

Familiäres Shredden im Freestyle Circus Serfaus

01.04.2014, 16:16
Karte
Karte ausblenden

Freestyle Circus Serfaus

Ein guter Snowpark gehört zum Shredden wie das Amen in die Kirche. Doch was benötigt es noch, um einen chilligen Tag am Berg zu verbringen? Genau, natürlich andere Shred-Buddies, mit denen man seine Tricks und die Freude darüber teilen kann. Beim letzten Film- und Fotoshooting im Freestyle Circus in Serfaus-Fiss-Ladis haben wir uns mit ein paar Jungs der Szene darüber unterhalten, was eine gute Community ausmacht.

Freestylen bedarf so mancher Dinge, so benötigt man ein Skigebiet mit einem gut geshapten Park, der variantenreiche Obstacles bereithält. Auch die richtigen Skills, um diese shredden zu können, dürfen nicht fehlen. Doch eine Sache macht Snowboarden und Freeskiing besonders aus, nämlich der Zusammenhalt der einzelnen Shred-Buddies untereinander, also die Community. Eine Freestyle-Community der ganz besonderen Art konnten wir kürzlich beim Film- und Fotoshooting im Freestyle Circus antreffen.

Der Freeskier Stefan Stego besucht den Snowpark schon so lange, dass er beinahe als Local durchgehen könnte und kennt sich natürlich auch dementsprechend gut aus: „Ich bin schon seit vielen Jahren in Serfaus am Shredden und kenne die Szene mittlerweile schon ganz gut. Sie besteht aus einem guten Mix aus Snowboardern und Skifahrern die allesamt voll auf die Kreativität abfahren, die man definitiv im Freestyle Circus Serfaus ausleben kann. Besonders cool finde ich, dass man im Park immer Leute antrifft, die gut drauf sind. Auch wenn man mal alleine rauf geht, findet man immer jemanden zum Fahren.“ Dies gesagt kommt auch schon sein Snowboard-Kollege Fabian Fraidl: „Im Park in Serfaus kennt jeder jeden, wodurch eine familiäre Atmosphäre entsteht. Man kann stets alleine hochfahren und trifft mit großer Wahrscheinlichkeit bekannte Gesichter.“

Um eine gute Community anziehen und halten zu können benötigt man natürlich eines - einen hervorragenden Snowpark, und damit kann Serfaus-Fiss-Ladis unter dem Motto Feel Free gleich mehrfach dienen. Während in der Fun - Area Fiss-Ladis eher die Beginner und Medium Rider zu Hause sind, kommen im Freestyle Circus auch die Pros auf ihre Kosten. Die Community zeigt sich vor allem von der ständigen Kreativität von Parkdesigner Fritz Gram und seinen Jungs begeistert. „Mein größtes Lob geht an die Kreativität und an die Genauigkeit und Sorgfalt der gesamten Shapecrew. Jeden Tag findet man einen fein geshapten Park vor. Was man natürlich nicht vergessen darf zu sagen ist, dass wirklich für jeden was dabei ist, da man immer zwischen unterschiedlichen Schwierigkeitslevels auswählen kann und auch zwischen Easy- Medium- und Proline hin und her fahren kann. Auch bei den Kickern gibt es verschiedene Größen, also auch ein perfekter Park zum Anfangen oder um sich weiterzuentwickeln“, schwärmt Stefan vom Park. Auch Snowboard Profi Michael Macho, der bereits zweimal die Silbermedaille im Big Air Weltcup gewonnen hat und öfters im Freestyle Circus anzufinden ist, stimmt ihm zu: „Der Park in Serfaus ist extrem lange, es gibt sehr viele Jib Features und diese Saison auch zwei wirklich gute Jumps. Die Shaper hier sind sehr kreativ und bauen echt krasse Sachen.“ Also definitiv ein Snowpark, den jeder Freestyler mindestens einmal pro Saison besuchen sollte.

Videos

Links

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%