GU 3 Gutau - Prandegg - Gutau - BERGFEX - Wanderung - Tour Oberösterreich

Wanderung

GU 3 Gutau - Prandegg - Gutau

Wanderung
Karte
Karte ausblenden
Drucken

GU 3 Gutau - Prandegg - Gutau

Wanderung

Tourdaten
12,5km
583 - 698m
Distanz
686hm
1.271hm
Aufstieg
03:00h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Ziel und Wendepunkt dieses von Ab- und Anstiegen geprägten Weges ist die mächtige Burgruine Prandegg mit herrlicher Weitsicht vom begehbaren Turm und Einkehrmöglichkeit in der rustikalen Taverne.

Schwierigkeit
mittel
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis

Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Zu einer der größten Burgen des Landes führt dieser Pendelweg, der einiges an Höhenmetern bergab und bergan bewältigt. Zum Lohn winken die herrliche Fernsicht vom begehbaren Festungsturm und die Einkehr in der rustikalen Taverne (www.taverne-prandegg.at), in der auch eine Übernachtungsmöglichkeit in den neu errichteten Pilgerkojen besteht.
Vom Ausgangspunkt beim Parkplatz neben der Zeugfärberei geht’s gleich einmal bergan. Über die Hainbergstraße, vorbei an der kleinen Siedlung, führt ein Wiesenweg bis zum Höller-Stadel. Dieser markiert eine Wegkreuzung, bei der es nach links abzuzweigen gilt, um in weiterer Folge nach rechts in den Güterweg Falbenstein einzubiegen. Am Ende der kleinen Ortschaft ist auch das Ende des Güterweges erreicht und die Wanderer wechseln nun auf den Schotter- und Waldweg hinab in das Aisttal bis zum E-Werk Riedlhammer. Das produktive Kleinkraftwerk hat eine lange Geschichte, die als Huf- und Waffenschmiede der Ritter zu Prandegg begann. Wenn man sich links hält, überquert man Stampfenbach und Waldaist und trifft auf den sogenannten Uhu-Felsen mit einer kleinen Kapelle. Diese markiert das Zusammentreffen dreier Gemeindegrenzen – Gutau, Schönau und St. Leonhard. Eine kurze Rast ist angezeigt, denn von nun an geht’s wieder deutlich bergan – zuerst am Güterweg Pehersdorf, vorbei am Klettergarten beim Mönchstein, und dann nach einer Abzweigung nach links zur Haselmühle wieder rechts über einen schönen Waldweg bis zum kleinen Parkplatz, an dem jene Ausflügler Halt machen, die nur das letzte, eineinhalb Kilometer lange Weg-Stück bis zur Ruine Prandegg aufsteigen wollen. Das Ziel – Burg und Taverne Prandegg – kann somit gleichermaßen auch als Ausgangspunkt für einen Pendelmarsch nach Gutau und zurück genutzt werden.

Höchster Punkt
698 m
Bewertung
0 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Schotter
Wiese
Wald
Fels
Ausgesetzt
Verkehr

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%name% %region%
%type% %elevation%