Suche ()
Themen einblenden
Skigebiete
Langlaufen
Unterkünfte
Sommer
Wandertouren
Alpintouren
Wintertouren
Biketouren
Lauftouren
Badeseen
Hangneigung
45°
40°
35°
30°

BERGFEX: Sehenswürdigkeiten - Wandern im Gemeindegebiet - Leiben - Ausflugsziel - Sightseeing

Freizeittipps Leiben

Wandern im Gemeindegebiet

Karte
Karte ausblenden

Die Urlaubsgemeinde Leiben, nördlich von Melk, im südlichen Waldviertel, erstreckt sich von der Donau hinein ins schöne Weitental. Durch das milde, sonnige und niederschlagsarme Klima ist Leiben ein idealer Erholungsort.

92 Donauseerunde

Ausgangspunkt: Freizeitzentrum Weitenegg
Streckenlänge: ca. 5 km; Gehzeit: 1,5 Stunden
Streckencharakteristik: 50% Asphalt, 50% Naturwege
Tiefster/höchster Punkt: 205 m/214 m
Du beginnst die Wanderung beim Freizeitzentrum Weitenegg, am Fuße der
gleichnamigen Ruine. Erstmals 1108 erwähnt, hatte sie verschiedene Besitzer, wie
die Kuenringer, Freiherrn von Fürstenberg und die Habsburger. Derzeit ist sie in
Privatbesitz.

Du überquerst den Weitenbach und folgst dem Treppelweg, der auch von Radfahrern
benützt wird. Nach rund 1,5 km erreichst du das Freizeitzentrum Luberegg.
Der Beschilderung folgend kommst du zum Steg über den Altarm und die Fischwanderhilfe.
Nach der Überquerung halte dich rechts und folge einfach dem
Naturweg. Entlang der Strecke hat man einen herrlichen Blick auf die Ruine
Weitenegg und das Freizeitzentrum. Kurz danach kommst du erneut zu einem
Steg, der das Begleitgerinne überspannt. Hier geht der Weg zurück zum Ausgangspunkt.
Oder du schließt gleich die Bieberrunde an.

93 Biberrunde

Ausgangspunkt: Freizeitzentrum Weitenegg
Streckenlänge: ca. 5 km; Gehzeit: 1, 5 Stunden
Streckencharakteristik: 50% Asphalt, 50% Naturwege
Tiefster/höchster Punkt: 207 m/214 m

Diese Wanderung beginnt ebenfalls beim Freizeitzentrum Weitenegg. Du gehst nach Westen und kommst nach rund 1 km zum Steg in Urfahr (Donauseerunde).
Diesen überquerst du und gehst rechts weiter. Nach rund 2 km kommst du zu einem Auwaldrest (Naturdenkmal) und siehst schon die „Arbeitsplätze“ der Biber.
In den Abendstunden kann man auch die scheuen Tiere beobachten. Aber auch verschiedene Enten, sowie den seltenen Eisvogel sieht man. Du überquerst nach rund 500 m einen Steg und gehst am anderen Ufer zum Ausgangspunkt zurück.

Marterlweg

Ausgangspunkt: Europaschloss Leiben Streckenlänge: 12,5 km Gehzeit: 3 - 4 Stunden Wanderungen ganzjährig möglich Tiefster/Höchster Punkt: 250 m/330 m

Weg 1: Wir starten beim Europaschloss Leiben und gehen bis zum Meierhof, dann links Richtung Weinzierl. Dort angekommen zweigen wir beim Hinweisschild erneut nach links ab und gehen Richtung Henzing. Sobald wir am Henzing angelangt sind, haben wir einen herrlichen Blick auf das Stift Melk, ins Donautal und auf die Berge des Alpenvorlandes.

Wir folgen der Straße vorbei am Wetterkreuz bis zum Marterl am Urfahrberg. Hier wenden wir uns nach rechts Richtung Lehen, dass wir nach wenigen Gehminuten bereits sehen können. Ehe wir Lehen erreichen, kommen wir noch beim Marterl Bandion vorbei. Hier bietet sich die Möglichkeit eine Abkürzung über Kaumberg zu wählen.
Du folgst dem entsprechenden Pfeil nach rechts und erreichts, der Beschilderung folgend, vorbei an wieteren Marterl, das Wetterkreuz beim Sportplatz und den Hauptweg. In Lehen angekommen führt der Weg vorbei beim Gasthaus Gruber (Donaublick-Waldviertler Küche) die Klaus hinunter nach Ebersdorf.

Wir folgen der Beschilderung, überqueren den Losaubach und benützen die alte Straße vorbei beim Gasthof Dürregger (Waldviertler Schmankerl) und Gasthaus Kogler (Fischspezialitäten) den Felsenweg. Hier biegen wir rechts ab und folgen dem Felsenweg bis zur Gabelung nach der Bahnübersetzung, dann geht es links über den Neubel auf ein Hochplateau, das so genannte Joi. Hier bietet sich ein herrlicher Ausblick auf das Stift Melk, das Kraftwerk Melk, das Alpenvorland, sowie auf die Nibelungenstadt Pöchlarn.

Nach einer verdienten Rast geht es der Beschilderung folgend durch ein kurzes Waldstück vorbei an den Grabenhäuser zum Raschpenholz und weiter über Feldwege, von denen man einen schönen Ausblick auf das Schloss Artstetten hat, zum Erlanghof und Losau. Beim Glockenturm in Losau vorbei geht die Wanderung weiter Richtung Leiben, das wir nach rund 20 Minuten erreichen. Wir gehen durch den Ort, vorbei am Gasthaus Hochstöger (Regionale Küche) und erreichen nach einer zwar anstrengenden aber wunderbaren Wanderung unseren Ausgangspunkt, das Europaschloss Leiben.

Alternativer Start : Du beginnst die Wanderung beim Freizeitzentrum in Weitenegg, unterhalb der Ruine. Der Weg geht ein kurzes Stück entalg der Bundesstraße 3, über den Bahnhof Urfahr, wo du ein Materl mit lebensgroßer Madonnen-Statue erreichst. Weiter durch den Ort, den Bahnübergang querend bis zum Materl am Urfahrberg, wo du den Hauptweg erreichst.

Unterkünfte finden Leiben
Letzte Bewertungen

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%