Jakobsweg Weststeiermark Etappe Soboth - Lavamünd - BERGFEX - Pilgerweg - Tour Steiermark

Pilgerweg

Jakobsweg Weststeiermark Etappe Soboth - Lavamünd

Pilgerweg
Karte
Karte ausblenden
Drucken

Jakobsweg Weststeiermark...

Pilgerweg

Tourdaten
20,2km
342 - 1.428m
Distanz
519hm
1.223hm
Aufstieg
06:00h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

8.Etappe Jakobskirche Soboth – Jankitzkogel – Sankt Lorenzen – Hornigkreuz – Lavamünd

Diese Etappe ist ein Teilabschnitt des weststeirischen Jakobsweg. Von der Jakobskirche in Thal bei Graz bis Lavamünd (153 km) bzw. von der Abtei Seckau bis Lavamünd (171 km) hat der Pilger die Möglichkeit die Natur und die Menschen am Weg mit ganz anderen Augen kennenzulernen.

Aufbrechen - Unterwegssein - Ankommen

Auf dem Pilgerweg gehört mir jede Stunde des Tages. Der Tagesablauf ist geprägt vom Wandern und Rast und Inne halten, Begegnungen, Essen und Schlafen. Der ganze Tag liegt vor mir. Ich entscheide, wann ich aufbreche, wie die Intervalle aufeinander folgen. Ich entscheide, wie viele Stunden ich unterwegs bin und wie viele mir allein gehören. Meine Stärken und Grenzen nehme ich deutlicher wahr als im Alltag. Ich bin gefordert, achtsam mit mir umzugehen, Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen zu entwickeln. Ich entscheide, wie und wo ich ankomme.

Buen Camino oder wie wir Steirer sagen „An guaten Weg“

Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Jakobskirche Soboth



Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Vom Pilgergasthof Mörth gehen wir hinüber zum Kaufhaus Tschuchnigg. Hier können wir unsere Trink- und Proviantvorräte auffüllen, da es bis Lavamünd weder ein Kaufhaus und noch ein Gasthaus gibt. Wir folgen dem Wegweiser 06/03A Richtung Lavamünd. Ein kleines Stück gehen wir der asphaltierten Straße entlang – vorbei an einigen Häusern – links hinunter in einen Waldweg bis zu den Überresten der Kappmühle, wo wir den Gaschitzbach überqueren. Wir folgen dem Waldsteig bis zu Laßnighube und dem Anwesen Karnitschnig (Achtung: Wegmarkierung ist am Wirtschaftsgebäude angebracht). Wir nehmen den Wiesenweg knapp unterhalb des Wohnhauses und gehen bis zum „Jagahanslkreuz“.

Von da marschieren wir wieder auf einer Forststraße bis hinunter zum Fuße der Staumauer des Sobother Stausees (Weg zum See: 10 min) auf 1000 m. Gleich nach der Kurve verlassen wir die Forststraße und marschieren rechts steil bergauf. Wir halten uns an die Wegmarkierungen an Bäumen. Bei Abzweigungen und Kreuzungsbereichen unbedingt auf die Markierungen achten, da diese durch Zweige möglicherweise leicht versteckt sein können! Hier lohnt es sich das vorhandene Kartenmaterial mit einzubeziehen und immer wieder den Weg zu kontrollieren und den genauen Standort zu bestimmen. Stetig bergauf gelangen wir nach insgesamt ca 3,5 Stunden Gehzeit von Soboth zum Kreuzungspunkt Weintrattl. Wir haben den höchsten Punkt unserer heutigen Etappen erreicht.

Vom Kreuzungspunkt Weintrattl halten wir uns an die Wegweiser Jakobsweg und den Markierungen der Europäischen Weitwanderwege 03/06 und wandern bergab Richtung Lavamünd. Vorbei an den Gehöften des Lorenzenbergs Jankitz– Rechberger (Kapelle) und Roth bis zum ehemaligen Gasthaus Strohmaier, wo wir einen Abstecher zur Kirche St. Lorenzen machen. Danach geht’s weiter bergab – wir überqueren erstmals den Multererbach, wo wir nach einigen Minuten das Anwesen Jamnik erreichen. Einige hundert Meter nach dem Anwesen verlassen wir wieder die Straße und gehen durch einen Wald bis zum Hornigkreuz. Ein Stück gehen wir der Straße entlang – folgen links hinunter den rot-weiß-roten Markierungen entlang des Waldrandes – gehen durch den Wald bis zum Bach hinunter und gehen den Multererbach entlang.

Am Ende des Grabens trifft der Jakobsweg Weststeiermark auf den bestehenden südösterreichischen Jakobsweg. Beim nächsten Bauernhof gehen wir zwischen Stall und Wohnhaus und erreichen nach etwa 10 Minuten die unter Motorradfahrern berühmte Soboth-Straße, der wir bis zur Rechtskurve bergab folgen. Dort nehmen wir den Wanderweg oberhalb der Straße, parallel zu ihr. Die letzten Meter bis Lavamünd legen wir wieder auf der Straße zurück. Gleich nach dem Ortsschild, an der Kreuzung mit der Drautalbundesstraße, befindet sich der "Hüttenwirt", die erste Übernachtungsmöglichkeit. Weitere Einkehr- und Nächtigungsmöglichkeiten unter www.lavamuend.com.

Höchster Punkt
Weintrattl (1.428 m)
Zielpunkt

Hauptplatz Lavamünd


Rast/Einkehr

In Soboth gibt es die Pilgerbetriebe Gasthaus Lindner, Gasthaus Mörth und Gasthaus Messner. Bis Pfarrdorf bei Lavamünd gibt es keine Einkehrmöglichkeiten. In Pfarrdorf gibt es den Pilgerbetrieb Hüttenwirt. In allen Pilgerbetrieben ist der Pilgerstempel erhältlich.

Ausrüstung

Pilgerausrüstung

Sicherheitshinweise

Unbedingt auf die Wandermarkierungen achten!

Literatur

Pilgerführer Jakobsweg Weststeiermark, Conrad Stein Verlag,

Kartenmaterial

Digitale Wanderkarte Steiermark 3D Nr. K9294 Kompass, Digitale Wanderkarte Kärnten 3D Nr. K4295 Kompass,


Anreise

Bahn, Bus bzw. Taxi

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn von Graz bis nach Wies-Eibiswald. An Schultagen verkehren Busse von Wies nach Eibiswald und weiter bis nach Soboth. Besser ist es aber mit dem Taxi.

Parken

In Soboth gibt es ausreichend Parkplätze


Info-Telefon

0676/ 39 11 185

Link
www.jakobsweg-steiermark.at

Quelle
Reinhold Waldhaus
Bewertung
0 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Schotter
Wiese
Wald
Fels
Ausgesetzt
Verkehr

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%name% %region%
%type% %elevation%