Der Neuberger Literaturpfad im Naturpark Mürzer Oberland - BERGFEX - Themenweg - Tour Steiermark

Themenweg

Der Neuberger Literaturpfad im Naturpark Mürzer Oberland

Themenweg
Karte
Karte ausblenden
Drucken

Der Neuberger Literaturpfad...

Themenweg

Tourdaten
1,35km
722 - 753m
Distanz
33hm
14hm
Aufstieg
01:00h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Auf 8 Stationen, die auf einem Rundweg vom Stift Neuberg zurück zum Münster führen, macht dieser spannende Themenweg (des Netzwerks „Steirische Literaturpfade des Mittelalters“) sein Publikum mit einem berührenden, um das christliche Heilsgeschehen und die Erlösung kreisenden Zwiegespräch zwischen der Mutter Gottes und ihrem noch kindlichen Sohn bekannt.

Schwierigkeit
leicht
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Im Stiftspark an der Hauptstraße



Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Wie bei allen acht „Steirischen Literaturpfaden des Mittelalters“ bildet eine vor Ort überlieferte, historisch herausragende Literatur den thematischen Ausgangs- und Angelpunkt des Themenpfades im Naturpark Mürzer Oberland, indem diese Literatur direkt vor der Kulisse ihrer heimatlichen Natur- und Kulturlandschaft gleichsam neu zum Sprechen gebracht wird. Die Zusammenhänge rund um den Neuberger Literaturpfad stellen sich (gemäß der schauplatzübergreifenden Pfadbroschüre des Literaturpfadevereins) wie folgt dar:

Das Zisterzienserkloster Neuberg wurde 1327 von Herzog Otto dem Fröhlichen gestiftet. Hier lebte und wirkte um 1400 der Mönch Andreas Kurzmann. Klöster waren im Mittelalter zugleich immer auch Zentren der Wissensbewahrung und der Wissensvermittlung. Andreas beschäftigte sich besonders intensiv mit der stiftseigenen Bibliothek und schrieb nicht nur mehrere lateinische Bücher ab, sondern übertrug einige lateinische Texte in deutsche Verse, durch die auch Klosterschüler, nicht lateinkundige Mitbrüder im Konvent sowie Laien außerhalb des Klosters im Glauben gestärkt werden konnten. Eine der deutschsprachigen Dichtungen des Andreas Kurzmann trägt den lateinischen Titel Soliloquium Mariae cum Jesu. Wir werden also Zeugen eines vertraulichen Gesprächs zwischen der Muttergottes und ihrem Sohn, den wir uns als ungefähr Zwölfjährigen vorstellen dürfen. Ungewöhnlich an diesem Dialog ist, dass hier die üblichen Rollen vertauscht sind: Die Mutter bittet ihr allwissendes Kind um Auskunft über den göttlichen Heilsplan, denn bislang war sie vom Engel Gabriel nur darüber informiert worden, dass sie den „Sohn des Höchsten“ gebären werde. Nun möchte sie mehr, nein, die ganze Wahrheit wissen!

Wegbeschreibung

Der Weg beginnt (bei der Orientierungsstation) im Stiftspark an der Hauptstraße und führt uns über den Kaiserhof (Erzählstation I) in die Schenkfeldstraße (II–III). Dann zweigt er etwas stärker ansteigend auf unbefestigtem Weg links ab hinauf zur Schenkfeldpromenade. Von dort gehen wir wieder links weiter in Richtung Kalvarienberg (IV–VI) bis zum Literaturpfad-Ende oberhalb des Münsters (VII). – Eine flachere Route führt nach der Station III geradeaus weiter bis zur Hauptstraße (B23), zweigt beim Restaurant Borkenkäfer links auf das Schenkfeld ab und trifft dann bei Station IV wieder auf den Literaturpfad.

Höchster Punkt
753 m
Zielpunkt

Auf der Neuberger Schenkfeldpromenade oberhalb des Münsters


Tipps

Der ca. 1,5 km lange , ohne Benützungsgebühr begehbare Weg kann auf ideale Weise mit einem Besuch des mächtigen Neuberger Münsters   – das im Volksmund nicht von ungefähr ‚Dom im Dorf‘ genannt wird – verbunden werden. Davor empfiehlt sich als kleine Erweiterung der Tour die Besteigung des (gut beschilderten) Kalvarienbergs, wofür allerdings Trittsicherheit notwendig ist: Unter dem weithin strahlenden Kreuz über einem markanten Felsabbruch stehend, kann man nämlich einen wunderbaren Ausblick auf das weite Tal genießen und dabei die ‚erhebenden‘ Textbotschaften des Pfades vielleicht noch besser verstehen.

Zusatzinfos

Die auf der Projekthomepage http://literaturpfade.uni-graz.at bereitgestellte Gesamtbroschüre ist in gedruckter Form kostenlos u.a. über die Grazer Servicestelle des Steiermark Tourismus (http://www.steiermark.com) erhältlich.


Anreise

Mit dem PKW von Mürzzuschlag kommend fahren Sie entlang der B23 nach Neuberg an der Mürz durch den Ortskern durch, wo sich rechts das Münster befindet.

Öffentliche Verkehrsmittel
www.oebb.at

www.verbundlinie.at

Naturparktaxi: 03857/20170

Parken

Auf dem Besucherparkplatz des Münsters bzw. im Zentrum von Neuberg an der Mürz


Autor
Bewertung
0 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Allgemeine Infos

Kulturell/Historisch
Geheimtipp
Aussichtsreich

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%