Dürrenstein über die Herrenalm - BERGFEX - Wanderung - Tour Niederösterreich

Wanderung

Dürrenstein über die Herrenalm

Wanderung
Karte
Karte ausblenden
Drucken

Dürrenstein über die Herrenalm

Wanderung

Tourdaten
18,6km
700 - 1.878m
Distanz
1.220hm
1.220hm
Aufstieg
06:00h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Der schnellste Weg auf den Ybbstaler Bergriesen

Schwierigkeit
mittel
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Parkplatz Taglesbachbrücke



Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Wanderstart ist beim Parkplatz an der Taglesbachbrücke an der B71. Dort folgt man den Markierungen auf einem Steig taleinwärts, an den Flanken des Scheiblingstein entlang bis zum Beginn einer Forststraße. Auf dieser weiter bis sie einen steilen, meist trockenen Wildbach überquert, wo sogleich rechts wieder ein Steig abzweigt. Wenig später trifft der wieder auf die Forststraße (man kann also gleich auf dieser gerade weitergehen), etwa 400 Meter weiter, wenn die Forststraße an Höhe verliert, zweigt rechts der nächste Steig ab (deutliche Markierung an einem Baum einige Meter neben der Straße), der bald in den Viehtriebsteig einmündet. Auf diesem geht es jetzt steiler, in mehreren Kehren, aufwärts, schließlich bei einem kleinen Wasserfall vorbei bis zur Herrenalm (1327m, etwa 1:45 ab Parkplatz).
Hier folgt man am besten nicht dem Wegweiser "Dürrenstein", sondern hält sich zunächst Richtung "Obersee, Lunz". Auf schlechten Wegspuren geht manüber Almen aufwärts, in etwa 15 Minuten zum Leonhardikreuz (auch Leonhardkreuz, Leonardikreuz oder Lehardikreuz). Von hier aus gibt es den ersten Aufblick zum Dürrensteingipfel. Auf diesen geht man jetzt direkt zu (nicht mehr Richtung Lunz, sondern flach über die Alm nach SW). Gemütlich geht es über Wiesen und durch lichten Baumbestand, schließlich durch Latschen bis zum Ende der Kuhweide (Zaun). Dann wird es wieder etwas steiler, wieder durch Latschen aufwärts in den schwach ausgeprägten Sattel zwischen Dürrenstein und Kleinem Dürrenstein. Etwas später kommt man bei einer großen Doline vorbei, in der oft bis weit in den Sommer hinein Schnee liegt. Bald erreicht man die Abzweigung des Weges zur Ybbstaler Hütte, wir gehen aber links zum Gipfel. Ein letztes Mal wird es noch steil, dann ist das wunderschöne Gipfelkreuz erreicht (etwa 3:30 ab Parkplatz). Das Panorama ist an klaren Tagen eines der schönsten, die man in Niederösterreich erleben kann - der Dürrenstein ist meines Wissens nach der einzige Gipfel (zumindest aber einer von ganz wenigen) Niederösterreichs, von dem man den Großglockner - in etwa 194,5 Kilometern Entfernung - sieht. Auch der Blick auf den Hochschwab und die Gesäuseberge ist atemberaubend.
Abstieg auf der Anstiegsroute - etwa 2:30.

Hunde: Für fitte Hunde ist diese Tour durchaus geeignet. Aufpassen muss man aber bei der Durchquerung der Kuhweiden bei der Herrenalm, wo im Sommer viel Vieh ist (auch Jungtiere). Außerdem gibt es am Dürrenstein eine vergleichsweise hohe Dichte an Schlangen, auch danach sollte man die Augen offen halten.

Höchster Punkt
Dürrenstein (1.878 m)
Zielpunkt

Parkplatz Taglesbachbrücke


Alternativen

Im Abstieg kann man am Viehtriebweg gerade weitergehen bis zur Forststraße. Auf dieser kann man rechts, sogleich um die Kurve, an einem Haus vorbeigehen, und dann auf dieser Straße immer weiter, bis man die B71 erreicht. Links über die Brücke zurück zum Parkplatz.

Rast/Einkehr

Herrenalm

Ausrüstung

Gute Bergschuhe, Proviant und Wasser, evtl. Wanderstöcke, Sonnenschutz, Regenschutz, Handy, Karte und was man sonst so auf längeren Wanderungen braucht!

Sicherheitshinweise

Technisch relativ einfache Wanderung, trotzdem nichts für Ungeübte. Die Wege sind teils schlecht zu begehen (eng, verwachsen, geröllig, erdig - alles dabei), Trittsicherheit ist also schon erforderlich. Auch konditionell ist diese Tour eine Herausforderung. Keine Kletterstellen, keine wirklich ausgesetzten Stellen.

Kein Anspruch auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Daten. Begehen auf eigene Gefahr!

Die Route wurde NICHT mit einem GPS-Gerät aufgenommen, sondern auf der Karte nachgezeichnet. Sie stellt nur den groben Wegverlauf dar!

Kartenmaterial

Ich schwöre auf die BEV-Karten im Maßstab 1:25.000.
Hier brauchen wir die Ausschnitte NL 33-02-04 West, Lunz am See und NL 33-02-10 West, Hochschwab.


Anreise

A1 bis Ausfahrt Ybbs, dann auf der B25 durch Wieselburg, Purgstall, Scheibbs und Gaming bis zur Kreuzung mit der B71. Auf ihr durch Maierhöfen und Langau durch bis zum Parkplatz rechts neben der Straße (nicht direkt von der Straße sichtbar!) unmittelbar vor der Taglesbachbrücke.

Parken

Parkplatz Taglesbachbrücke

Bewertung 4,5
4 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Schotter
Wiese
Wald
Fels
Ausgesetzt
Verkehr

Beliebte Touren in der Umgebung

Ötscher

schwer Wanderung
9,84km | 1137hm | 05:30h

Grünau - Vordere Zeller Hut - Oischingkogel

Wanderung
10,9km | 838hm | 04:30h

Ötschergräben

mittel Wanderung
19km | 453hm | 08:00h

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%name% %region%
%type% %elevation%