Kartennavigation
Suche ()
Ebenen einblenden
Skigebiete
Langlaufen
Unterkünfte
Sommer
Wandertouren
Alpintouren
Wintertouren
Biketouren
Lauftouren
Badeseen
Karte einblenden
Karte ausblenden

BERGFEX: 3-Kirchen-Rundwanderweg - Wanderung - Tour Niederösterreich

3-Kirchen-Rundwanderweg

3-Kirchen-Rundwanderweg


Wanderung

Kurzbeschreibung

Auf diesem Rundwanderweg erleben Sie viele wunderschöne Momente durch die Begegnung mit großen Teilen der Landschaft unseres Gemeindegebietes und drei atemberaubend schönen barocken Kulturdenkmälern, den Wallfahrtskirchen Hafnerberg, Klein-Mariazell und Altenmarkt.

Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Wallfahrtskirche Hafnerberg


Fotos
Beschreibung

1.Teilstrecke: Hafnerberg – Klein-Mariazell (Gehzeit: 1 Stunde 35 Minuten)

Sie starten Ihre Wanderung vor der wunderschönen barocken Wallfahrtskirche Hafnerberg, der Sie unbedingt einen Besuch abstatten sollten. Herrliche Fresken, eine prachtvolle Orgel und barocker Glanz erfreuen auch sicherlich Ihre Augen (Führungsanmeldung unter: 02673/2271).

Verlassen Sie die Kirche, so halten Sie sich nach den Stufen links und gehen, den Wegweisern folgend, Richtung Tamberg zur Fuchsbauer- Kapelle, die am Weg in einem recht hellen Wald steht und auch zu einer kurzen Andacht einlädt. Während des Wanderns durch den Wald werden Sie Spuren des alten Pecherhandwerkes an den Föhrenbäumen entdecken können.

Wenn Sie am Lochstein eines „Mystischen Platzes“ vorbeikommen, sollten Sie Ihren Blick nach links hinauf wenden, denn dort entdecken Sie eine Felsnadel, den „Druidenstein“, den man im Vorübergehen besuchen sollte. Gehen Sie nun am Lochstein vorbei und blicken nach links, wo in der Ferne das Hocheck, die Araburg, der Kirchenberg bei Hainfeld, die Ramsauer Berge und die Reisalpe zu sehen sind. Blicken Sie nach rechts, entdecken Sie die St. Pankraz Burgruine und den Peilstein.

Eben geht es nun zur Weggabelung am „Hüber-Kreuz“, dann weiter zu einem Bankerl, wo der Weg nun links in die Natur abzweigt. Ein schmaler Weg führt nun zum Wald, dem „Ganslsteig“, steil hinunter zum Klauswies-Bach und anschließend zum Thalerhof. Folgen Sie nun dem Wegweiser über den Steg und wenn Sie sich dann auf der Forststraße befi nden, biegen Sie links ab und erreichen dann, einen feuchten Waldweg aufsteigend, das „Schacher Kreuz“, um das sich so manche Sage rankt. Nun gehen Sie die Forststraße bergab, halten sich längs des Baches und gelangen so zur Wallfahrtskirche Klein-Mariazell, die heute in herrlichem Glanze, neu renoviert, erstrahlt. Einen Besuch in dieser ehemaligen Klosterkirche dürfen Sie nicht versäumen (Führungsanmeldung unter: 02673/7010). Sollten Sie Hunger und Durst haben, so besuchen Sie doch den „Kirchenwirt“ in Klein-Mariazell (Fam. Brunner, Ruhetag: Montag). Dieser Gasthof hat auch Zimmer (Tel.: 02673/24052).

2.Teilstrecke: Klein-Mariazell – Altenmarkt (Gehzeit: 40 Minuten)

Nach der verdienten Pause und dem Besuch der Wallfahrtskirche begeben Sie sich auf die zweite Teilstrecke, indem Sie sich von der Klosterkirche ausgehend auf die Straße Richtung Altenmarkt begeben, bis Sie zum Weg-Drehkreuz an der linken Seite kommen. Folgen Sie dem Wegweiser und Sie gelangen über die Wiese am Hang zum „Kögl-Kreuz“. Schließlich erkennen Sie schon die barocke Wallfahrtskirche von Altenmarkt, deren Ursprung aber wesentlich weiter zurückliegt. Auch sie ist einen Besuch wert, strahlt sie doch, umgeben von einem idyllischen Friedhof, den Charme einer kleinen Dorfkirche aus. Gehen Sie in den Ort hinein, erwartet Sie das nette, kleine Cafe „Via Sacra“ (02673/2223) zu einer kleinen Verschnaufpause.

3.Teilstrecke: Altenmarkt – Hafnerberg (Gehzeit: 30 Minuten)

Schon bald ist unser „Drei Kirchen“ – Rundwanderweg zu Ende. Die letzte Teilstrecke wartet auf Sie. Durch die Kirchengasse und Gartengasse begeben Sie sich, am Bildstock der „Schwarzen Mutter Gottes“ vorbei, Richtung Hafnerberg. Sie überqueren dann auf einem Steg den Klauswies-Bach und können dabei Reste der ehemaligen „Hafnerbrücke“ betrachten, die am Ende des 2. Weltkrieges gesprengt wurde.Danach passieren Sie rechts die „Nepomuk Kapelle“, überqueren die Straße und begeben sich, den Wegweisern folgend, links oder rechts, auf den Hafnerberg. Der linke Weg ist der „Alte Weg“, also jene Straße, auf der viele Pilger den Hafnerberg erreichten oder verließen, also ein historischer Teil der „Via Sacra“. Nach teilweise steilem Waldweg erreicht der Wanderer wieder den Ausgangspunkt, den Wallfahrtsort Hafnerberg. Zwei gastfreundliche und gemütliche Gasthäuser, auf der Kirchenseite das „Gasthaus zur Linde“ (Kirchenwirt, Fam. Fischer, Ruhetage Mi, Do, Tel. 02673/2203), auf der gegenüberliegenden Seite das „Gasthaus zum kleinen Semmering“ (Fam. Schöbinger, Ruhetage Mo, Di, Tel. 02673/2275) laden Sie ein, die Wanderung bei hervorragendem Essen und herrlichen Getränken ausklingen zu lassen.

Höchster Punkt
561 m

Rast/Einkehr

„Gasthaus zur Linde“ (Kirchenwirt Hafnerberg), Fam. Fischer, Ruhetage Mi, Do, Tel. 02673/2203)
Cafe „Via Sacra“ in Altenmarkt (Ruhetag: Mittwoch; 02673/2223)
Gasthaus Zum Schwarzen Adler in Altenmarkt (02673/2220)
„Kirchenwirt“ in Klein-Mariazell (Fam. Brunner, Ruhetag: Montag). Dieser Gasthof hat auch Zimmer (Tel.: 02673/24052).

Kartenmaterial

Wanderkarte ist erhältich beim Gemeindeamt Altenmarkt/Triesting

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%