Suche ()
Themen einblenden
Skigebiete
Langlaufen
Unterkünfte
Sommer
Wandertouren
Alpintouren
Wintertouren
Biketouren
Lauftouren
Badeseen
Hangneigung
45°
40°
35°
30°

BERGFEX-Etappe 23 Alpe-Adria-Trail: Kranjska Gora - Trenta - Fernwanderweg - Tour Gorenjska

Fernwanderweg

Etappe 23 Alpe-Adria-Trail: Kranjska Gora - Trenta

Fernwanderweg
Karte
Karte ausblenden

Etappe 23 Alpe-Adria-Trail:...

Fernwanderweg

Tourdaten
20,53km
918hm
08:00h
622 - 1.685m
1.108hm
Distanz
Aufstieg
Dauer
Kurzbeschreibung
Diese Etappe beginnt in Kranjska Gora, führt vorbei am Hotel Lek zu den Seen von Jasna und von dort weiter auf einem Waldweg nach Erika. Man wandert über Almen und
durch Wälder, dem Bergbach Pišnica entlang und vorbei an der Schutzhütte Mihov dom und der russischen Kapelle. Von dort geht es weiter am alten Eselspfad zum Vršič-Pass, dem
höchsten Gebirgspass der Julischen Alpen. Anschließend wandern Sie bergab zur Soča-Quelle und weiter zum Etappenziel nach Trenta.
Schwierigkeit
mittel
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt
Kranjska Gora


Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung
Die Etappe beginnt in Kranjska Gora (810 m) und führt vorbei am Hotel Lek zu den Seen von Jasna und von dort weiter auf einem Waldweg nach Erika. Man wandert über Almen und durch Wälder, dem Bergbach Pišnica entlang und vorbei an der Schutzhütte Mihov dom (auf 1085 m) und der russischen Kapelle, und von dort weiter am alten Eselspfad zum Gipfel des Vršič (1688 m). Bis zum Aussichtspunkt, von dem aus man das Felsgesicht einer Jungfrau (Ajdovska deklica) sehen kann, sind es nur mehr ein paar Schritte. Die russische Kapelle und Ajdovska deklica sind die magischen Punkte dieses Abschnitts.

Vom Vršič ins Trentatal geht man die Straße entlang. 200 Meter unter der zweiten (26.) Kurve wechselt man unter der Straße auf den Wanderweg und folgt den Markierungen des slowenischen Alpenvereins bis zum Parkplatz vor der Hütte an der Quelle der Soča. Hinter der Hütte führt der Wanderweg weiter zur Quelle. Gehen Sie denselben Weg wieder zurück.

In der Nähe des Parkplatzes zeigt eine große Schautafel den Weg zum Soča Trail. Die typischen kleinen Infopfähle des Triglav Nationalparks weisen den Weg zum Informationszentrum im Trenta-Haus.

Wegbeschreibung
Von Kranjska Gora (810 m) folgen wir dem Wanderweg Nr. 7 vorbei am Hotel Lek zu den Seen von Jasna und weiter bis Erika. Wir wandern weiter über Almen und durch Wälder, dem Bergbach Pišnica entlang und vorbei an der Schutzhütte Mihov dom (auf 1085 m) und der russischen Kapelle. Von dort geht es weiter am alten Eselspfad zum Gipfel des Vršič (1688 m). Bis zum Aussichtspunkt, von dem aus man das Felsgesicht einer Jungfrau (Ajdovska deklica) sehen kann, sind es nur mehr ein paar Schritte. Die russische Kapelle und Ajdovska deklica sind die magischen Punkte dieses Abschnitts.

Vom Vršič ins Trentatal wandern wir die Straße entlang. 200 Meter unter der zweiten (26.) Kurve wechselt man unter der Straße auf den Wanderweg und folgt den Markierungen des slowenischen Alpenvereins bis zum Parkplatz vor der Hütte an der Quelle der Soča. Hinter der Hütte führt der Wanderweg weiter zur Quelle. Gehen Sie denselben Weg wieder zurück.

In der Nähe des Parkplatzes zeigt eine große Schautafel den Weg zum Soča Trail. Die typischen kleinen Infopfähle des Triglav Nationalparks weisen den Weg zum Informationszentrum im Trenta-Haus.

Höchster Punkt
1.685 m
Zielpunkt
Trenta
Höhenprofil
© outdooractive.com

Ausrüstung
Ordentliche Wanderausrüstung, gutes Schuhwerk und Trinkwasser
Sicherheitshinweise
Werfen Sie Ihren Müll nicht weg. Halten Sie die Umwelt sauber. Im Winter Gefahr von Lawinenabgängen am Vršič.
Zusatzinfos
Kranjska Gora und Umgebung und die Julischen Alpen lassen sich auf unterschiedliche Weise entdecken: beim Aktivurlaub, oder beim Entspannen. Entdecken Sie das Natur- und Kulturerbe, erforschen Sie die Geheimnisse des Wohlergehens im umfangreichen Wellnessangebot, oder erkunden Sie die sagenumwobene Vergangenheit des Zgornjesavska-Tals mit Ihrer Familie. Die Region ist auch für Geschäftstermine und gesellschaftliche Anlässe ideal. Langweilig wird es den Gästen hier sicherlich nie. Weitere Informationen: Tourismusinformation Kranjska Gora,   00386 (0)4 580 9440, E-Mail: info@kranjska-gora.si, www.kranjska-gora.si

Anreise
Bus/Auto

Von Slowenien kommend erreicht man Kranjsk Gora über die Straße Laibach-Kranj-Jesenice-Kranjska Gora; von Österreich kommend von Villach über den Wurzenpass oder durch den Karawankentunnel; von Italien kommend über den Grenzübergang Rateče. Anfahrt maximal 30 Minuten auf der Autobahn in Italien (Tarvis) – 23 km, E55 (A4), Österreich (Villach) – 17 km, E55 (A2, A11) oder Slowenien (Karawankentunnel) – 19 km, E61 (A2).

Zug/Bus

Zug bis Jesenice, dann weiter per Bus nach Kranjska Gora (20 km), oder per Bus nach Tarvis und weiter per Taxi nach Kranjska Gora (18 km); bzw. Bus nach Villach und dann per Taxi nach Kranjska Gora (18 km).

Flugzeug

Der Flughafen Laibach (Slowenien) ist 45 Minuten (66 km) von Kranjska Gora entfernt; Entfernung vom Flughafen Klagenfurt (Österreich) 40 Minuten bzw. 60 km.

Öffentliche Verkehrsmittel
Bus Jesenice – Kranjska Gora
Parken
Gratisparkplätze in Kranjska Gora

Autor
Tour drucken
Bewertung
0 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Allgemeine Infos

Kulturell/Historisch
Flora
Aussichtsreich

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%