Suche ()
Themen einblenden
Skigebiete
Langlaufen
Unterkünfte
Sommer
Wandertouren
Alpintouren
Wintertouren
Biketouren
Lauftouren
Badeseen
Hangneigung
45°
40°
35°
30°

BERGFEX-Trailrun über einen Vorberg vom- und um den Badener Lindkogel (Helenental) - Trailrunning - Tour Niederösterreich

Trailrunning

Trailrun über einen Vorberg vom- und um den Badener Lindkogel (Helenental)

Trailrunning
Karte
Karte ausblenden
Tourdaten
8km
228hm
01:00h
242 - 435m
228hm
Distanz
Aufstieg
Dauer
Kurzbeschreibung

Ausgangspunkt: Parkplatz gegenüber „Landgasthof Cholerakapelle“, GPS 48.013575, 16.170490
Gelaufene Durchschnittsgeschwindigkeit 7:07 / km
2 längere anstrengende Anstiege, der erste ist der anstrengendere.

Schwierigkeit
leicht
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Parkplatz gegenüber „Landgasthof Cholerakapelle“, GPS 48.013575, 16.170490


Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Wir starten ab dem Parkplatz beim „Landgasthof Cholerakapelle“ neben der Schwechat, über die Brücke und laufen linkerhand neben dem Hang den zuerst kurz ansteigenden Waldweg entlang (wer mag kann auch die reizvollen kleinen Wege nahe dem Flussbett weiter links erkunden).
So wärmen wir uns circa 20 Minuten gemütlich auf diesem meist ebenen Erde/Kiesel-Waldweg entlang der Schwechatau auf, bis wir zu einer Brücke mit 2 Villas und Kreuzung auf einen Waldweg knapp unterhalb einer aufwärts führenden Straße zur ersten Steigung, gelegen zwischen Ruine Rauhenstein und Rauheneck, gelangen.
Den Waldweg verlassen wir nach einer ersten, kleinen Anstrengung um die Asphaltstraße zu queren und nehmen den Waldweg vis-a-vis, der, weil er im weiteren Verlauf sogar ein wenig bergab verläuft, Zeit zum Verschnaufen gewährt.
Danach haben wir ein kurzes Stück der Asphaltstraße ab der Rechtskurve, deren folgenden Linkskurve entfliehen wir der Straße sogleich wieder auf einen von uns in folge in großen Serpentinen belaufenen Waldweg der schon deutlich anstrengender ist und sich gegen Ende noch etwas steigert.
Nach etwa insg. 30 Minuten haben wir den ersten großen Anstieg geschafft und befinden uns in der Nähe und auf der Höhe der Ruine Rauheneck (die wir unbesucht zur Rechten hinter uns lassen).
Wir laufen zur Linken einen Waldweg entlang, der mit der Zeit stärker abfällt (Markierung weiß-blau-weiß) und uns somit ermöglicht wieder auf ein niedrigeres Pulsniveau zu kommen.
Nach circa 3 Minuten, an einer Forstwegskreuzung, biegen wir 90° rechts ab und orientieren uns nun einige Male an der Ausschilderung "Jägerhaus". Dann beginnt langsam aber sicher der zweite und letzte längere Anstieg, den wir nach circa 9 weiteren Minuten auch bewältigt haben. Dabei bekommt man die Chance statt der Forstpiste (einfacher) den Waldweg der direkt links daneben verläuft aber später wieder in letztere kurz einmündet zu nehmen. Nach einer letzten kurzen Steigung durch den Wald haben wir die größte Anstrengung hinter uns gebracht und wir gelangen auf eine eben verlaufene Forstpiste.
Nach kurzem Aufenthalt auf der Forstpiste achten wir auf den Eingang zu einem links, etwas tiefer gelegenen Waldweg, der uns romantisch an einem Hang entlang führt - es geht so gut wie nur noch bergab.
Danach laufen wir einen hübschen Waldweg einfach weiter hinab, nach etwa der Hälfte des Weges passieren wir eine Kreuzung wo nach links ein Abzweig Richtung „Hoher Lindkogel“ ausgeschildert ist, wir halten uns rechts.
Nach circa insg. einer Stunde sind wir wieder am Ausgangspunkt angelangt.

Höchster Punkt
435 m

Quelle
D.E.
Tour drucken
Bewertung
0 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%