Der Hochleithenwald bei Wolkersdorf - BERGFEX - Wanderung - Tour Niederösterreich

Wanderung

Der Hochleithenwald bei Wolkersdorf

Wanderung
Karte
Karte ausblenden
Drucken

Der Hochleithenwald bei...

Wanderung

Tourdaten
18,41km
174 - 261m
Distanz
226hm
226hm
Aufstieg
04:45h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Eine Rundtour durch die typische Hügellandschaft des Weinviertels mit einem großen „Wildschweinwald“.

Schwierigkeit
mittel
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Schloss Wolkersdorf



Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Der Hochleithenwald ist nicht nur ein forstlich intensiv genutzter Wirtschaftswald, sondern auch die Heimat einer stattlichen Wildschwein-Population, wie der aufmerksame Besucher schnell bemerken wird. Neben Eicheln liefern wohl v.a. auch Bucheckern hier Nahrung für das „Schwarzwild“.
Dass es im Hochleithenwald auch eine beträchtliche Anzahl an Erdöl- und Erdgaspumpen gibt, stört auf der hier beschriebenen Wanderung nicht, da die Route fast ausschließlich durch idyllisches Agrarland und naturnahen Mischwald führt.
Besonders schön sind dabei die Waldrand-Zonen, wo der Blick weit über die sanften Hügel des Weinviertels streift und sich am Wegesrand manch Interessantes in der Tier- und Pflanzenwelt entdecken lässt.
Oberhalb von Pillichsdorf kann man diese Route auch sehr einfach zu einer viel kleineren Runde abkürzen (siehe Wegbeschreibung).

Wegbeschreibung:
Vom großen Platz vor dem Schloss Wolkersdorf aus geht man in Richtung Norden zur nahen Pfarrkirche und an ihr vorbei der „Friedhofsgasse“ entlang bis zur Kreuzung mit der „Kaiser Josef Straße“, in die man nach rechts einbiegt und ihr bis an den Ortsrand folgt. Bei einer leichten Rechtskurve zweigt nach links ein Fahrweg ab, dem man ein kurzes Stück weit folgt, bis eine Tafel „Walderlebnisweg“ nach rechts ins Gebüsch weist, wo ein unscheinbarer Pfad bergauf führt und zunächst dem Waldrand folgt, dann nach rechts in die Weinkulturen abzweigt und als befestigter Fahrweg ein Stück weit auch wieder bergab führt. Bei einer nachfolgenden T-Kreuzung wendet man sich nach links und steigt zu einer weithin sichtbaren religiösen Skulptur hoch und an ihr am Hauptweg in einer Links-Rechts-Doppelkurve vorbei und wieder bis zum Waldrand, wo sich der Weg nach rechts (Osten) wendet. Bei der Abzweigung „Waldlehrpfad“ geht man am Fahrweg geradeaus weiter und folgt ihm durch Obstplantagen und Weingärten bis zur nächsten T-Kreuzung, wo es rechts bergab zur Kellergasse von Pillichsdorf geht. Hier wendet man sich jedoch nach links und geht bergauf bis zum Fahrverbot am Waldrand, wo nach rechts ein Hohlweg abzweigt, der mit einem gelben Hinweisschild „Groß-Engersdorf“ gekennzeichnet ist.
Wenn man nur eine kurze Runde gehen möchte, folgt man an dieser Kreuzung dem Fahrweg geradeaus und erreicht schon bald bei einem Gatter des Wildzaunes den letzten Abschnitt der großen Runde, die man dort nach links abbiegend wieder aufnimmt.
Für die große Runde folgt man bei der Kreuzung am Waldrand oberhalb von Pillichsdorf dem Weg nach rechts in Richtung Groß-Engersdorf und bleibt bei der Rechtsabzweigung des Radweges „Hochleithenweg“ am geradeaus führenden Hauptweg, geht am Wildzaun entlang und an seinem Ende ebenfalls geradeaus weiter, passiert eine Feuchtwiese an der rechten Seite des Weges, der gleich anschließend einen leichten Knick macht, und folgt dem Weg bis zu einer scharfen Linkskurve. Bei der Rechtskurve des Hauptweges unmittelbar danach hält man sich geradeaus und geht zwischen Feldern und Weingärten immer gerade weiter bis auf einen flachen Rücken und dann leicht bergab zu einer Wegkreuzung. Hier geht man wieder geradeaus weiter und in den Wald hinein, hält sich bald danach aber leicht rechts und nimmt einen Weg auf, der unmittelbar am Waldrand entlang nach Norden führt. Bei der nächsten Wegkreuzung geht man weiter geradeaus und neuerlich am Waldrand entlang bis zu einer T-Kreuzung auf einer flachen Anhöhe, wo man sich zunächst links und dann gleich wieder rechts hält, um immer noch am Waldrand und leicht bergab zu wandern und bei einer weiteren T-Kreuzung einen Fahrweg zu erreichen, dem man nach links folgt. Durch ein Gatter hindurch geht es nun gerade in den Wald hinein und bis zu einer großen Lichtung links vom Weg. An deren Ende macht der Hauptweg zunächst eine Links- und dann eine Rechtkurve, der man bergauf folgt. Bald danach erreicht man bei einer Erdgaspumpe einen befestigten Fahrweg, dem man nach links folgt, wo er schon bald in einen Forstweg übergeht, der zunächst geradeaus führt. Nach einem Linksbogen durchschreitet man später eine lange Kastanien-Allee. Am Ende dieser Allee trifft man auf ein neues Eisentor und muss das eingezäunte Gelände auf einem etwas wackeligen Holzüberstieg verlassen. Danach wendet man sich nach rechts, womit man sich wieder auf der Radroute „Hochleithenweg“ befindet, der man nun folgt. Wenn man die vorhin erwähnte Abkürzung gewählt hat, stößt man bei diesem Gatter wieder auf die große Runde.
Bei einem Zaun wendet sich der Hauptweg bald nach links und führt an einem Jagdhaus und an Feldern vorbei zurück zum Ort Wolkersdorf, wo man durch die lange Holzfeldgasse und dann am Friedhof vorbei zur Kirche und zum Schloss zurückkehrt.
Bei einem Zaun wendet sich der Hauptweg bald nach links und führt an einem Jagdhaus und an Feldern vorbei zurück zum Ort Wolkersdorf, wo man durch die lange Holzfeldgasse und dann am Friedhof vorbei zur Kirche und zum Schloss zurückkehrt.

Höchster Punkt
261 m
Zielpunkt

Schloss Wolkersdorf


Ausrüstung

Wanderausrüstung.
In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte- Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, ausreichend Flüssigkeit und eine Wanderkarte der Region.

Sicherheitshinweise

Die hier beschriebene Tour weist keine besonderen Sicherheitsrisiken auf.


Anreise

B7 bis Wolkersdorf, ins Zentrum des Ortes und bis zum großen Parkplatz vor dem Schloss Wolkersdorf (Hinweisschilder).

Öffentliche Verkehrsmittel

S2, S7 und Regionalzüge von Wien Floridsdorf nach Wolkersdorf.

Parken

Öffentlicher Parkplatz vor dem Schloss Wolkersdorf.


Quelle
Wolfgang Drexler
Bewertung
0 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Schotter
Wiese
Wald
Fels
Ausgesetzt
Verkehr

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%name% %region%
%type% %elevation%