Schluchtweg Millstatt - BERGFEX - Wanderung - Tour Kärnten

Wanderung

Schluchtweg Millstatt

Wanderung
Karte
Karte ausblenden
Drucken

Schluchtweg Millstatt

Wanderung

Tourdaten
8,46km
604 - 1.626m
Distanz
1.053hm
31hm
Aufstieg
05:30h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Abwechslungsreiche 1.000 Höhenmeter führen direkt vom See durch die Millstätter Schlucht bis zur bewirtschafteten Schwaigerhütte auf die Millstätter Alm. 

Schwierigkeit
schwer
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

9872 Millstatt



Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Entlang des Weges im Bereich der Schlucht findet man einzigartige Gewächse wie das gefleckte Knabenkraut, bei dem es sich um eine geschützte, heimische Orchideenart handelt. Trittsicherheit und geeignetes Schuhwerk ist für die Begehung des Schluchtweges Voraussetzung. Vor allem an heißen Sommertagen ist der Aufstieg durch die Schlucht eine erfrischende und kühlende Alternative zu den Wanderwegen auf der Millstätter Alm. Für den Rückweg empfiehlt sich eine Fahrt mit dem Nockmobil (siehe Punkt Anreise).

ACHTUNG: Bitte blieben Sie auf der hier beschriebenen Wanderroute (!) und beachten Sie die aktuellen Teilsperrungen und Umleitungen des Schluchtweges. Aufgrund von vergangenen Unwettern sind die zahlreichen Brücken einsturzgefährdet. 

Wegbeschreibung

Die Wanderung startet direkt im Ortszentrum von Millstatt. Alternativ kann können auch die verschiedenen Einstiegsmöglichkeiten (z.B. in Obermillstatt) gewählt werden. Von Millstatt aus folgt man der Aribostraße bis zum Kongresshaus/Gemeindeamt. Am Marktbrunnen biegt man links in die Kalverienbergstraße ab. Nach wenigen Metern kommt man an die Weggabelung Kleindombra/Großdombra. Hier befindet sich der Einstieg zum Millstätter Schluchtweg (Weg Nr. 193) entlang des Riegerbaches. Nach ca. 1 km überquert der Schluchtweg die Obermilllstätter Landesstraße. Der Schluchtweg führt nun über einen alten Bergweg etwas westlich gehalten vom Bach bergwärts (Weg- Nr. 36 A). Nach 2,6 km überquert man die Schlucht und wechselt auf die andere Seite des Baches bis man auf den Weg Nr. 1917 trifft. Man folgt diesem Weg, der bei der Herzoghütte vorbei  wieder zurück in die Schlucht führt. Wieder in der Schlucht angelangt, folgt ein Aufstieg zur Hochrindlquelle. Hier trifft der Schluchtweg auf die Millstätter Almstraße, der man ca. 400 Meter lang folgen muss, bis ein alter Bergweg in einer Kurve wieder abzweigt und die letzten 200 Höhenmeter bis zur Schwaigerhütte führt.

Von hier hat man die Möglichkeit mit dem Nockmobil den Rückweg anzutreten (siehe Punkt Anreise) oder über den Rundweg "Vom Plateau auf die Alm" zurück an den See zu gelangen.

Wichtig: In der Schlucht sind teilweise Trittsicherheit und aufgrund der Nässe rutschfeste Wanderschuhe erforderlich.

ACHTUNG: Bitte blieben Sie auf der hier beschriebenen Wanderroute (!) und beachten Sie die aktuellen Teilsperrungen und Umleitungen des Schluchtweges. Aufgrund von vergangenen Unwettern sind die zahlreichen Brücken einsturzgefährdet. 

Höchster Punkt
1.626 m
Zielpunkt

Schwaigerhütte

Höhenprofil

Ausrüstung

Wichtige Voraussetzungen für das Gelingen einer Bergtour ist neben dem genauen Studium von Führer und Karten, eine optimale Ausrüstung. Zur Grundausrüstung gehören:  

Solide, gut passende Berg- oder Wanderschuhe mit griffiger Profilsohle Wasser- und windabweisende Bergbekleidung im Schichtenprinzip, Wanderstöcke Sonnenbrille, Sonnenschutz Mobiltelefon und Wanderkarte Ein Erste-Hilfe-Paket  Sowie ausreichend zu Trinken und eine Jause

 

Sicherheitshinweise

Richtiges Verhalten in den Bergen:

Eine sorgfältige Tourenplanung anhand von Beschreibungen und Wanderkarten ist unerlässlich für das Gelingen einer Bergtour. Ebenso wichtig ist es, die Bergerfahrung, Kondition, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Belastbarkeit aller Teilnehmer richtig einzustufen. Verlassen sie niemals die markierten Wanderwege und vermeiden Sie Abkürzungen. Informieren Sie sich vor der Wanderung über die Wetterverhältnisse und kehren Sie bei Wetterverschlechterung ins Tal zurück. Die Berge sind für alle da. An ihrer Erhaltung und Sauberkeit mitzuhelfen, ist Pflicht jedes Wanderers. Man soll seine Abfälle ins Tal mitnehmen, die Tier- und Pflanzenwelt soll geschont werden. Hunde immer unter Kontrolle halten und an der kurzen Leine führen. Ist ein Angriff durch ein Weidetier abzusehen muss der Hund sofort abgeleint werden. Österreichs Bäuerinnen und Bauern leisten einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung unserer Almlandschaft. Wir bitten Sie als Besucher, sich respektvoll an diese wunderschöne Landschaft anzupassen. Begegnen Sie den hier arbeitenden Menschen, der Natur und den Tieren mit Respekt. 

 Hier die wichtigsten Notrufnummer bei einem Unglücksfall in Österreich: 

140 Alpiner Notruf 144 Rettungsnotruf 112 Europäischer Notruf (aus allen Netzen möglich. Mobiltelefon ausschalten und nach dem Einschalten statt dem PIN die Nummer “112” wählen)
Tipps

Gönnen Sie sich nach der Wanderung eine wohltuende Auszeit im Kärnten Badehaus in Millstatt.

Zusatzinfos

Weitere Informationen zum Wandergebiet der Region finden Sie unter www.millstaettersee.at/wandern.


Anreise

Mit dem eigenen Auto über die Millstätter Bundesstraße direkt ins Ortszentrum von Millstatt am See.

Öffentliche Verkehrsmittel

Als Zubringer zum öffentlichen Verkehr ist das Nockmobil als bedarfsorientiertes Anrufsammeltaxi eine grüne Alternative zum Auto und bringt Sie flexibel von Haltepunkt zu Haltepunkt. 

Lassen Sie sich mit dem Nockmobil bis zum Ausgangspunkt der Wanderung im Ortszentrum Millstatt hin- und von der Schwaigerhütte (Haltepunkt NM 9123) wieder retour bringen. 

Zur Buchung einer Fahrt mit dem Nockmobil empfehlen wir eine Vorlaufzeit von rund einer Stunde. Das Anrufsammeltaxi kann telefonisch unter +43 123 500 444 24, über die App oder die ISTmobil Website gebucht werden.

Parken

Im Ortszentrum von Millstatt in der Aribostraße sowie in der Seemühlengasse stehen zahlreiche kostenpflichtige Parkplätze zur Verfügung.


Autor
Die Tour Schluchtweg Millstatt wird von outdooractive.com bereitgestellt.
Bewertung 4,0
4 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Allgemeine Infos

Einkehrmöglichkeit
Geheimtipp

Beliebte Touren in der Umgebung

Slow Trail Weissensee

mittel Wanderung
6,45km | 71hm | 02:30h

Rundwanderweg zum Mirnock

mittel Wanderung
12,38km | 940hm | 05:02h

Enzian-Granatsteig & Almbrunnsteig

leicht Wanderung
7,95km | 458hm | 03:15h

Spitzeck über Jägersteig, Kärnten/Österreich

mittel Wanderung
2,15km | 712hm | 01:08h

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%name% %region%
%type% %elevation%