Windhagkogel über Hochsalm - BERGFEX - Hochtour - Tour Oberösterreich

Hochtour

Windhagkogel über Hochsalm

Hochtour
Karte
Karte ausblenden
Drucken
Tourdaten
11,17km
561 - 1.430m
Distanz
1.100hm
1.100hm
Aufstieg
06:30h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Interessante und teils anspruchsvolle Gipfelüberschreitung mit Klettereinlage für Bergsteiger mit schöne Ausblicke in's Tote Gebirge und in das Voralpengebiet.

Schwierigkeit
schwer
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Tießenbach


Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

ANSTIEG: Vom Parkplatz 560 m wandern wir am Weg 436 auf der Forststraße zur Abzweigung Windhagkogel 660 m und wenden uns links bergan. Um 715 m und 730 m queren wir 2x den Bach (teilweise gesichert) und erreichen die Forststraße, der wir kurz folgen (800 m-815 m). Auf~885 m queren wir wieder die Forststraße, ebenso auf 1015 m (kleine Tafel). Rechtshaltend auf der Forststraße erreichen wir sogleich die Salmhütte mit Bründl 1070 m. Weiter im Wald bergan, 3 x queren wir die Forststraße und folgen um 1075 m der Straße rechts zur Absprungrampe für Drachenflieger (gute Aussicht). Nach der Kehre und steigen kurz darauf rechts wieder am Steig bergan. Zuerst im Wald, dann über Wiesen erreichen wir die Abzweigtafel auf 1310 m. Von links kommt hier der Aufstiegsweg 437 vom Hamberg. Steil steigen wir zum baumfreien (Windwurf) Grat um 1355 m und wandern zum Gipfelkreuz des Hochsalm 1405 m. 860 HM und zügig gut 1 1/4 Std. (lt. Wegtafel beim Start 2 1/2 Std.).

ÜBERGANG: Trittsicher Bersteiger können nun die Überschreitung zum Windhagkogel mit Kletterstellen (II) in Angriff nehmen. Den Wiesenhang hinab (Pfadspuren) und unten rote Punkte, genau auf den Windhagkogel (Südwesten) zu bis zur Forststraße um 1230 m. Diese überqueren und am teils scharfen, welligen Grat, immer auf und ab, bis zu den steilen Felsen des "Sauwipfels". Nun heißt es kurz zupacken und rechtshaltend über die Steilstufe (II) hinaufklettern. Nun links zum Gipfel des "Sauwipfels" ca. 1300 m, immer wieder mit Punkten in Signalgelb markiert. Nun hinab in eine Art Scharte um 1235 m, wo von rechts ein Pfad mit alten roten Punkten kommt, anscheinend eine alte Umgehung des Sauwipfels. Nun links zu den Felsen hinauf und den Markierungen folgen.
Die steile Südwest-Wand wird so in Kletterei (II) überwunden, nicht bei Feuchtigkeit, da wird's seilfrei zu gefährlich!!!!
Um 1330 m steigen wir aus der Wand und wandern rechts mit Gegenanstieg am Kamm oder knapp darunter zum Gipfelkreuz des Windhagkogels 1334 m, mit bester Aussicht. Übergang 200 HM und 1 1/4 Std. Geh- bzw. Kletterzeit.

ABSTIEG: Der Abstieg erfolgt am Normalweg 436A. Den Schlussgipfel hinab und am Kamm weiter, bis wir bei ~1135 m rechts absteigen können. Über die Handlinggrabenhütte um 830 m und den Franz-Lindinger-Steg um 670 m kommen wir zu Forststraße, der wir links zum Parkplatz 560 m folgen. 30 HM und fast 1 1/4 Std.

Höchster Punkt
1.430 m
Zielpunkt

zuerst der Hochsalm dann der Windhagkogel


Rast/Einkehr

keine

Literatur

alpenvereinaktiv.com


Anreise

auf der B120 nach Scharnstein fahren und zur Ruine Scharnstein abbiegen.

Parken

Parkplatz der Ruine Scharnstein


Quelle
GJ
Bewertung 5,0
1 Bewertung
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Beliebte Touren in der Umgebung

Katzenstein über Mairalm

mittel Hochtour
7,4km | 960hm | 06:30h

Naturfreundesteig auf den Traunstein

schwer Hochtour
5,07km | 1344hm | 05:25h

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%name% %region%
%type% %elevation%