Kartennavigation
Skigebiete
Langlaufen
Unterkünfte
Sommer
Wandertouren
Alpintouren
Wintertouren
Biketouren
Lauftouren
Badeseen
Karte einblenden
Karte ausblenden

BERGFEX: Sehenswürdigkeiten - Der Flügelaltar von Gampern - Gampern - Ausflugsziel - Sightseeing

Der Flügelaltar von Gampern

Der Flügelaltar
In der spätgotischen Pfarrkirche von Gampern befindet sich ein besonderes Juwel: ein wunderschön, geschnitzter Flügelaltar aus dem späten 15. Jahrhundert. Unbekannte Meister haben dieses Kunstwerk geschaffen, das von einem Passauer Domprobst in Auftrag gegeben wurde. Der geöffnete Altar
Bei geöffneten Flügeln des Altares sehen wir im Schrein drei lebensgroße Figuren: Bischof Remigius, den Patron unserer Kirche, Maria als Himmelskönigin und den Nothelfer und Märtyrer Pantaleon. In den Flügelreliefs sind Szenen aus dem Marienleben dargestellt: Maria Verkündigung, Maria Heimsuchung,
die Geburt Christi und die Darstellung im Tempel.

Gesprenge
Gekrönt ist das Altarbild vom Gesprenge. Hier finden wir in der unteren Reihe die hl. Katharina, den hl. Pantaleon, als größte Figur St. Remigius, den hl. Sebastian und die hl. Barbara. Darüber ist der Auferstandene zwischen Maria und Johannes zu sehen.

Der geschlossene Altar
Während der Fastenzeit sind die Altarflügel geschlossen. Dann zeigen sich dem Betrachter die Bilder der Passion, welche wahrscheinlich Werke des Nürnberger Meisters Michael Wolgemut sind. Links oben sehen wir die Ölbergszene, darunter die Kreuztragung, auf der rechten Seite Ecce homo und darunter die Kreuzigung. Auf den feststehenden Flügeln sind links der hl. Leohnard, unten St. Sebastian und Bischof Dionysius, rechts St. Christophorus, darunter der hl. Pantaleon und St. Ursula dargestellt.

Die Rückseite des Altares
Eine Seltenheit ist auf der Rückseite des Altares zu sehen: die Darstellung des Jüngsten Gerichtes, als "Gamperner Hölle" bekannt. Hier erscheint Christus auf dem Regenbogen thronend als Weltenrichter, ihm zur Seite sind Maria und Johannes der Täufer. Auf der linken Seite steigen die Geretteten, die Erlösten, aus den Gräbern. Sie werden von Petrus empfangen. Rechts werfen Teufel die Verdammten in den Höllenrachen. Darunter sehen wir die Apostelfürsten Petrus und Paulus, dazwischen befindet sich
das Schweißtuch der Veronika, von Engeln gehalten. Die Bischöfe Erasmus, Nikolaus, Rupert und Wolfgang begrenzen die "Gamperner Hölle".

Über dem Altar befinden sich im Gewölbestern Fresken: die Symbole
der vier Evangelisten und der Patron der Pfarrkirche, St. Remigius.

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% (%Region%)
%Typ% %Hoehe%