Rundtour Etappe 2 AAT: Warmbad Villach - Nötsch - BERGFEX - Fernwanderweg - Tour Kärnten

Fernwanderweg

Rundtour Etappe 2 AAT: Warmbad Villach - Nötsch

Fernwanderweg
Karte
Karte ausblenden
Drucken

Rundtour Etappe 2 AAT:...

Fernwanderweg

Tourdaten
19,93km
498 - 590m
Distanz
222hm
157hm
Aufstieg
06:15h
 
Dauer
Kurzbeschreibung
Auf historischen Spuren geht es auf dieser Etappe von Warmbad-Villach aus ins Gailtal. Aufgrund des Kontrasts zwischen dem ebenen, weiten Talboden und den teils schroffen Gebirgshängen erleben wir es besonders reizvoll. Als ständiger Begleiter fungiert der 2.166 Meter hohe Dobratsch, Kärntens erster Naturpark und Sprungbrett für tausende Wildvögel auf ihrem Weg in Richtung Süden. Genauso paradiesisch wie das Gebiet der Schütt, eindrucksvoller Zeuge des Bergsturzes von 1348 und heute Heimat seltener Tier- und Pflanzenarten.

 

Schwierigkeit
mittel
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Warmbad



Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung
Von der neuen Kärnten Therme Warmbad, die 2012 neu eröffnet wurde, geht es über den Römerweg nach Federaun und von dort entlang der Gail Richtung Nötsch. In Warmbad trifft man auf Überbleibsel längst vergangener Zeiten. Von den Römern bis zu den Franzosen hinterließen hier viele Kulturen ihre Spuren. Besonders imposant sind die Überbleibsel von römischen Straßen in diesem Gebiet. Historisch Interessierten empfiehlt sich in Federaunein Abstecher zur Burgruine Federaun, einer ehemaligen bambergischen Befestigung. 

Die erste Hälfte der Strecke ist geprägt durch den markanten Hausberg von Villach, dem Dobratsch, dessen Rote Wand Zeugnis über den großen Felssturz von 1348 gibt. In dieser Gegend trifft man auch sehr oft auf steinerne Überreste dieses Felsturzes, die fast den gesamten Talbereich übersähen. Der Dobratsch ist mittlerweile ein Naturpark und Heimat für viele Tier- und Pflanzenarten.

Durch das unter Naturschutz stehende Gebiet  "Schütt" folgt man dem Fluss Gail immer weiter in das wunderschöne Gailtal, das aufgrund des Kontrasts zwischen dem ebenen, weiten Talboden und den teils schroffen Gebirgshängen, besonders reizvoll ist. 

Bekannt ist die Nachbar Ortschaft Feistritz für seinen Kirchtag am Pfingstmontag. Nach der Messe in der Kirche und nach dem traditionellen Mittagessen mit der Festtagssuppe findet am Nachmittag erst im Oberfeistritz und dann im Unterfeistritz das bekannte Kufenstechen mit Lindentanz statt. Beim Kufenstechen reiten junge Männer, in Gailtaler Tracht gekleidet, auf ungesattelten Pferden und schlagen im Ritt mit Eisenkeulen auf ein Holzfass ein.

Wegbeschreibung
Wir starten unsere Tour bei der neuen Kärnten Therme Warmbad und folgen der Bundesstraße ca. 100 Meter, um dann nach links abzubiegen. Wir folgen dem Weg hinter dem Hotel Warmbaderhof und gehen weiter in Richtung des Römerweges. Vorbei an der Napoleonwiese  geht es Richtung Süd-Westen um die Graschelitzen herum bis man nach Oberfederaun kommt. Bei der Schütter Straße biegen wir nach links ab und folgen der Straße bis wir durch ein kleines Wäldchen durchgekommen sind. Dort führt dann ein Feldweg nach rechts - dem folgen wir und lassen dabei die Autobahn „links liegen“. In einem Bogen gehen wir außen um die „Schütt“ herum und folgen dem Weg bis wir in die Ortschaft Oberschütt gelangen. Von dort geht der Weg weiter entlang der Schütter Straße, auf der wir nach kurzer Waldstrecke wieder auf die Gail treffen. Von nun an folgen wir dem Flussverlauf Richtung Westen bis wir den Almgasthof Schütt erreichen. Nach ca. 2 Kilometern auf dem Schleusenweg, treffen wir auf die Gailtalbahnstrecke, die wir für ein kurzes Stück begleiten.

Weiter geht es nach Richtung Saak - bei der Kreuzung (Alter Lindebaum) gehen wir nach Norden entlang des denkmalerhaltenswerten Ortsbildes von Saak. Am Ende steht eine Alte Schmiede welche mit einem Schauraum den Besucher kostenlos zugänglich ist. Dann gehen wir nach Westen zur Saaker Kirche. An der Fassade befindet sich ein Kolig - Fresko.  Weiter gehen wir die Straße entlang Richtung Westen bis zur Wiegele Bäcker und dem Museum des Nötscher Kreise . Von dort gehen wir weiter nach Süden entlang ein Allee Richtung Friedenspark, dem Etappenzielort.

Höchster Punkt
590 m
Zielpunkt

Nötsch


Ausrüstung

Gutes Schuhwerk und ein Handtuch (um sich die Füße nach einem Fußbad in der Gail zu trocknen)

Tipps

Am unteren Rand der Napoleonwiese entspringt zur Zeit der Schneeschmelze das Maibachl, eine warme Quelle, in der viele Villacher vorzeitig die Badesaison eröffnen.

Zusatzinfos
Region Villach Tourismus

Töbringer Straße 1

9523 Villach-Landskron, Österreich

Tel.: + 43 4242 42000 • Fax DW: 42

office@region-villach.at

www.region-villach.at


Anreise

Warmbad erreicht man über A2 Richtung Italien, Abfahrt "Warmbad-Villach".

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit den Zügen der ÖBB gelangt man leicht zum Startpunkt in Warmbad. 

Parken

Es befinden sich genügend Parkplätze rund um die neue Kärnten Therme Warmbad. 


Autor
Bewertung
0 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Beliebte Touren in der Umgebung

Rundtour Etappe 4 AAT: Valbruna - Tarvis

mittel Fernwanderweg
13,67km | 1065hm | 05:10h

Karnischer Höhenweg – Etappe 8: Dolinza Alm – Thörl-Maglern

schwer Fernwanderweg
19,03km | 1030hm | 07:00h

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%name% %region%
%type% %elevation%