Kartennavigation
Suche ()
Ebenen einblenden
Skigebiete
Langlaufen
Unterkünfte
Sommer
Wandertouren
Alpintouren
Wintertouren
Biketouren
Lauftouren
Badeseen
Karte einblenden
Karte ausblenden

BERGFEX: SCHÖPFL über Riesenbachklause Leopold Figl Observatorium und Schöpflklause 15.12.2017 - Wanderung - Tour Niederösterreich

SCHÖPFL über Riesenbachklause Leopold Figl Observatorium und Schöpflklause 15.12.2017

SCHÖPFL über Riesenbachklause Leopold Figl Observatorium und Schöpflklause 15.12.2017

SCHÖPFL über...


Wanderung

Kurzbeschreibung

Wanderung auf dem höchsten Wienerwaldberg mit Aussichtswarte und Schutzhaus

Schwierigkeit
leicht
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Riesenbachklause


Fotos
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Wanderstart ist neben der L127 (Schöpflgitter/St. Corona am Schöpfl) nahe der Riesenbachklause. Die Schöpfl-südseitigen Riesenbachklause wird überschritten und gegenüber hinter den Steinmauerwerk-Resten einer Hausruine im Linksbogen über die Wiese in den Wald und auf einen Traktorweg bis zum nächsten westlichen von der Landesstraße abzweigenden Forststraße (rd. 0,54 km auf rd. 535 m). Dieser folgen wir zuerst parallel zur Landesstraße gemäßigt ansteigenden hoch um nach einiger Zeit und nach einer schärferen Kurve wieder auf die Landesstraße zu kommen (rd. 1,5 km auf rd. 650 m).
Nun kurz auf der Straße entlang bis zur Passhöhe mit Parkplatz (rd. 1,8 km auf rd. 650 m). Hier zweigen wir rechts in den Wald rein und etwas später in die erste rechts wegführenden Forststraße (rd. 2,2 km auf rd. 662 m).
Jetzt ansteigend bei einer Jagdhütte vorbei (rd. 3,1 km auf rd. 750m) bis zu einem Sattel (rd. 3,3 km auf rd. 765 m) wo es links weiter am Bergrücken hoch geht.
Dem Bergrücken entlang kurz wieder runter und danach hoch zum Mitterschöpfl mit dem Leopold Figl Observatorium (rd. 4,4 km auf rd. 882 m).
Weiter, jetzt wieder rd. 55 m runter bei einer Weggabelung mit Kreuz (rd. 5,1 km auf rd. 825 m)
am linken Steig etwas steiler hoch auf den höchsten Berg des Wienerwaldes dem Schöpfl. Kurz über die Wiese rechts in den Wald zur Matraswarte mit filigrane Stahlkonstruktion und mit außen angebrachter luftiger Stiege (bei Sturmböen rd. 5,5 km auf rd. 893m). Nach dem Besuch der Warte (Panoramarundumsicht) wieder runter. Jetzt zum nahen Schöpfl Schutzhaus (rd. 5,8 km auf rd. 850 m) Einkehrrast mit sehr guter Hausmannkost (z.B. Krammelknödel, Mehlspeisen etc.).
Danach über Forstwege und über dem Salygraben und der Schöpflklause (Museum rd. 8,5 km auf rd. 550 m) zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung (rd. 10,3 km auf rd. 525m).
Ein Großteil der Wanderung führt im Wald auf relativ flach ansteigenden/fallenden Forststraßen. Offene Bereiche (Wiesen) befinden sich bei den Klausen und auf den Gipfeln wie Mitterschöpfl, Schöpfl und beim Schöpfl Schutzhaus.

Höchster Punkt
Schöpfl (893 m)
Zielpunkt

Mitterschöpfl, Schöpfl, Schöpflklause und zurück zum Parkplatz nahe der Riesenbachklause


Alternativen

verkehrt herum

Rast/Einkehr

Schöpfl Schutzhaus

Ausrüstung

Wanderausrüstung

Sicherheitshinweise

Bei Schlechtwetter und Sturm bitte Vorsicht

Kartenmaterial

bergfex , amap, kompass;


Anreise

mit dem Auto über die L127 zur Riesenbachklause (zwischen St. Corona und Schöpflgitter)

Parken

neben der Landesstraße (L127) nahe bei der Riesenbachklause


Quelle
Erich Helferstorfer

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%