Rund ums Sengsengebirge: Von Klaus nach Molln & über Steyrsteg nach Windischgarsten - BERGFEX - Mountainbike - Tour Oberösterreich

Mountainbike

Rund ums Sengsengebirge: Von Klaus nach Molln & über Steyrsteg nach Windischgarsten

Mountainbike
Karte
Karte ausblenden
Drucken

Rund ums Sengsengebirge:...

Mountainbike

Tourdaten
53,67km
432 - 1.158m
Distanz
1.136hm
1.002hm
Aufstieg
06:30h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Eine erlebnisreiche Tagesrunde vom Steyrtal ins Windischgarstner Tal, wobei eine An- und Abreise mit der Bahn gut möglich ist.

TIPP: Streckenverlängerung zurück bis Bahnhof Klaus auf Radwegen R31  + R8 möglich!  

Schwierigkeit
mittel
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Bahnhof Klaus an der Pyhrnbahn



Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Startpunkt ist der Bahnhof Klaus. Auf asphaltierten Nebenstraßen radelt man über die Ramsau nach Molln und über die Mountainbike Strecke "Reitern" weiter in die Breitenau. Auf Schotter geht es tiefer hinein ins malerische Bodinggraben Tal. Ab hier wird den Waden etwas Kondition abverlangt: Über den Steyrsteg (kurze Schiebestrecke) bikt man stätig ansteigend, vorbei am Biwakplatz Steyrsteg, weiter zur Rumpelmayerreith (Alm). Ist das Almgebäude in Sicht - ist es nicht mehr weit bis zum  höchst gelegenen Punkt der Tour - dem Haslersgatter. Den Parkplatz überqueren - danach geht es zunächst sehr steil auf Schotter hinunter Richtung Wurbauerkogel. An der Kreuzung "Kleiner" teilt sich der Weg nochmals rechts - über einen Ziehweg weiter in eine Straße mündend - fährt man durch das liebliche Salzatal ab. Über den Mayrwinkl rollt es sich fast von selbst in den Ortskern von Windischgarsten und von dort in 7 Minuten zum Endpunkt Bahnhof Windischgarsten.

Wegbeschreibung

Der Startpunkt ist beim Bahnhof Klaus an der Pyhrnbahn. Von dort geht´s schwungvoll bergab zur Pyhrnpass Bundesstraße welche man überquert um zur Staumauer Klauser See zu hinüber gelangen. Nach Überfahrt über das Stauwerk den linken Straßenverlauf nehmen und über den Dorferberg zur Abzweigung "Ramsau/Molln" weiterradeln. Hier rechts abbiegen und eine üppig grüne Kulturlandschaft begleitend, über die Ramsauer Straße nach Molln fahren. Das Ende der Straße mündet im Kreuzungsbereich "Ramsau - Ortszentrum - Breitenau / Bodinggraben".

Hier rechts abbiegen Richtung Breitenau. Ca. 2 Kilometer folgt man der Hauptstraße weiter Richtung Breitenau/Rabach. Gegenüber eines Wegkreuzes biegt man rechts in einen Güterweg Richtung "Reitern / Sulzeck" ab. Ein Stück geht es erstmal bergauf zu Bauerngehöften. Wenige Meter vor dem . Bauernhof links abbiegen und und dem Straßenverlauf vorerst noch ein kurzes Stück bergauf folgen, am Scheitelpunkt fällt der Güterweg, vorbei an ein paar Bauern- und Wohnhäusern, wieder talwärts immer dem Ortsteil Breitenau zu.  An der Talsohle  überquert man die Brücke über die Krummer Steyrling und biegt gleich danach wieder rechts ab und radelt gemütlich weiter zur Seebachbrücke. Hier angekommen, zahlt es sich aus die Fahrt zu verlangsamen und den Blick über das Naturschutzgebiet "Jaidhaus" zu lenken. In den Frühjahr- und Sommermonaten kann man auf den Magerwiesen botanische Kostbarkeiten wie Narzissen, seltene Orchideen und leuchtend blaue Wiesenenziane entdecken. Kurz danach endet die Asphaltstraße - auf Schotter radelt man weiter in den malerischen Bodinggraben zum bewirtschafteten Jagahäusl. 

Nach einer kleinen Verschnaufpause gilt es die größte Höhendifferenz über den Steyrsteg zum Haslersgatter in Angriff zu nehmen. Beim Parkplatz "Schwarzgraben" biegt man links in die Forststraße Richtung Schaumbergalm ein, in der ersten Spitzkehre teilt sich der Weg rechts weiter Richtung Steyrsteg - Windischgarsten. Achtung - ab dem Pribilkreuz ist Schiebestrecke! Die Straße wird zum schmalen Pfad, welcher teilweise sehr steil zur Krummen Steyrling abfällt (Absturzgefahr), zudem ist auch mit Gegenverkehr von Wanderern und Reitern zu rechnen.  Mittendrin, sozusagen im Herzen des Nationalpark Kalkalpen, trennt der Steyrsteg das Schutzgebiet in zwei landschaftlich sehr unterschiedliche Teile. Auf der linken Seite strebt der Große Größtenberg dem Himmel zu - er zählt schon zum Reichraminger Hintergebirge, auf der rechten Seite zeigen sich die weißen Kalkfelsen des Sengsengebirges mit steilen Nordabstürzen. Nachdem man diesen idyllischen Taldruchbruch durchquert hat, rechts halten und in wenigen Minuten ist auch schon der Biwakplatz Steyrsteg in Sicht. Die Forststraße windet sich durch den Wald weiter nach oben hin - zum Almgelände der Rumpelmayrreith. Am Almgebäude vorbei erreicht man schon bald die alte Holzknechthütte am Haslersgatter (Nationalpark Infopunkt).
Von nun an geht´s bergab Richtung Windischgarsten! Den Parkplatz am Haslersgatter überqueren und rechts haltend, geht es nun Richtung Wurbauerkogel hinunter. Die Schotterstraße fällt anfangs sehr steil ab, geht dann in eine Asphaltstraße über. An der Kreuzung am "Kleiner" angekommen - rechts abbiegen und nochmals rechts in den Ziehweg einbiegen, vorbei an der Pferdeweide kommt man nach ca 800 Meter wieder auf Asphalt und fährt durch das liebreizende Salzatales in den Mayrwinkl zur Villa Sonnwend ab (Einkehrmöglichkeit). Den Salzabach begleitend, lässt man die Tour bei einer gemütlichen Fahrt in den Ortskern von Windischgarsten ausklingen. An der Pfarrkirche vorbei ist es nur noch ein Katzensprung zum Bahnhof Windischgarsten, dem Endpunkt der Tour.

 

Wer die Runde zurück bis zum Ausgangspunkt Bahnhof Klaus mit dem Rad schließen möchte, kann über den Nationalpark Kalkalpen Radweg R31 bis St. Pankraz und von dort am Steyrtalradweg R8 nach Klaus zurückfahren. (Fahrzeit ca. 2 Stunden)

Höchster Punkt
1.158 m
Zielpunkt

Bahnhof Windischgarsten


Ausrüstung

Fahrradhelm, Regenschutz, ausreichend Trinkwasser und Versorgung für Unterwegs. 

Tipps

Bitte vergessen Sie nicht die Tour bevor es losgeht „offline“ zu speichern (rechts oben), da der Handyempfang in der Waldwildnis des Nationalparks nicht immer vorhanden ist.


Anreise

Von Linz und Graz: Mit dem Auto über die A8 Pyhrnautobahn bis Abfahrt Klaus, links halten - auf B 138 bis Klaus
Von Steyr: auf der Steyrtal Bundesstraße bis Steinwände, an der Kreuzung links abbiegen in die B 138 und dem Straßenverlauf bis Klaus folgen

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise mit der Bahn bis Bahnhof Klaus an der Pyhrnbahn

Rückfahrt ab Bahnhof Windischgarsten

Parken

Parkplatz beim Bahnhof Klaus a. d. Pyhrnbahn
Parkplatz im Ortszentrum Klaus, direkt an der B138
Parkplatz beim Bootshaus Klauser Stausee


Autor
Bewertung
0 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Allgemeine Infos

Einkehrmöglichkeit
Aussichtsreich

Beliebte Touren in der Umgebung

Ebenforstalm ab Molln über Gaißhansl, Rundradtour

schwer Mountainbike
46,38km | 1255hm | 06:00h

Mit dem Mountainbike auf die Grünburger Hütte

mittel Mountainbike
15,6km | 373hm-

Auf den Spuren der Waldbahn ab Reichraming, Hintergebirgsradweg

mittel Mountainbike
45,66km | 522hm | 03:45h

Blahbergalm ab Reichraming, Radtour

mittel Mountainbike
25,59km | 826hm | 03:30h

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%name% %region%
%type% %elevation%