Die Römerstraße von Iregua: Abschnitt Ortigosa - Villoslada (Etappe 3)

Logo Die Römerstraße von Iregua: Abschnitt Ortigosa - Villoslada (Etappe 3)
Logo Die Römerstraße von Iregua: Abschnitt Ortigosa - Villoslada (Etappe 3)
Tourdaten
10,49km
1.039 - 1.165m
Distanz
208hm
226hm
Aufstieg
02:55h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Tramo 3 de la Vía Romana del Iregua: Ortigosa - Villoslada

Wegverlauf
Ortigosa de Cameros (1.069 m)
Peñaloscintos (1.047 m)
2,0 km
Villoslada de Cameros (1.064 m)
10,2 km
Corona
10,4 km
Beschreibung

Verlassen Sie das Dorf über die Zufahrtsstraße und nehmen Sie die Straße nach Peñaloscintos auf der rechten Seite. Der Straße folgend erreichen Sie das Dorf und überqueren es in Richtung Friedhofsstraße, um auf einem Weg weiterzugehen, den Sie in einer Kurve durch ein Tor nach rechts verlassen. Sie grenzen an eine Wiese und beginnen einen sanften Anstieg zwischen Eichen in der Talsohle, bis Sie ein weiteres Tor erreichen, das die Gemeinden Ortigosa und Villanueva trennt. Dann geht es bergauf bis zu einer Lichtung mit Wiesen und weiter in die gleiche Richtung, nun leicht bergab, bis man auf einen Weg trifft.Nachdem man ihm etwa 40 Meter nach rechts gefolgt ist, verlässt man ihn wieder nach links und steigt zwischen Steinmauern bis zum Ortsrand von El Hoyo hinab, wo man auf den Weg trifft, der von Pradillo und Villanueva kommt und in Abschnitt 2A beschrieben wurde. Wir verlassen die Ruinen der Einsiedelei des Weilers und steigen auf dem Weg zwischen Steinmauern hinunter zu einem Bach, den wir über einen Holzsteg überqueren, um dann leicht anzusteigen, bis wir Weiden mit großen Eichen und alten, halb verfallenen Mauern erreichen.Wir gehen neben der Mauer auf einem schmalen Pfad weiter, bis wir auf einen Weg stoßen, den wir überqueren und dann neben der Mauer weitergehen, um erneut einen wenig markierten Weg zu überqueren, auf dem wir links unter großen Eichen die Einsiedelei von Ollano sehen können. Der Weg führt hinunter zu einer großen Wiese am Fuße einer Schlucht und biegt leicht nach links ab, um dann sanft zu einem Hügel anzusteigen. Wir überqueren den Hügel und steigen parallel zu einem Weg auf der linken Seite ab, bis wir einen Bach erreichen, den wir über einen Holzsteg überqueren.Zwischen Eichenbäumen geht es weiter bergauf, bis man den Drahtzaun, der die Gemeinden Villanueva und Villoslada trennt, durch ein Holztor überquert und zu einer Feuerschneise gelangt, von der aus man einen guten Panoramablick auf die Sierra de Cebollera genießen kann. Nach der Feuerschneise kommt man an einem Steinhaufen vorbei und geht weiter auf einem Pfad in einem flachen Gebiet, der leicht ansteigt, bis er zwischen Eichen und Kiefern zu einem Waldweg führt, dem man bis zu einem anderen Weg folgt, auf dem man nach links weitergeht. Nach wenigen Metern biegen wir rechts in einen Weg ein, der abwärts führt, vorbei an einem Brunnen auf der rechten Seite, in Richtung des Dorfes Villoslada, das wir betreten, indem wir am Friedhof vorbeigehen.

Höchster Punkt
1.165 m
Höhenprofil
© outdooractive.com

Autor

Gesamtbewertung

5

0

%

4

0

%

3

0

%

2

0

%

1

0

%

Error
Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es erneut.
Vielen Dank für deine Bewertung

Bewertung wurde gelöscht

GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone