Gutauer "Vogelkundeweg" - BERGFEX - Themenweg - Tour Oberösterreich

Themenweg

Gutauer "Vogelkundeweg"

Themenweg
Karte
Karte ausblenden
Drucken

Gutauer "Vogelkundeweg"

Themenweg

Tourdaten
2,64km
565 - 625m
Distanz
56hm
54hm
Aufstieg
01:00h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Info-Stationen, Natur-Spielplatz und schöne Fernsicht zum Abschluss kennzeichnen den Vogelkundeweg, der sich als idealer Spazierweg mit Kindern zeigt. Start und Ziel ist der interessant aufgebaute Schauraum gegenüber dem Färbermuseum.

Schwierigkeit
leicht
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Wanderstart (Alte Schule-Zeugfärberei)



Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Der Vogelkunde-Rundweg bietet sich mit seinen Infostationen als unterhaltsamer Spaziergang in Ortsnähe an. Der Schauraum am Start, gleich gegenüber dem Färbermuseum, zeigt die verschiedenen Lebensräume und die dafür typischen Vogelarten. Ein imposanter Film erzählt vom Vogelflug und macht neugierig auf die gefiederten Freunde.
Dem Eisvogel-Symbol folgend, geht’s schließlich hinaus in die Natur – am Anfang leicht bergan über die Birkenstraße. Hier wartet schon die zweite Info-Station „Sprüche klopfen“. Nach Überquerung des Güterweges Marreith tauchen die Spaziergänger über einen kurzen Wiesenweg ein in den Wald, wo einfache Fragen zu beantworten sind bei der dritten Info-Station „weich uns spitz“. Die vierte Station „Vogelgesang“ ist gekennzeichnet durch ein riesiges Lauschrohr, das die vielfältigen Geräusche des Waldes bewusst macht. Um das Thema „Vogelwohnungen“ dreht sich alles bei der fünften Station. Ein als Vogelnest angelegter Kletterwall fordert die Geschicklichkeit und aus der Haus-Rutsche geht’s hurtig hinunter zum Rastplatz.
Dem Vogel im Ökosystem ist die sechste Info-Station gewidmet. Danach steigt der Waldweg wieder leicht an und die Wanderer steuern zur siebten Info-Station „Vogelarten“ dem Wiesenweg zu, der heraus aus dem schattigen Wald über sonnenüberflutete Wiesen auf den Hainberg führt. Der „Blick in die Zukunft“ bei der achten Info-Station ist mehr als nur ein Symbol. Der Blick schweift weit über die Dächer von Gutau – auf neue Siedlungen bis hin zum historischen Privatschloss Weinberg und darüber hinaus bis zu den Alpen. Den Hainberg-Wald zu rechter Hand, senkt sich der Weg nun sanft wieder dem Ausgangspunkt zu. Ein letzter Schwenk nach links beim Höller-Stadel führt auf eine kleine Siedlungsstraße zu, die zum Färbermuseum hin steil abfällt.

Höchster Punkt
625 m

Rast/Einkehr

Gasthäuser und Cafés im Ortszentrum Gutau


Parken

Parkplatz beim Wanderstart (Alte Schule -Zeugfärberei)


Quelle
Bachl Georg
Bewertung
0 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Schotter
Wiese
Wald
Fels
Ausgesetzt
Verkehr

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%name% %region%
%type% %elevation%