Suche ()
Themen einblenden
Skigebiete
Langlaufen
Unterkünfte
Sommer
Wandertouren
Alpintouren
Wintertouren
Biketouren
Lauftouren
Badeseen
Hangneigung
45°
40°
35°
30°

BERGFEX-Hochschwab über G´hacktes - Hochtour - Tour Steiermark

Hochtour

Hochschwab über G´hacktes

Hochtour
Karte
Karte ausblenden

Hochschwab über G´hacktes

Hochtour

Tourdaten
18,30km
1.370hm
07:30h
882 - 2.277m
1.370hm
Distanz
Aufstieg
Dauer
Kurzbeschreibung

nette tour auf einem aussichtsreichen gipfel

Schwierigkeit
schwer
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Gasthof Bodernbauer



Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Unsere Tour startete beim bekannten Gasthof Bodenbauer. Zunächst wanderten wir sanft steigend talein bis zu den Hundsböden, wo ein erster kleiner Waldanstieg auf die Trawiesalm führt. Von der hüttenlosen Alm führt der Weg beeindruckend zwischen den Felsriesen sanft bergan bis an das Ende des Trawiestal´s.
Der anschliessende Anstieg in Serpentinen zum Vogelbad ist richtig schweisstreibend und an 2, 3 Stellen leicht ausgesetzt. Diese Stellen können laut Hinweisschild auch umgangen werden.
Weiter am G´hacktbrunn vorbei und schon bald können wir den Einstieg in das G´hackte aus der Ferne betrachten. Wieder schweisstreibend in Serpentinen hoch über einen Grasrücken bis zum Einstiegsfelsen in das G´hackte (Kette). Dem A/B Klettersteig folgten wir über etliche Eisenleitern, die bis auf eine der letzten gut im Fels verankert wurden, steil bergauf und erreichten nach kurzer Zeit ein luftiges Felsband. Sicherungsmöglichkeit auf dem Felsband ist fast durchgehend vorhanden, jedoch für Geübte nicht zwingend erforderlich.
Am oberen Ende des Felsbandes hatten wir den Ausstieg aus dem G´hackten auch schon erreicht und befanden uns auf der Hochfläche des Schwaben. Nach weiterer einfacher Kletterei erreichten wir die Fleischer Biwak Schachtel und von dort über einen Zwischengipfel in Serpetinen den Gipfel des Hochschwab, wo sich uns ein atemberaubender Ausblick in die umliegende Bergwelt auftat.
Unschwer, aber lang und mit etlichen kleineren Gegenanstiegen ist der Abstieg über den Südwestrücken via Rauchtalsattel, Hundsböden und HIrschgrube bis zur Häuslalm und wieder zurück zum Ausgangspunkt Gasthof Bodenbauer.

Sehr leiwande Tour, die allerdings im Bereich des G´hackten absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erfordert.

Bodenbauer - Hochschwabgipfel über G+hacktes ca. 4h; Hochschwabgipfel - Häuslalm (Nächtigung) ca. 2:15h; Häuslalm - Bodenbauer ca. 1:15h; insgesamt haben wir etwa 7 1/2 Stunden reine Gehzeit, ohne Pausen, gebraucht

Höchster Punkt
2.277 m
Zielpunkt

Gasthof Bodenbauer


Rast/Einkehr

Gasthof Bodenbauer
Schiestlhaus in Gipfelnähe (ca. 45min + zur Tour)
Häuslalm kurz vor Ende der Tour

Ausrüstung

festes hohes Schuhwerk, Teleskopstöcke, warme Kleidung (bei Wetterumschwüngen kann das schnell sehr ungemütlich werden

Sicherheitshinweise

ungeübte mit Klettersteigset, Kinder (nicht zu empfehlen) nur angeseilt


Anreise

mit PKW über Aflenz oder Kapfenberg

Parken

Gasthof Bodenbauer

Tour drucken
Bewertung
0 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%