Suche ()
Ebenen einblenden
Skigebiete
Langlaufen
Unterkünfte
Sommer
Wandertouren
Alpintouren
Wintertouren
Biketouren
Lauftouren
Badeseen

BERGFEX: Großarltal: Familientrekking Alpenfloh maxi - Fernwanderweg - Tour Salzburger Land

Fernwanderweg

Großarltal: Familientrekking Alpenfloh maxi

Fernwanderweg
Karte

Großarltal: Familientrekking...

Fernwanderweg

Tourdaten
25,94km
1.459hm
15:30h
895 - 2.168m
1.901hm
Distanz
Aufstieg
Dauer
Kurzbeschreibung

Sehr schöne 3-Tages-Tour, die besonders gut für Kinder ab 6 Jahren geeignet ist.

Schwierigkeit
mittel
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt
Großarl - Grund


Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung
Die Wanderung startet im Talschluss vom größten Seitental vom Großarltal - im Ellmautal beim Parkplatz Grund. Auf einem urigen Almsteig kommen Sie zur Filzmoosalm . Diese Hütte liegt in einer unberühten Naturlandschaft. Die weiten Almböden und Almmatten sind begrenzt einerseits von grasbedeckten Berggipfeln und andererseites von schroffen Kalkstöcken des Draugsteins sowie des Großen Schneibensteins. Nach einer kleinen Stärkung mit selbstgemachten Köstlichkeiten wie Brot, Butter, Käse, Wurst oder Speck führt der Weg bergwärts vorbei an vielen für das hintere Ellmautal typischen Zirbenbäumen. Schließlich gelangen Sie auf den Filzmoossattel.  Direkt am Sattel ist ein besonders schön gestalteter Enzian, das Symbol des Salzburger Almenweges, zu dem auch das Stück vom Filzmoossattel bis zur Filzmoosalm zählt. Hier lohnt sich auf jeden Fall ein kurzer Abstecher auf die Filzmooshöhe . Ein etwas anderes, aber mit viel Liebe zum Detail gestaltetes Gipfelkreuz zieht alle Wanderer in seinen Bann und bringt alle zum kurz Innehalten. Wenn Sie sich jetzt umdrehen, dann siehen Sie den majestätisch über das Ellmautal wachenden Draugstein . Dieser Berg ist einer von drei Kalkbergen bei uns im Tal und dem Lehm am Draugstein werden heilende Wirkungen nachgesagt. Der Abstieg erfolgt ganz gemütlich zu den Draugsteinalmen . Hier gibt es gleich zwei Hütten, wo Sie mit Köstlichkeiten aus der Region verwöhnt werden und wo Sie Quartier für diese Nacht beziehen können. Die linke Hütte ist die Schrambachhütte, die rechte die Steinmannhütte. Geweckt werden Sie auf der Alm mit Kuhglocken und anschließend genießen Sie ein herrliches Almfrühstück. Frisch gestärkt geht es an diesem Morgen wieder auf den Filzmoossattel . Von hier folgen Sie dann dem "Ellmautal-Höhenweg" bis zum Gründegg . Hier ist die Aussicht besonders schön: Von den Hohen Tauern, zum Hochkönigsmassiv, zum Tennen- und Hagengebirge bis hin zum Dachstein. Der Abstieg erfolgt zur Ellmaualm , wo die müden Wanderer bereits mit einer Jause mit selbstgemachten Köstlichkeiten wie Brot, Butter, Speck, Käse, Wurst erwartet werden. Hier beziehen Sie Ihre Betten für diese Nacht. Es besteht auch die Möglichkeit auf der Loosbühel- oder der Weißalm zu übernachten. Ausgeschlafen geht es am nächsten Morgen weiter. Für all jene, die nicht mehr weit wandern möchten, empfiehlt sich der Abstieg von der jeweiligen Alm zum Parkplatz nach Grund und die Rückfahrt mit dem Wanderbus nach Großarl. Ansonsten geht es entweder vorbei an der Henerbichlalm (nicht bewirtschaftet) oder den Trögseen , das sind kleine Lacken, die besonders im Sommer für eine Abkühlung gut sind, über das Spatkar und vorbei an den Karalmen (nicht bewirtschaftet) zur Saukaralm . Diese Alm ist die höchstgelegene Alm im Großarltal. Die Aussicht von hier ist einfach einzigartig. Von diesem Panorama haben sich auch die Salzburger Land Tourismus GmbH und die Österreich Werbung überzeugt und nutzen die Saukaralm für viele Aufnahmen. Die Hohen Tauern, der Hochkönig sowie das Tennen- und das Hagengebirge machen diese Alm zu einem der schönsten Aussichtspunkte im Großarltal. Wenn man ein bisschen später auf dem Weg ist, sollte man sich unbedingt den Sonnenuntergang auf der Saukaralm ansehen. Durch den freien Blick in Richtung Süden, Westen und Norden sind hier Sonnenuntergänge besonders eindrucksvoll. Der Abstieg erfolgt über die Röschenbergalm (nicht bewirtschaftet) zur Gerstreitalm . Besonders Kinder kommen hier am großen Spielplatz voll auf ihre Rechnung. Hier können Sie sich noch einmal mit Köstlichkeiten aus der eigenen Produktion verwöhnen lassen. Ausgerastet geht es schließlich über die Hertas Rast ins Ortszentrum nach Großarl.
Wegbeschreibung
1. Tag: Fahrt mit dem PKW oder Wandertaxi ins Ellmautal nach „Grund“ – Parkmöglichkeit. Am Ende der Straße führt vom Parkplatz ein schöner Steig (Weg Nr. 57, 720) gemächlich bergwärts zur Filzmoosalm, 1.710 m (ca. 1 1/4 h) – von der Filzmoosalm folgt man dem markierten Steig (Weg Nr. 57, 720) zum Filzmoossattel, 2.062 m (ca. 1 h). Abstieg am Weg Nr. 54A, dann 54 zur den Draugsteinalmen, 1.778 m (ca. 1 h - Steinmannhütte und Schrammbachhütte ) - Nächtigung auf den Draugsteinalmen. 2. Tag: Aufstieg am Weg Nr. 54, dann 54A zum Filzmoossattel, 2.062 m (ca. 1 h). Wanderung entlang des Weges Nr. 64 bis zum Gründegg, 2.168 m (ca. 3 h). Abstieg am Weg Nr. 64, dann 62 zur Ellmaualm, 1.794 m (ca. 1 h) - Nächtigung auf der Ellmaualm. Alternativ können Sie auch auf der Loosbühel- oder der Weißalm übernachten und das Gründegg auslassen. 3. Tag: Wanderung entlang des Weges Nr. 64 bis zur Saukaralm, 1.850 m (ca. 2 h). Abstieg am Weg Nr. 65, dann 65A zur Gerstreitalm, 1.575 m (ca. 1 h). Abstieg am Weg Nr. 65A, dann 65 zum Bauernhof Vorderstadluck (ab hier besteht die Möglichkeit mit dem Wandertaxi ins Tal zu fahren) und über die "Hertas Rast" Nr. 17 bis ins Ortszentrum nach Großarl (ca. 1 h).
Höchster Punkt
2.168 m
Zielpunkt
Großarl - Ortszentrum
Höhenprofil

Ausrüstung
Bergschuhe mit Profilsohle, etwas Obst, Getränke (Getränkeflaschen zum Wiederbefüllen), Wind- und Regenschutz, Toilettenartikel, warme Kleidung und Kleidung zum Wechseln, Taschenlampe, Mini-Apotheke, Wanderkarte, Sonnencreme, Schokolade- oder Müsliriegel, …
Tipps
1. Die Trögseen bieteen sich als kleine Abkühlungsmöglichkeit an. 2. Sonnenuntergänge sind auf den Almen sehr schön - noch einen besseren Ausblick haben Sie allerdings vom Gründegg.

Anreise

Fahrt mit dem Auto oder dem Postbus (Nr. 540) ins Ortszentrum nach Großarl - Parkmöglichkeit bei der eni-Tankstelle oder bei der Süd-Einfahrt von Großarl. Weiter geht es mit dem Wanderbus (Nr. 541) ins Ellmautal nach Grund.

Öffentliche Verkehrsmittel

Postbus Linie Nr. 540, Linienbus Ellmautal Nr. 541

Parken

Tankstelle, Süd-Einfahrt Großarl oder Grund


Autor

Tour drucken

Bewertung
0 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
QR Download Codes für Mobiltelefone

Allgemeine Infos

Einkehrmöglichkeit
Geheimtipp
Flora
Aussichtsreich

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%