Kartennavigation
Skigebiete
Langlaufen
Unterkünfte
Sommer
Wandertouren
Alpintouren
Wintertouren
Biketouren
Lauftouren
Badeseen
Karte einblenden
Karte ausblenden

BERGFEX: "Kaiser Franz Joseph" Klettersteig - Seemauer Hochblaser - Klettersteig - Tour Steiermark

"Kaiser Franz Joseph" Klettersteig - Seemauer Hochblaser

"Kaiser Franz Joseph" Klettersteig - Seemauer Hochblaser

"Kaiser Franz Joseph"...


Klettersteig

Kurzbeschreibung

Großartiger und langer Sportklettersteig durch die Seemauer mit Blick auf den Leopoldsteinersee. Nachdem vor über 100 Jahren der Kaiser Franz Josef bis in die Wandmitte (Kaiserbuche) vordrang, um dort Gämse zu jagen, wurde der Steig nach ihm benannt. Modernst und vorbildlich errichtet führt er durch die 860m hohe Seemauer und wartet am Ende noch mit einer fotogenen Seilbrücke auf.

 

 

Schwierigkeit
schwer
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt
Parkplatz Leopoldsteinersee

Fotos
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Aufstieg: 1140 HM, 4 km, 4 Stunden
Vom Parkplatz links am Buffet "Seestüberl" vorbei über die Brücke und am rechten Ufer des Baches, wenige Schritte talauswärts. Rechts zweigt ein markierter Steig ab, den man nordwestlich durch den Wald bis auf einen bewachsenen Schuttriegel verfolgt. Über Schutt und durch den schüttere Latschen an die Wand heran. Durch diese führt der Steig schräg links, mehrere Rinnen überquerend, über steile Felsstufen auf einen bewaldeten Vorsprung hinauf (1-1,5 Std.). Von dort durch den Wald nordwestlich auf einen Kamm und über diesen durch Hochwald über Almwiesen und zuletzt kleine Felsstufen zum Gipfel (1771 m). In der Seemauer sehr ausgesetzt, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.
Abstieg: 1140 HM, 8,5 km, 3 Std.
Vom Hochblaser in östlicher Richtung auf dem markierten Steig 820 (eine kurze Steilstufe, Trittsicherheit erforderlich!) zu den Almböden oberhalb der Hasenwilzlinghütte (1346 m). Von der Hütte in südöstlicher Richtung durch alten Buchenwald auf markierten Weg zu einer Forststraße, die in die Seeau (659 m) führt. Von dort auf der Straße in ca. 1 Std. zum Leopoldsteiner See. Eventuell am rechten Seeufer zum Parkplatz (schöner).

 

Obwohl kein Zweitausender, ist der Hochblaser ein ernst zu nehmender Gipfel. Der stellenweise seilversicherte Aufstieg durch die Seemauer erfordert Trittsicherheit. Hervorragende Aussicht. Langer Rückweg durch die Seeau.

Wegbeschreibung

4 Std., 860 HM
In der Einstiegswand warten mit zwei D Überhängen die schwersten Kletterstellen. Es folgt der Rastplatz "Erzbergblick" und eine leichte Linksquerung im Waldgelände (Kaisersteig). (Wer hier Probleme hat, sollte danach über den Kaisersteig - unschwierig A/B - absteigen). Nach ca. 200 m erreicht man den Hauptpfeiler, der in stetig ansteigender Schwierigkeit (zuletzt C/D) zum "Schwalbennest" - Rastplatz führt. Danach geht es über eine Rinne (C) und einen tollen Plattenpfeiler (B/C und C) zum "Adlerhorst" (Rastplatz). Es folgt die extrem ausgesetzte Headwall (C/D) und zwei kurze Pfeiler (C/D u. C) über die man den sog. "Ochsenbrand" mit dem Steibuch erreicht. Weiter rund 200 HM über steile Wiesen (auf dem Weg bleiben, da Absturzgelände!) zum Schlussteil, der über zwei Pfeiler (B/C) und (C) zur Doppelseilbrücke am Ausstieg führt.

Bitte beachten: Kontrolle der Ausrüstung - Abstand zum Vordermann mindestens 1 Seilfeld!

Höchster Punkt
1.600 m
Zielpunkt
Parkplatz Leopoldsteinersee
Exposition
Höhenprofil

Ausrüstung

Kaufen Sie Ihre Ausrüstung in einem "Bergsportfachgeschäft" (fachliche Beratung).Kombigurt (Brust- und Sitzgurt) oder Hüftgurt, Klettersteigset mit Zusatzschlinge (Faulenzer) und bedienungsfreundlichen Karabinern (Probe der unterschiedlichen Modelle im Geschäft oder beim Kurs), Steinschlaghelm, Handschuhe, geeignete Bergschuhe (auch für Zu- und Abstieg auf Schnee und Eis), 2 Reepschnüre, Reservebekleidung, Verpflegung und reichlich Getränke.

Sicherheitshinweise

Der Klettersteig wurde in 10 Sicherheitszonen, die mit Tafeln (1-10) numeriert sind, unterteil. Im Notfall 140 Bergrettung oder Notruf 122 - Europäischer Notruf -  anrufen und die Nummer des Sicherheitsabschnittes angeben.

Alpines Notzeichen: 6 x pro Minute (Rufen, Pfeifen, Lichtzeichen) 1 Minute Pause dann wiederholen

Tipps

Der steirische Erzberg ist weltweit einzigartig.
Lernen Sie im Rahmen einer geführten Tour durch die Erlebniswelt Schaubergwerk die untertägige Arbeitswelt der Knappen einst und jetzt kennen bzw. "erfahren" Sie mit dem größten Taxi der Welt - dem Hauly - einem umgebauten 860 PS starken Schwerlastkraftwagen, die Etagen des Steirischen Erzberges. Abenteuer Erzberg - das Allwetter-Ausflugsziel! www.abenteuer-erzberg.at


Anreise
Auf der B 115 bis Eisenerz - Abzweigung Leopoldsteinersee
Öffentliche Verkehrsmittel
Fahrplanauskunft unter:   www.busbahnbim.at oder www.oebb.at
Parken
Ausreichend Parkplätze vorhanden.

Autor

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% (%Region%)
%Typ% %Hoehe%