Von der Burg Kreuzenstein zum Michelberg - BERGFEX - Wanderung - Tour Niederösterreich

Wanderung

Von der Burg Kreuzenstein zum Michelberg

Wanderung
Karte
Karte ausblenden
Drucken

Von der Burg Kreuzenstein...

Wanderung

Tourdaten
17,21km
216 - 409m
Distanz
400hm
400hm
Aufstieg
04:45h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Eine Weinviertel-Wanderung auf historischem Boden nahe bei Wien, die sich besonders gut auch für die kalte Jahreszeit eignet.

Schwierigkeit
mittel
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Burg Kreuzenstein



Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Von der Burg Kreuzenstein, einem mittelalterlichen Monumentalbau, in dem Führungen angeboten werden, wandert man über sanfte Hügel und durch lichte Wälder, vorbei an Wiesen und Feldern in ein flaches Tal hinter dem „Goldenen Bründl“. Danach geht es an einem versteckten Weinberg unter dem Steinberg entlang auf die grasbewachsene Höhe des Michelbergs, der schon im Mittelalter ein beliebtes Wallfahrtsziel war. Archäologische Ausgrabungen am Michelberg führten bis in 9. Jh. zurück und die Grundrisse von Kirchen aus drei unterschiedlichen Geschichtsepochen werden für den Besucher dort anschaulich dargestellt.
Bei klarem Wetter ist die Aussicht vom Michelberg wirklich eindrucksvoll. Sie reicht tief ins Weinviertel ebenso wie bis zu den Berggipfeln des Alpenostrandes.
Besonders dann, wenn die Tage kurz sind oder die Schnee- und Eisverhältnisse Wanderungen in höheren Lagen schwierig machen, bietet die hier beschriebene Tour eine lohnende Alternative. Sowohl hinter dem Michelberg in der Region Steinberg-Hochberg als auch rings ums Schauerkreuz gibt es auch verschiedene Erweiterungsmöglichkeiten. Außerdem ist es möglich, bereits direkt in Korneuburg zu starten und die Burg Kreuzenstein über den Rohrwaldweg zu Fuß zu erreichen.
Die hier beschriebene Route ist auch sehr gut als Laufstrecke geeignet.

Wegbeschreibung:
Direkt beim großen Parkplatz vor der Burg Kreuzenstein beginnt ein markierter Wanderweg in Richtung Michelberg und „Goldenes Bründl“ (Hinweistafeln). Man überschreitet eine kleine Kuppe mit lichtem Mischwald und überquert eine Landesstraße, die man nach einer weiteren Kuppe kurz vor dem Schaflerhof wieder erreicht und ihr ca. 150 m weit folgt. Die hier als „Tresdorferweg“ gekennzeichnete Route verlässt diese Straße bald wieder und zieht als Feldweg in nördlicher Richtung zum Waldrand unterhalb des Toblerbergs hoch. Auf einem schönen Pfad durchquert man anschließend einen Buchenwald und erreicht den Forstweg Schauerkreuz II, der zum Wirtshaus „Goldenes Brünnl“ hinunter führt.
Beim Wirtshaus überquert man zunächst die Straße und hinter dem Parkplatz auch einen kleinen Bach. Anschließend wendet man sich nach links, folgt dem Hinweisschild „Michelberg“ und wandert ins flache und sumpfige Miesenbachtal hinein. Bei einer grün markierten Weggabelung folgt man nicht dem direkten Aufstieg auf den Michelberg, der nach links abzweigt, sondern geht gerade aus und noch ca. 1 km im Talgrund weiter, wo neuerlich eine grüne Markierung in rechtem Winkel nach links in den Wald hinauf führt. Dieser Markierung folgt man bergauf, zunächst in einem weiten Rechtsbogen, anschließend in einer Linkskurve, die an den Rand eines Weingartens führt. Bald danach biegt man neuerlich nach links ab und geht am Waldrand entlang auf einem schmalen Feldweg bergauf, der bald in einen wesentlich breiteren Weg mündet. Bei der nächsten Weggabelung hält man sich wieder links und erblickt hier zum ersten Mal in der Ferne die Kapelle am Plateau des Michelbergs. In südwestlicher Richtung geht es nun zwischen Feldern auf diesem breiten und lehmigen Feldweg geradeaus weiter, bis nach mehreren Abzweigungen der Kreuzweg unter dem Michelberg erreicht ist, dem man bergauf bis zu Station X folgt. Hier zweigt nach rechts ein Pfad ab, auf dem man nach wenigen Metern das Plateau des Michelbergs mit der Kapelle und den archäologischen Ausgrabungen erreicht hat.
Für den Weiterweg steigt man zunächst nach Süden zur „Jausenstation am Michelberg“ ab, die im Sommer zur Einkehr lädt, und folgt dann ihrer Zufahrtsstraße ca. 150 m weit, bis diese nach rechts abbiegt. Hier wendet man sich nach links und folgt ein kurzes Stück weit einem Feldweg bis zu einem versteckten Haus an der linken Wegseite, bei dem schrägt nach rechts unten ein unscheinbarerer Pfad in den Wald abzweigt. Man kann diesem Pfad folgen oder auch geradeaus weiter gehen, um jeweils wieder in das Tal des Miesenbaches abzusteigen. Im Talgrund hält man sich rechts und erreicht bald wieder den Fahrweg, der zurück zum Wirtshaus „Goldenes Bründl“ führt.
Abschließend kehrt man über den Forstweg Schauerkreuz II und den Tresdorferweg auf derselben Route wie beim Hinweg zur Burg Kreuzenstein zurück, sofern man keine Erweiterung über das Schauerkreuz einbauen möchte.

Höchster Punkt
Michelberg (409 m)
Zielpunkt

Burg Kreuzenstein


Alternativen

Für eine besonders familienfreundliche Kurzwanderung über den Michelberg wählt man als Ausgangs- und Endpunkt gleich das Wirtshaus „Goldenes Bründl“.

Rast/Einkehr

Wirtshaus „Goldenes Bründl“, Jausenstation am Michelberg

Ausrüstung

Wanderausrüstung.
In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte- Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, ausreichend Flüssigkeit und eine Wanderkarte der Region.

Sicherheitshinweise

Diese Tour weist keine besonderen Sicherheitsrisiken auf, die Weg-Markierungen sind allerdings teilweise lückenhaft.
Bei sehr feuchten Bedingungen können einige Wegabschnitte unangenehm lehmig sein (sprich: „gatschig“).


Anreise

Über die A22 auf die S1 zur Ausfahrt Korneuburg West, dort weiter in Richtung Leobendorf und Burg Kreuzenstein (Hinweisschilder).

Öffentliche Verkehrsmittel

Keine direkte Anbindung.
Die Burg Kreuzenstein ist jedoch von der S-Bahn-Haltestelle Korneuburg mit dem Taxi rasch zu erreichen.

Parken

Großer öffentlicher Parkplatz vor dem Eingang der Burg Kreuzenstein.


Quelle
Wolfgang Drexler
Bewertung
0 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Schotter
Wiese
Wald
Fels
Ausgesetzt

Beliebte Touren in der Umgebung

NÖ/Wien: Gugging - Tempelberg - Lourdesgrotte

leicht Wanderung
8,5km | 198hm | 02:30h

Stadtwanderweg 1 Kahlenberg (lt. Beschilderung)

leicht Wanderung
11,07km | 289hm | 02:53h

Mauerbach - Tulbinger Kogel

leicht Wanderung
12,3km | 312hm | 03:00h

Hermannskogel, ...

mittel Wanderung
9,72km | 408hm | 03:45h

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%name% %region%
%type% %elevation%