Goldtoni - Alpenbogen A022 Hagenerhütte-Zittelhaus - BERGFEX - Fernwanderweg - Tour Salzburger Land

Fernwanderweg

Goldtoni - Alpenbogen A022 Hagenerhütte-Zittelhaus

Fernwanderweg
Karte
Karte ausblenden
Drucken

Goldtoni - Alpenbogen A022...

Fernwanderweg

Tourdaten
18,34km
2.359 - 3.101m
Distanz
1.600hm
981hm
Aufstieg
08:27h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Hagenerhütte(2448)-Tauscherböden-Biwakschachtel Feldseescharte(2714)-Torleiten-Duisburger Hütte(2573)-Hochwurtenspeicher(2417)-Fraganterscharte(2754)-Goldbergtauernkarr(2776)-Niedere Scharte(2696)-Rojacherhütte(2719)-Höher Sonnblick Zittelhaus(3106)

Schwierigkeit
schwer
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis

Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

25.09.2016 Tag 22 Auf meinem Weg von Würflach nach Nizza

Weg: Von der Hagenerhütte über grasige Hänge, teils steil, bis zur Feldseescharte mit der Biwakschachtel. Von hier ist ein traumhafter Ausblick. Dann folgt ein sehr steiler Abstieg zu einen kleineren See und weiter über die Torleiten immer am Hang entlang, meist grasig teilweise steil bis zur Duisburger Hütte. Nach einer Stärkung am Hochwurtenspeicher entlang und steil hinauf zur Fraganterscharte von der man den ganzen Weg zurück bis zur Feldseescharte überblickt. Sogar die Biwakschachtel blitzt in der Sonne auf. Weiter zum Goldbergtauernkarr wo es sehr felsig wird.Vorbei an der Niederen Scharte, von der man den Hohen Sonnblick vor sich hat, runter ins Karr und dann rauf zur extrem kleinen Rojacherhütte. Worauf der Anstieg über den felsigen Grat auf den Hohen Sonnblick folgt.

Schwierigkeit: Der Abstieg von der Feldseescharte auf losen Gestein ist sehr steil und teilweise ausgesetzt. Ab der Fraganter Scharte dann immer wieder steil und ausgesetzt. Der Aufstieg nach der Rojacherhütte ist eher eine Kletterei nur auf Felsen und Felsblöcken ohne Seilversicherung, teilweise mit Klammern und Stiften. Fast oben angekommen geht´s dann über einen ca 1m breiten Grat richtung Zittelhaus weiter. Hier möchte ich nicht bei starken Wind gehen, links und rechts geht´s richtig runter.

Höchster Punkt
Hohe Sonnblick (3.101 m)

Quelle
Toni Sommer
Bewertung
0 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Schotter (50%)
Wiese (25%)
Wald
Fels (25%)
Ausgesetzt (25%)

Beliebte Touren in der Umgebung

Etappe 02 Alpe-Adria-Trail: Heiligenblut - Döllach

leicht Fernwanderweg
13,11km | 462hm | 04:45h

Hüttschlag: 2-Tages-Wanderung Über den Hundegg zum Tappenkarsee

mittel Fernwanderweg
18,42km | 1747hm | 12:30h

Hüttschlag: 2-Tages-Wanderung Hüttschlager Almenrunde West

mittel Fernwanderweg
21,77km | 2020hm | 17:30h

Etappe 05 Alpe-Adria-Trail: Stall - Innerfragant

schwer Fernwanderweg
20,25km | 1255hm | 07:45h

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%name% %region%
%type% %elevation%