St. Andrä - Höcher Runde - BERGFEX - Wanderung - Tour Steiermark

Wanderung

St. Andrä - Höcher Runde

Wanderung
Karte
Karte ausblenden
Drucken

St. Andrä - Höcher Runde

Wanderung

Tourdaten
23,87km
304 - 659m
Distanz
758hm
758hm
Aufstieg
06:55h
 
Dauer
Kurzbeschreibung
Eine ambitionierte Wanderung die uns vorbei am Rotwildgehege und am zweitgrößten Klapotetz zum Barockschloss Harrachegg führt. Dem Wald- und Wildlehrpfad entlang und weiter bis hinauf zum weltgrößten Klapotetz am Kalkriegl. Von dort führt uns die Wanderung zum höchsten Punkt der Aussichtswarte am Demmerkogel mit 671m. Von der Schmetterlingswiese weiter zu zahlreichen Labestationen kommen wir über Hofholz und Reith wieder zurück zum Ausgangspunkt.

 

Schwierigkeit
schwer
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

St. Andrä i.S., Dorfstüberl



Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung
Die erste geschichtliche Erwähnung des Sausals stammt
aus dem Jahre 977, als der Wald „Susil“ in den Besitz
des Erzbistums Salzburg übergegangen ist. Bauern rodeten
in generationenlanger, harter Arbeit den Wald,
legten die versumpften Täler und Gräben trocken
und pfl anzten auf den kahlgeschlagenen, sonnigen
Berghängen die Weinrebe. Daran erinnern heute noch
Sausaler Ortsnamen wie Reith, Greith, Neurat, Neudorf.
Die entstandenen Dörfer haben sich allmählich zu
Kirchenorten wie St. Andrä und St. Nikolai entwickelt.
1168 schenkt Erzbischof Adalbert das ihm gehörende
Gebiet „Sussentäler“ dem Pfarrer Konrad von St. Florian
an der Laßnitz, und dieser erbaute dann auf dem
ihm geschenkten Gut eine Kirche, die erstmals 1244
als die „Capelle Sussentäler“ erscheint. Diese ebenfalls
auf einem Bergvorsprung errichtete Kirche wurde dem
hl. Andreas geweiht, weshalb der um sie entstandene
Kirchenort dann 1445 „St. Andrä zu Sussentäler“ heißt.
Im Jahre 1969 erfolgte die Gemeindezusammenlegung
der vier Kleingemeinden Brünngraben, Höch, Neudorf
i. S. und St. Andrä i. S. zur Gemeinde St. Andrä-Höch.
Geografie:
Die Weinbau- und Naturparkgemeinde St. Andrä-Höch
liegt im Mittelpunkt des Sausaler Wein landes an der
Sausaler Weinstraße. Der Demmer kogel ist mit 670 m
die höchste Erhebung des Sausaler Weinlandes und
somit auch der Südsteiermark. Die Gemeinde St. Andrä-
Höch liegt im Naturpark Südsteirisches Weinland.
Attraktionen:
• größter Klapotetz der Welt am Demmerkogel
• Fußballplatz
• Stocksporthalle
• Wein- und Wildlehrpfad
• Aussichtswarte
• Pfarrkirche
• Ver anstaltungskeller im Schloß Harrachegg
Wegbeschreibung
Die St. Andrä-Höcher Runde beginnt für uns im Ortszentrum beim Dorfstüberl und führt uns zunächst auf Gemeindewegen und schließlich durch den Waldwanderweg vorbei am Rotwildgehege in den Brünngraben (328m). Über Schmalegg gelangen wir auf Gemeindewegen vorbei am zweitgrößten Klapotetz zum Barockschloss Harrachegg mit dem Sausaler Wein- und Kulturkeller (ein interessanter Veranstaltungs- und Ausstellungsort). Von dort führt uns zunächst der Wald- und Wildlehrpfad zur Hubertusgrotte, diese liegt im Wald bei der Veranstaltungswiese. Anschließend folgen wir dem Pfad aus dem Wald hinaus über den lehrreichen Weinwanderweg, welcher unterschiedliche traditionelle Erziehungskulturen des Weinbaus zeigt, hinauf zum weltgrößten Klapotetz am Kalkriegl. Über den Jägersteig gelangen wir schließlich zur Aussichtswarte am Demmerkogel (671m), dem höchsten Punkt des Rundweges. Von dort führt uns der Wanderweg über die Schmetterlingswiese (betreut von der Österreichischen Naturschutzjugend) vorbei am Gästehaus Schrotter auf Gemeindewegen zum Buschenschank Gerngross und zum zweiten Aussichtshügel nach Hochbrudersegg. Richtung Mitterberg gelangen wir vorbei am Weingut Mischinger, Buschenschank Adam sowie am Buschenschank Kolb Schneiderannerl in den Brünngraben, von wo uns die Route über Hofholz und Reith auf Gemeindewegen ohne große Höhenunterschiede wieder zurück zum Ausgangspunkt führt.
Variante 21a: DieKleine St. Andräer Runde beginnt beim Dorfstüberl und führt uns weiter Richtung Trollitsch beim Stiendl vorbei in Richtung Rettenberg runter zum Hiaslbauerteich über Hofholz, Kleinreith und Reith wieder zurück zum Ausgangspunkt in St. Andrä im Sausal.
Höchster Punkt
659 m
Zielpunkt

St. Andrä i.S., Dorfstüberl

Höhenprofil

Ausrüstung

Wir brauchen gutes Schuhwerk!

Tipps

Genießen Sie die Aussicht beim großen Klapotetz.

Zusatzinfos
TV Sulmtal Sausal - Südsteirisches Weinland
Steinriegel 15, A-8442 Kitzeck
T: 0043 (0)3456 3500
info@sulmtal-sausal.at
www.sulmtal-sausal.at

Anreise

Von Süden, Norden, Westen und Osten kommend auf die A9 Phyrnautobahn - Abfahrt Leibnitz - weiter Richtung Kaindorf/S - Heimschuh - Kitzeck - St. Andrä/Höch.

Öffentliche Verkehrsmittel
Wir fahren mit dem Zug bis nach Kaindorf/Sulm. www.oebb.at
Weiter mit dem Taxi nach St. Andrä i. S. T: 0043 (0)664 886 57 826
Parken

Parkplätze sind beim Ausgangspunkt, dem Dorfstüberl vorhanden.


Autor
Die Tour St. Andrä - Höcher Runde wird von outdooractive.com bereitgestellt.
Bewertung
0 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Allgemeine Infos

Einkehrmöglichkeit
Aussichtsreich

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%