- BERGFEX - - Tour Niederösterreich

Freizeittipps Furth an der Triesting

Steinwandklamm

Karte
Karte ausblenden

Die Steinwandklamm wurde 1884 erstmalig urkundlich erwähnt.

1927 errichtete der ÖTK - Triestingtal den Klettersteig in der Klamm neu um die Bergsteiger und Wanderer sicher durchs Tal zu geleiten.

Der wohl berühmteste Wanderer durch die Steinwandklamm war Kaiser Franz Josef, deshalb sagt man auch wenn wir durch die Klamm wandern: "Wir wandern auf Kaiser Spuren". Auch heutzutage trifft man einige Prominente in der Klamm, so etwa Harry Prünster.

Die Wanderwelt Steinwandklamm liegt auf 549 m Seehöhe, ist eine der schönsten, wildesten und interessantesten Karstklammen in Niederösterreich. In einer tiefen Schlucht wandert man auf gepflegten Brücken und Stiegen über tosende Wasserfälle des Klammbaches, sofern man in einer Jahreszeit wandert, in der die Steinwandklamm Wasser führt. Das ist im Frühjahr nach der Schneeschmelze und im Sommer nach ergiebigen Regenfällen der Fall.

Besonders an heißen Tagen ist die Steinwandklamm bei den Touristen sehr beliebt, denn man erlebt durch die malerische Felsenlandschaft, wie auch die Bäche und Quellen eine wunderbare Abkühlung. Durch das kühl feuchte Klima gedeihen auch die Fauna und die Flora prächtig.

Den Ausgangspunkt zum Einstieg in die Klamm findet der Wanderer über die Jausenstation REISCHER, ebenso die Parkplätze.

In malerischer Klammlandschaft kann man einen Hauch von wunderschöner Natur und Abenteuer erleben (vor allem für Kinder).

Der Klettersteig überwindet die linke Begrenzungswand der Klamm und endet nach dem "Türkenloch" - es diente der Bevölkerung als Versteck bei der Türkenbelagerung - in sanften Waldhängen. Bei einer Forststraße nach links zum Gasthof Jagasitz.

Im ersten Drittel klettert man mittels einer Leiter durch das ""Wildschützenloch"" (steile, 15 m lange Leiter und eine Höhlenpassage), welche als besondere Herausforderung gilt (nur für Schwindelfreie!).

Ungeübte und Kinder sollten unbedingt an ein Sicherungsseil genommen werden. Im Türkenloch ist es dunkel, oft glitschig und nass, gutes Schuhwerk und eine Lampe helfen hier von Vorteil.

Schwierigkeitsbewertung:

  • Schwierigkeit A,
  • eine kurze Passage A/B,
  • die Leiter zum "Wildschützenloch": B.

Ausrüstung:

  • Schuhen mit Wandersohlen-Profil
  • Klettersteigausrüstung, Helm und für Kinder/Anfänger ein kurzes Sicherungsseil!
  • Evtl. Taschenlampe für das Türkenloch.

Abstieg:
Entweder zurück durch die Steinwandklamm (blaue Markierung) oder auf der Schotterstraße zum Parkplatz bei der Jausenstation Reischer zurück!

Der Gesamtweg erstreckt sich dann bei einen Höhenunterschied von 100 Hm auf 45 min Gehzeit - dann ist man im nächsten Gasthaus angelangt dem Gasthaus Jagasitz: Bei einer gemütlichen Jause kann man sich hier dann von der Anstrengung und dem Abenteuer der Klammbesteigung erholen.

Eine ausführliche Bergfex Touren-Beschreibung finden Sie HIER !

Erhaltungskostenbeitrag (Stand 2019)

  • Erwachsene EUR 5,00
  • Kinder (6 - 14 Jahre) EUR 1,50
  • Familie: 2 Erwachsene und Kinder 6-14 Jahre EUR 11,50
  • Familie: 1 Erwachsener und Kinder 6-14 Jahre EUR 6,50

Kombikarte Steinwandklamm und Myrafälle:

  • Erwaschsene EUR 8,00
  • Kinder 6-14 Jahre EUR 2,00

Die Steinwandklamm ist ganzjährig geöffnet!

Kontaktinformationen

Weiterführende Informationen:
http://www.steinwandklamm.at/

Anfragen an:
steinwandklamm@gmx.at
Unterkünfte finden Furth an der Triesting
Letzte Bewertungen

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%name% %region%
%type% %elevation%