Etappe 8 "Gmeineck. Übergang in die Welt der Dreitausender" - BERGFEX - Wanderung - Tour Kärnten

Wanderung

Etappe 8 "Gmeineck. Übergang in die Welt der Dreitausender"

Wanderung
Karte
Karte ausblenden
Drucken

Etappe 8 "Gmeineck. Übergang...

Wanderung

Tourdaten
42,5km
589 - 2.552m
Distanz
2.976hm
Aufstieg
16:30h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Etappenausschnitt des Millstätter See Höhensteigs

Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Gasthof Trattler



Beschreibung

Startpunkt: Gasthof Trattler
Endpunkt: Pichlhütte
Länge: ca. 47,2 km
Gehzeit: ca. 16,5 Stunden
Höhendifferenz: ca. 1974 m Schwierigkeitsgrad: mittel bis schwer Schönster Platz: „3 Täler Blick“

Vorschlag:
1. Tag bis zum Kolmwirt – dort Übernachtung – Gehzeit ca. 4 Stunden
2. Tag über das Gmeineck bis Altersberg – dort Übernachtung – Gehzeit ca. 7,5 Stunden
3. Tag bis zur Piechlhütte – Gehzeit ca. 6 Stunden

Der landschaftlich schönste Etappenausschnitt Parkplatz Kohlmaierhütte - Parkplatz Taca Tuca Länge: ca. 13,2 km, Gehzeit: ca. 5,5 Stunden
Fotopunkte: Gmeineck, Bergfriedhütte

Einkehrmöglichkeiten:
Kohlmeier Hütte
Bergfriedhütte

Vom Gasthof Trattler folgen Sie der asphaltierten Straße Richtung Wunderblume. Kurz davor erreichen Sie einen Wanderweg, der bis zum Karlbauer und weiter bis zur Hohenburg führt. Von dort geht es zurück zum Karlbauer und weiter bis zum Kolmwirt und dem Sender. Kurz nach dem Sender biegen Sie in einen kleinen Wanderweg ein, um zum schönsten Platz der Region, dem "3 Täler Blick", zu gelangen. Denselben Wanderweg zurück und dann dem befestigten Schotterweg folgen Sie nun bis zur Kohlmaierhütte.

Von dort aus führt Sie der Wanderweg bis aufs Gmeineck in 2.592 Metern Seehöhe. Vom Gmeineck geht der Weg weiter bis zur Bergfriedhütte, von welcher aus Sie der befestigten Schotterstraße bis hinunter zum Parkplatz Taca Tuca folgen.

Von dort aus gelangen Sie über eine Asphaltstraße bis nach Zelsach und weiter bis nach Hintereggen, wo die Straße in eine befestigte Schotterstraße mündet und bis zum Kreuz und weiter über St. Paul führt. Weiter geht es dann über eine Asphaltstraße Richtung Lieserhofen, vorbei am Gasthof Perauer. In Lieserhofen folgen Sie dem Flussweg Richtung Raiffeisenbank und dort überqueren Sie die Bundesstraße. Über die Grutbrücke gelangen Sie auf den Kirchsteig, einen Wanderweg der bis Lieseregg führt und von dort auf einer asphaltierten Straße weiter und über den Wanderweg bis Kötzing. Auf einer asphaltierten Straße führt Sie die Etappe weiter durch Unterhaus bis zur Burg Sommeregg, durch die Ortschaft Treffling hinauf, wo Sie bei der Maustelle in den Wanderweg einbiegen. Anschließend gelangen Sie über eine befestigte Schotterstraße zum Ziel der Etappe „“Übergang in die Welt der Dreitausender“ - zur Pichlhütte.

Höchster Punkt
2.552 m

Rast/Einkehr

Kohlmeier Hütte
Bergfriedhütte

Kartenmaterial

Freytag & Berndt WK 222 Bad Kleinkirchheim-Nationalpark Nockberge-Millstätter See-Turracher Höhe-Radenthein und Wanderbuch: Der Millstätter See Höhensteig. Verborgene Bergberührungen® - erhältlich im Infocenter Seeboden Tel: 04766/3700 E-Mail: info@millst


Anreise

vom Millstätter See aus nach Lendorf zum Gasthof Trattler

Bewertung
0 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Schotter
Wiese
Wald
Fels
Ausgesetzt
Verkehr

Touren in der Umgebung

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%