Suche ()
Ebenen einblenden
Skigebiete
Langlaufen
Unterkünfte
Sommer
Wandertouren
Alpintouren
Wintertouren
Biketouren
Lauftouren
Badeseen
Hangneigung
45°
40°
35°
30°

BERGFEX: RundWanderWelt Hinterstoder - Stodertaler Höhen-Runde - Wanderung - Tour Oberösterreich

Wanderung

RundWanderWelt Hinterstoder - Stodertaler Höhen-Runde

Wanderung
Karte

RundWanderWelt Hinterstoder...

Wanderung

pyhrn-priel
erstellt am 14.09.2010
6.197 Aufrufe
Tourdaten
13,80km
324hm
05:00h
581 - 855m
Distanz
Aufstieg
Dauer
Schwierigkeit
mittel
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Wanderhotel Poppengut



Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Gehzeit: 4 3/4 Std.
Länge: 13 Km

Dass auch nördliche Abhänge sehr sonnig und fruchtbar sein können, erkannten bereits die Siedler, die diese Mittelgebirgsflächen in der „Höhe“ – 250 Meter über dem Tal – rodeten, um hier ihre Höfe anzulegen. Man nennt sie zwar die „kalten Bauern“, deren Hausnamen mit „Fröstl“, „Sturm“ und „Blasriegl“ auf die exponierte Lage hinweisen, aber die terrassenartigen Plateaus erreicht dennoch ausreichend Sonne, so dass in früheren Zeiten auch noch Getreide angebaut werden konnte.

Ausgehend vom Wegeinstieg Poppengut erreicht man über einen relativ steil angelegten Anstieg die ehemalige Mautstelle als vorerst höchsten Punkt des Weges, wobei man bis dorthin einige Male die Höss-Bergstraße quert. Direkt am bäuerlichen Anwesen Fröstl vorbei führt der Höhenweg fortwährend taleinwärts – zuerst über die „Hannes Trinkl“ Weltcup-Strecke und etwas später über die Talabfahrt.

Kurz nach dem Sturmgut schwenkt der Weg leicht ansteigend in den Wald, wobei sich das imposante Panorama der Stoderer Bergriesen vor einem entfaltet. Etwas unterhalb dieses Weges liegt wie auf einem vorgeschobenen Erker das kleine Anwesen Haberl und als letztes in dieser Reihe von Bergbauernhöfen, wieder etwas höher, das nicht mehr bewirtschaftete Gehöft Geislitzkogel. Der Hausname Haberl weist darauf hin, dass hier früher Hafer angebaut wurde und der Name Geislitzkogel leitet sich ziemlich sicher vom slawischen Wort „giselitze“ ab, das für Gerste steht.

Am Geislitzkogel sollte man sich den kurzen Abstecher zum Schiederweiherblick an der nördlichen Geländekante nicht entgehen lassen – der blaugrüne Weiher präsentiert sich aus dieser Perspektive wie ein kostbar eingebettetes Juwel, das von der Spitzmauer (2.446 m) und dem Großen Priel (2.514 m) im Hintergrund bewacht wird.

Über den steilen Westhang talwärts erreicht man das Rinnergut, überquert die Stodertaler Landesstraße und folgt dem lauschigen Wiesenweg flussaufwärts entlang der Steyr bis zur Brücke bei der Pehamvilla. Von dort folgt man am anderen Flussufer dem Flötzersteig talauswärts über die Polsterlucke, den Schiederweiher zurück ins Dorfzentrum und weiter zum Ausgangspunkt Poppengut.

Höchster Punkt
855 m

Rast/Einkehr

Polsterstüberl, Jaidhaus, Sportbuffet, Pizzeria Mamamia, Café Annemarie, GH zur Post, Dorfstub´n, Café Gollner, Landgasthof Schmalzerhof

Kartenmaterial

Wanderkarte Pyhrn-Priel erhältlich in allen Pyhrn-Priel Tourismusbüros!


Anreise

Von Vorderstoder kommend folgen Sie der Beschilderung Hinterstoder

A9 Pyhrnautobahn – Abfahrt St. Pankraz – anschließend links abbiegen – bei GH Steyrbrücke links nach Hinterstoder

Tour drucken
Bewertung 1,0
1 Bewertung
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPXGPS Exchange Format (XML)
  • KMLGoogle Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Schotter
Wiese
Wald
Fels
Ausgesetzt
Verkehr

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%