BERGFEX-Sehenswürdigkeiten - Peuerbacher Astro- und Naturwanderweg - Peuerbach - Ausflugsziel - Sightseeing

Freizeittipps Peuerbach

Peuerbacher Astro- und Naturwanderweg

Karte
Karte ausblenden

Zu einem Spaziergang durch das Universum lädt der Peuerbacher Astro- und Naturwanderweg ein. Entlag des Ledererbaches führt ein ebener, asphaltierter Weg zu Sternstunden in der Natur.

ASTRO- und NATURWANDERWEG LEDERERWIESE

Länge des asphaltierten, schattigen, ebenen und im Winter vom Schnee geräumten Weges: 1,1 km

Die Stadtgemeinde Peuerbach und die Gemeinde Bruck-Waasen haben im Jahr 2010 den bestehenden und gern angenommenen Erholungsraum entlang des Ledererbaches durch einen ASTROWEG ergänzt. Peuerbach nennt sich ja „Stadt der Sterne“, weil ihr bedeutends-ter Sohn Georg von Peuerbach ein berühmter Astronom der beginnenden Neuzeit war. Auf an die Natur angepassten Tafeln wird über ihn, über unser Sonnensystem und über die Sternbilder der Astrologie informiert. Die Planeten unseres Sonnensystems werden dabei jeweils in ihrem Größenverhältnis zur Erde abgebildet; ihre Tafeln stehen in den relativen Abständen ihrer wirklichen Distanz zur Sonne. Ein großes Planetarium zeigt die unterschied-lichen Geschwindigkeiten der einzelnen Planeten; man kann es mit einer Kurbel bewegen. Auf einer überdimensionalen Sternenkarte lässt sich der für den jeweiligen Tag und die je-weilige Uhrzeit hier sichtbare Ausschnitt des Sternenfirmaments einstellen und die leuchtenden Sternbilder erkennen. Da der Vergleich ja nur bei Nacht möglich ist, ist die Sternenkarte beleuchtet. Die Beleuchtung ist durch einen Taster einschaltbar und schaltet sich von selbst aus. Die Energie erhält diese Beleuchtung solar. Der Weg wird nun auch für Sterngucker und Nachtschwärmer attraktiv.
Die Gemeinde Bruck-Waasen, durch deren Gebiet dieser Weg hauptsächlich führt, hat schon in den Jahren 2008/2009 gemeinsam mit dem Naturschutzbund OÖ und dem Gewässerbezirk Grieskirchen hier einen NATURWANDERWEG angelegt. Der zu streng regulierte Ledererbach wurde an einigen Stellen rückgebaut, erweitert und mit Steinstufen so ausgestaltet, dass er nicht nur durch das Plätschern und Rauschen des Wassers, sondern auch durch den nun naturnaheren Anblick die Spazierenden erfreut. Für die Kinder wurde so ein erlebnisreicher Wasserspielplatz geschaffen. Neben diesen Plätzen wurden Sitzbänke für die Beaufsichtigenden, aber auch für die Rast und Ruhe suchenden Wanderer angelegt. Zwei Spielgeräte machen für die Kinder den Spaziergang noch kurzweiliger. Und entlang des Weges wurden auf der Böschungsseite Bäume und Sträucher teilweise gegen heimischen Bewuchs gewechselt; die Kopfweide soll in wenigen Jahren wieder ihr für heimische Flussläufe typisches Gepräge geben. Auf der bachabgewandten Seite wurde das humusreiche gegen mageres Erdreich ausgetauscht und heimische Blumensamen gestreut: Kartäusernelke, Margerite, Wiesensalbei, Bocksbart sind u. a. zu ihrer Blütezeit zu bewundern.
Zugleich liegen entlang dieses Weges die GEDENKSTÄTTEN AN DIE SCHLACHT AUF DER LEDERERWIESE im Oberösterreichischen Bauernkrieg 1626. Sie wurden anlässlich der Errichtung dieses Naturwanderweges renoviert.

Der Weg ist für alle ganzjährig frei zugänglich.
Nähre Informationen beim Stadtamt Peuerbach: 07276-2255 oder beim Schlossmuseum Peuerbach: 07276-2255-22, schlossmuseum@peuerbach.ooe.gv.at

Kontaktinformationen

Weiterführende Informationen:
http://www.peuerbach.ooe.gv.at

Anfragen an:
schlossmuseum@peuerbach.ooe.gv.at
Unterkünfte finden Peuerbach
Letzte Bewertungen

Webcams

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%