Vom Maltaberg auf's Reitereck (2 790 m) - BERGFEX - Wanderung - Tour Kärnten

Wanderung

Vom Maltaberg auf's Reitereck (2 790 m)

Wanderung
Karte
Karte ausblenden
Drucken

Vom Maltaberg auf's...

Wanderung

Tourdaten
6,32km
1.580 - 2.726m
Distanz
1.145hm
Aufstieg
05:30h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Mächtig schaut das Reitereck aus, kantig wirkt es, unwegsam mit seinem schroffen Felsabsturz zur Glockwandscharte hin, mit seinen  nach Norden steil abfallenden Wänden.

Schwierigkeit
schwer
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Parkplatz Leonhardhütte am Maltaberg



Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Das Reitereck (2 790 m) ist der höchste Berg im Gipfelreigen, der unmittelbar vom Maltaberg aus erreicht werden kann. Es geht  zunächst auf einer Schotterstraße Richtung Norden in die Faschaun und weiter auf das Maltinger Alpl. Im Frühling blüht es in den Senken und Mulden, im Sommer grasen hier Rinder, Pferde, Schafe und Ziegen. An der Ochsenhütte (2 195 m) vorbei in etwas steilerem Gelände auf einem markierten Steig bis zum Ostgrat, über den der Gipfel des Reiterecks schließlich erreicht wird.

Und doch gilt das Reitereck als gering schwierig zu ersteigender Gipfel - auch wenn Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, Bergerfahrung und gutes Schuhwerk zur "Ausrüstung" gehören sollten.

Wegbeschreibung

Wir starten in Malta, fahren mit dem Auto zum Maltaberg und dort bis zur Leonhardhütte hoch. Über das Faschaunatal wandern wir den rot markierten Weg in die Höhe, der sich immer wieder in weglosem Gebiet zu verlieren scheint. Links zweigt der kaum sichtbare Pfad zum Faschaunereck ab, wir aber gehen geradeaus weiter bis zur Ochsenhütte.
Noch trennen uns mehr als 800 Höhenmeter vom Gipfel des Reiterecks! Bei der Ochsenhütte wird der Bergweg zur Pfadspur. Durchs Quellgebiet des Feistritzbaches (der im Maltatal bei Feistritz als Wasserfall von den Felsen stürzt) steigen wir über Geröll und Felsen bergan; vor uns sehen wir in die sattelartige Einschartung der Lasörnscharte ein. Darüber erhebt sich das Reitereck, hinter uns (im Osten) glänzt die Wandspitze, rechter Hand fallen die Glockenwände steil zum Lasörnsee ab.
Allmählich wird der Aufstieg immer steiler; hier ist Aufmerksamkeit erforderlich, der Boden ist rutschig. Wir genießen die Stille und die Nähe des Himmels - und die Fernsicht bis zu den Karawanken und bis in das Dachsteingebiet.
Der Rückweg führt auf bekanntem Weg zurück zum Ausgangspunkt, wo wir zur Jause einkehren.

(Beschreibung "Bergauf Bergab" von Jo Schulz-Vobach)

Höchster Punkt
2.726 m
Zielpunkt

Reitereck


Ausrüstung

Wander-Freizeitkleidung, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, Bergerfahrung und gutes Schuhwerk!

Sicherheitshinweise

Wir achten auf die Wegbeschaffenheit und auf die Wetterverhältnisse.


Anreise

Mit dem Auto: Über die Tauernautobahn A10 - Ausfahrt Gmünd bzw. über die B99 bis Gmünd, weiter auf der L12 bis Malta (Bushaltestelle Gemeindeamt). Weiter auf den Maltaberg bis zum Parkplatz Leonhardhütte.

Öffentliche Verkehrsmittel

ÖBB Busverbindung 5130, Bushaltestelle Malta (nähe Gemeindeamt Malta)

Mit dem Taxi weiter bis auf den Maltaberg.

Parken

Parkplatz Leonhardhütte am Maltaberg


Autor
Bewertung 3,3
4 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Allgemeine Infos

Einkehrmöglichkeit
Fauna
Aussichtsreich

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%name% %region%
%type% %elevation%