BERGFEX-Sehenswürdigkeiten - Burg Forchtenstein - Forchtenstein - Ausflugsziel - Sightseeing

Freizeittipps Forchtenstein

Burg Forchtenstein

Karte
Karte ausblenden

Der Ursprung der Burg Forchtenstein reicht in das 14. Jahrhundert zurück. In den 1620er Jahren gelangte sie in den Besitz der Familie Esterházy, die ihr das heutige Aussehen verlieh. Heute ist das mächtige Bau- und Bollwerk, ein imposantes Wahrzeichen des Burgenlandes. Hier lagern bis heute Waffen und Rüstzeug der Esterházy und hier etablierte Fürst Paul I., bedeutender Gründervater des Fürstenhauses, seine legendäre „Schatzkammer“ sowie umfangreiche historische Archivbestände.

Burg-Ticket

Kunstwerke und Militärtradition – Spuren der Vergangenheit

Tauchen Sie in den Ausstellungen im barocken Hochschloss Forchtenstein in längst vergangene Zeiten ein.

Bei jedem Schritt durch die historische Anlage gibt es Einzigartiges zu entdecken: Schon zu Beginn – im inneren Burghof – überraschen die flächenmäßig größten Secco-Wandmalereien nördlich der Alpen. Mit dem Oratorium und der Burgkapelle im ersten Stock beginnt Ihr Rundgang durch die Burg. Erleben Sie mehr als 400 Jahre Waffengeschichte in den Mauern des Bollwerks: Bedeutende Exponate in einer der größten privaten Waffensammlungen Europas geben Einblick in eine lange Militärtradition und in den Einsatz der Esterházy an der Seite der Habsburger.

Im zweiten Stock lernen Sie die Vielfalt der Sammlungsbereiche kennen. Zahlreiche Porträts illustrieren eindrucksvoll die Familiengeschichte der Esterházy. Ahnenbildnisse wie jene des Hunnenkönigs Attila oder Vlad III. Ţepeş, heute als Romanfigur Graf Dracula bekannt, dokumentieren den Legitimierungsanspruch auf heldenhafte und würdige Vorfahren der Fürstenfamilie. Osmanische Beutestücke, allen voran ein mehr als 400 Jahre altes Prunkzelt, ergänzen den Sammlungskosmos auf Burg Forchtenstein.

Zu den Höhepunkten der unterschiedlichen Sammlungen zählen unter anderem drei Krönungsfahnen aus dem 17. Jahrhundert. Die erlesenen Kunstgegenstände und verblüffenden Raritäten aus der fürstlichen Kunstkammer, vor allem vom späten 16. bis zum frühen 18. Jahrhundert, geben darüber hinaus einen außergewöhnlichen Einblick in die Sammelleidenschaft des ersten Esterházy Fürsten Paul.

Bitte erfahren Sie mehr zu Öffnungszeiten und Preisen unter:

esterhazy.at/burg-forchtenstein
www.panevent-tickets.at

Gruppen jederzeit auf Anfrage.

Adresse
Burg Forchtenstein
Melinda Esterhazy-Platz 1
7212 Forchtenstein
Tel: +43 (0)2626 812 12

Kontaktinformationen

Weiterführende Informationen:
http://esterhazy.at/

Anfragen an:
burg-forchtenstein@esterhazy.at
Unterkünfte finden Forchtenstein
Letzte Bewertungen

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%name% %region%
%type% %elevation%