Suche ()
Themen einblenden
Skigebiete
Langlaufen
Unterkünfte
Sommer
Wandertouren
Alpintouren
Wintertouren
Biketouren
Lauftouren
Badeseen
Hangneigung
45°
40°
35°
30°

BERGFEX: Hochstadelberg und Hennesteck - Wanderung - Tour Niederösterreich

Wanderung

Hochstadelberg und Hennesteck

Wanderung
Karte
Karte ausblenden

Hochstadelberg und Hennesteck

Wanderung

Tourdaten
18km
800hm
05:00h
892 - 1.334m
800hm
Distanz
Aufstieg
Dauer
Kurzbeschreibung

Eine nette Überschreitung von zwei Gipfeln, die eigentlich eher als "Winterberge" bekannt sind, aber auch im Sommer zu gefallen wissen.

Schwierigkeit
leicht
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Parkplatz Ötscherblick an der B28



Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Wanderstart ist beim Parkplatz Ötscherblick an der B28. Von hier gehen wir auf dem gut blau markierten Steig kurz durch den Wald und treffen bald auf eine Forststraße. Über diese geht's weiter aufwärts, an einem Hochstand vorbei, bis zur ersten Kehre/Kreuzung. Dort halten wir uns scharf rechts (ab hier unmarkiert) und kommen bald zu einer weiteren Kehre/Kreuzung. Hier gehen wir ein paar Meter auf dem rechten Fahrweg abwärts und sehen in einer Linkskurve den nicht besonders gut erkennbaren Einstieg zu einem Steig finden. Dieser führt uns nicht besonders steil hinauf auf den Westgipfel des Hochstadelbergs (1285m, Gipfelkreuz) mit seiner großartigen (!) Aussicht (etwa 30 flott gegangene Minuten ab Parkplatz).
Wir gehen über die bildhübsche Gipfelwiese Richtung Osten hinunter in einen Sattel, und hinauf auf den Ostgipfel. Dort beginnt links, beim höchsten Punkt, ein Steig, der oben gut zu erkennen ist. Diesem folgen wir über den NO-Rücken des Stadelberges durch schönen Mischwald hinunter. Teilweise ist der Steig schlecht zu erkennen, wer sich aber immer auf dem sanften Waldkamm hält, kann sich nicht wirklich verlaufen, und wer ihn wirklich verliert, möge einfach in die linke Flanke ausweichen und durch diese weglos, aber nur mäßig steil bis zum querenden, blau markierten Wanderweg absteigen. Wer auf dem Steig bleibt erreicht ihn nach etwa 20 Minuten ab dem Ostgipfel. Dann folgen wir dem Weg nach rechts abwärts bis auf eine Wiese, wenig später auf eine Forststraße und auf dieser wieder nach rechts. Kurz darauf kommen wir zu einer Kreuzung und nehmen die linke Forststraße (Wegweiser Hennesteck, ab hier rot markiert). Bald zweigt rechts ein Steig ab (markiert, beschildert), der uns zuerst durch Wald, dann durch einen unschönen Kahlschlag schließlich zur Anna-Alm führt. Etwa 1:30 (zügige) Gehzeit ab Parkplatz.
Weiter Richtung NO auf einer Forststraße, die wir in der ersten Kehre gerade aus auf einen begrünten Rücken verlassen. Nach einer großen Wiese zweigt links der Gipfelaufstieg auf den Hennesteck ab (nicht beschildert, verblasst markiert). Der aussichtslose Gipfel ist in wenigen Minuten erreicht.
Zurück beim gut rot markierten Hauptweg gehen wir wieder nach links (NO) zuerst eben, dann sanft abwärts durch den Wald und über Wiesen, bis wir wieder einen Forstweg erreichen. Hier gehen wir wieder nach rechts (mittlerweile Richtung S), kommen bald beim Weißen Kreuz vorbei und erreichen bald die Jausenstation beim Hof Waldbauer. Den Markierungen folgen wir weiter abwärts, mal auf Forststraßen, mal auf breiten Wegen, bis wir unter dem Schlepplift durchgehen. Dort wieder nach rechts weiter abwärts bis zur Talstation, dem tiefsten Punkt der Wanderung. Dort steht der erste Wegweiser nach "Wastl am Wald", dem folgen wir jetzt wieder aufwärts, zuerst auf einer Straße, dann wieder auf einem Steig durch Wald und über Wiesen, dann wieder auf einer Forststraße zum Hof Karnreit (immer gut beschildert). Hier rechts weiter aufwärts, kurz nach einer Kehre links ab in den Wald, wieder auf wechselnden Wegen, bis wir schließlich eine Forststraße erreichen, die nach Norden dreht, und auf der wir wieder auf den bereits bekannten Weg treffen.
Über diesen gehen wir zurück bis zu dem Punkt, wo der Steig vom Stadelberg-Ostgipfel einmündet. Nun gehen wir aber einfach gerade weiter, zuerst durch Wald, dann durch einen Kahlschlag, dann mündet der Weg wieder in einen Forstweg. Gerade weiter bis in die "erste Kehre/Kreuzung" von vorhin, und auf bekanntem Weg zurück zum Parkplatz.

Höchster Punkt
Hennesteck (1.334 m)
Zielpunkt

Parkplatz Ötscherblick an der B28


Alternativen

Man kann auch in Annaberg starten.
Man kann auch nur den Hochstadelberg besteigen. (der ist meiner Meinung nach viel lohnender als der Hennesteck.) Siehe hierzu auch meinen Bericht: www.bergfex.at/sommer/oesterreich/

Rast/Einkehr

Anna-Alm, Jausenstation Waldbauer, vorher Öffnungszeiten erkunden!

Ausrüstung

Gute Bergschuhe, Proviant und Wasser, evtl. Wanderstöcke, Sonnenschutz, Regenschutz, Handy, und was man sonst so in den Bergen braucht!

Sicherheitshinweise

Technisch einfache, aber relativ lange Wanderung. Meist, aber nicht durchgehend markiert (Hochstadelberg).

Kartenmaterial

Ich schwöre auf die Karten im Maßstab 1:25.000 von Freytag&Berndt.
Hier brauchen wir die Ausschnitte NL 33-02-04 Ost, Ötscher UND NL 33-02-05 West, Türnitz.


Anreise

Von Wien auf die A1, Ausfahrt St. Pölten Süd, auf die B20 Richtung Mariazell. Kurz nach Lassingrotte auf die B28 Richtung Scheibbs. Nach wenigen Kilometern liegt zur Rechten der Parkplatz Ötscherblick.

Parken

Parkplatz Ötscherblick an der B28

Tour drucken
Bewertung
0 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Schotter
Wiese
Wald
Fels
Ausgesetzt
Verkehr

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%