WILDALPEN Schafhalssattel Brandstein retour 20191018 - BERGFEX - Wanderung - Tour Steiermark

Wanderung

WILDALPEN Schafhalssattel Brandstein retour 20191018

Wanderung
Karte
Karte ausblenden

WILDALPEN Schafhalssattel...

Wanderung

Tourdaten
25,4km
1.430hm
10:00h
688 - 2.003m
1.430hm
Distanz
Aufstieg
Dauer
Kurzbeschreibung

Wanderung auf dem Brandstein von Wildalpen Winterhöh bei der Liftanlage aus.

Schwierigkeit
schwer
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Liftparkplatz



Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Wanderbeginn ist bei der Liftanlage in Winterhöh in der Gemeinde Wildalpen. Vom Parkplatz weg beginnt die Wanderung auf der befestigten Straße (Alternative: Abschnittweise über die Liftpisten bzw. beim Hartlsee jeweils am Wandersteig) zur Jagdhütte beim Wegekreuz nach einer größeren ebenflächigen Wiese (gesamt rd.2,3km auf rd.832m). Danach in den Wald am markierten Steig zum Antonikreuz hoch und dabei eine Forststraße querend (rd.2,9km, rd.890m) und dann wieder im Wald hoch. Am Steig weiter wieder eine Forsstraße querend zur Kreuzung am Kreuzpfäder (rd.4,6km, rd.1.194m).
Hier weiter nach der Markierung/Beschilderung Richtung Schafhalssattel anfangs auf einer weiteren Forststraße Richtung Süd. Danach auf einen markierten/beschilderten Weg bis zu einer Weggabelung vor einer Jagdhütte mit Sommer- und Winterweg links nun am Sommerweg weiter.
Nach einiger Zeit auf einem eisenseilgesicherten Steigstück etwas nach unten und gleich wieder über Serpentinen hoch, unter dem felsüberdachten Steigabschnitt durch. Am Abhang der Griessteine/Schaufelwand schräg nach oben und an einer seltsamen Quellfassung im Fels vorbei (unterbrochene Wasserleitung zur Jagdhütte nach unten?). Nun sanft ansteigend nach Südwest zum Schafhalssattel (rd.8,7km, rd.1.557m). Weiter am Südostabhang des Brandsteines anfangs auf Wiesen, dann durch eine Latschengasse leicht nach unten und wieder hoch auf die Brandwiese bzw. danach etwas nach unten zum Fobistörl (rd.11,2km, rd.1.554m).
Nochmals kurz runter und rechts am Südosthang des Brandsteins steiler, anfangs durch Latschengassen und am Schottersteig, im großen Rechtsbogen auf nun auf die Grasflächen des Brandsteines auf der Westseite in Serpentinen am Steig hoch bis zum Gipfel (rd.13,2km, rd.2.003m). Hier wird der phantastische Ausblick nach allen Seiten bei einer ausgiebigen Pause bei Schönwetter genossen.
Der anschließende Rückweg erfolgt meist am Aufstiegsweg zurück zum Ausgangspunkt.

Höchster Punkt
Brandstein (2.003 m)
Zielpunkt

Schafhalssattel, Brandstein, Schafhalssattel, Liftparkplatz


Alternativen

keine wirklich

Rast/Einkehr

Nach der Wanderung in Hinterwildalpen oder Wildalpen

Ausrüstung

Gute Wanderausrüstung inkl. GPS (für den Übergang Schafhalssattel zum Brandstein)

Sicherheitshinweise

Bei Nebel und Schlechtwetter bitte besondere Vorsicht!

Tipps

Lange Wanderung ohne Einkehrmöglichkeit, daher Proviant und reichlich Getränke mitnehmen

Kartenmaterial

bergfex, amap, kompass


Anreise

Mit dem Pkw über die B24 im das Salzatal und abbiegen Richtung Hinterwildalpen und nach 500m links abbiegen nach Winterhöh zum Liftparkplatz.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus nach Wildalpen. Zusätzlich 3km und ±80hm

Parken

Liftparkplatz


Quelle
Erich Helferstorfer
Tour drucken
Bewertung
0 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Wegbeschaffenheit

Asphalt (5%)
Schotter (70%)
Wiese (25%)
Wald ()
Fels
Ausgesetzt
Verkehr

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%