Im Tal des Holzes (Weißenbach/Reichraming), Rundwanderweg - BERGFEX - Wanderung - Tour Oberösterreich

Wanderung

Im Tal des Holzes (Weißenbach/Reichraming), Rundwanderweg

Wanderung
Karte
Karte ausblenden
Drucken

Im Tal des Holzes...

Wanderung

Tourdaten
5,07km
380 - 603m
Distanz
257hm
257hm
Aufstieg
02:10h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Weltnaturerbe erleben!

Am familienfreundlichen ca. 6 Kilometer langen Rundwanderweg gewinnt man Einblick in das wertvolle Ökosystem naturnaher Buchenwälder.

Schwierigkeit
leicht
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Parkplatz Weißenbach



Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Der Nationalpark Kalkalpen ist das größte Buchenwald-Schutzgebiet der Alpen und seit 2017 als erstes UNESCO-Weltnaturerbe Österreichs ausgezeichnet. Bei der Rundwanderung "Im Tal des Holzes" gewinnt man Einblick in das wertvolle Ökosystem naturnaher Buchenwälder mit ihren Pflanzen und Tieren. Hier kann man auch beobachten, wie sich der Wald in den letzten Jahrzehnten vom einstigen Köhlerwald über den Nutzwald in der modernen Forstwirtschaft bis hin zum Naturwald im Nationalpark entwickelt.

Wegbeschreibung

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz Weißenbach im Reichraminger Hintergebirge folgen wir der Wegmarkierung „Im Tal des Holzes“ und überqueren gleich zu Beginn den Reichramingbach. Beinahe ohne Steigung wandern wir auf der Schotterstraße entlang des Großen Weißenbachs. Nach 15 Minuten erreicht man die Weißenbach Kapelle. Sie ist eine der wenigen Überreste der verschwundenen Siedlung im Weißenbach, in der bis 1960 zirka zehn Familien wohnten. Die 1999 renovierte Kapelle wurde 1828 erbaut und war vor allem an Sonn- und Feiertagen der Mittelpunkt des dörflichen Lebens.

Unmittelbar nach der Kapelle mündet der Kleine Weißenbach in den Großen Weißenbach. Hier zweigen wir auf die linke Schotterstraße ab, folgen wieder der Markierung „Im Tal des Holzes“ ins Große Weißenbachtal und erreichen bald die Bergerwies Hütte (nicht ständig bewirtschaftet). Die Hütte wurde um 1950 erbaut und diente als Unterkunft für Holzknechte und Jäger.

Nach nur 5 Gehminuten macht die Straße eine Links-Kehre. Auf jeden Fall lohnt sich hier ein kurzer Abstecher auf einem Steig, ein Stück geradeaus, dem Bachverlauf folgend. Bis zum Jahrhunderthochwasser im August 2002 existierte entlang des Großen Weißenbaches nämlich noch eine Forststraße, die Verbindung zur Ebenforstalm. Große Teile dieser Straße wurden damals von den Wassermassen über Nacht weggeschwemmt. Auf diesem Wegabschnitt im nördlichen Teil des Nationalpark Kalkalpen erkennt man deutlich, wie die Natur mit Hilfe ihrer Kräfte neue Landschaften formt und Stück für Stück menschliche Einrichtungen verschwinden lässt. Betonbrücken, Fundamente und Metallträger werden zwar noch lange sichtbar sein, aber hier können wir Zeuge sein von der eindrucksvollen Rückkehr der Wildnis.

Wieder zurück bei der Straßenkehre angelangt, wandern wir auf der Schotterstraße den waldreichen Nordhang des Stefflkogels hinauf.

Einige Stationen zum Thema Baumarten, machen den Fußmarsch kurzweilig und eine Aussichtsplattform mit herrlichem Blick ins Große Weißenbachtal lädt zur Rast ein. Nach einer guten Stunde Gehzeit zweigen wir links bei einer Straßenkehre auf einen Waldweg ab. Durch einen impossanten Buchenwald steigen wir in ca. 20 Minuten wieder zum Reichraming Bach ab, wo sich die Runde schließt. Von hier aus ist es nur noch ein kurzes Stück bis zum Parkplatz zurück.

Höchster Punkt
603 m
Zielpunkt

Weißenbachtal


Ausrüstung

Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, Proviant/Getränke (keine Einkehrmöglichkeit entlang des Weges)

Tipps

 

Mehr Infos findet ihr auf www.kalkalpen.at

und unter www.facebook.com/waldwildnis!

Zusatzinfos

Anreise

Über die Eisenbundesstraße (B115)

von 4400 Steyr - 4452 Ternberg - 4462 Reichraming Ortsmitte - Ortsteil Dirnbach - Parkplatz Weißenbach

von 3335 Weyer - 4463 Großraming - 4462 Reichraming Ortsmitte - Ortsteil Dirnbach - Parkplatz Weißenbach

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis zum Bahnhof Reichraming möglich. Zu Fuß geht es in ca. einer Stunde über den Neuweg und Kapellensteig bis Dirnbach und weiter über die Anzenbachstraße zum Parkplatz Weißenbach.

Parken

Parkplatz Weißenbach, Toilettenanlage und Infopoint vor Ort
Parkgebühr von 1. Mai bis 31. Oktober

 


Autor
Bewertung
0 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Allgemeine Infos

Kulturell/Historisch

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%