Etappe 12 Vom Gletscher zum Wein Nordroute Radmer - Eisenerz - BERGFEX - Wanderung - Tour Steiermark

Wanderung

Etappe 12 Vom Gletscher zum Wein Nordroute Radmer - Eisenerz

Wanderung
Karte
Karte ausblenden
Drucken

Etappe 12 Vom Gletscher zum...

Wanderung

Tourdaten
22,09km
684 - 1.306m
Distanz
772hm
945hm
Aufstieg
07:00h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Vom idyllisch gelegenen Radmertal führt die Tour in historische Bergstadt Eisenerz, deren Wahrzeichen der Erzberg ist. Wenn man an Bergbau interessiert ist, wird man im Startort Radmer wie natürlich auch in Eisenerz fündig, denn im Talschluss von Radmer wartet das Kupferschaubergwerk mit Österreichs kleinster Stollenbahn auf einen Besuch und in Eisenerz die majestätische Stufenpyramide des Erzberges mit einem vielfältigen Erlebnisangebot. Die Tour selbst gehört zu den längeren Etappen der Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" und führt über den 1.305 Meter hohen Radmerhals und die Eisenerzer Ramsau mit dem Nordischen Ausblidungszentrum in die historische Bergmannsstadt im Südwesten des Hochschwabmassivs.

Schwierigkeit
mittel
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Radmer



Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Der Erzberg ist ein wahres Unikat, denn als aktiver Bergbaubetrieb mit 1.300 jähriger Geschichte und zurzeit der modernste Tagabbaubetrieb Europas, und gleichzeitig touristische Attraktion ist in Europa einmalig. Die unglaubliche Silhouette obertags, die spannende Erlebnistour untertags sowie eine Fahrt mit dem größten 860 PS-starken Taxi der Welt sind ein Angebot, das seinesgleichen sucht. Aber Eisenerz bietet auch noch weitere Facetten. Man kann das Kunst- und Kulturangebot als Land-Art in Goldtönen nennen, denn neben dem Erzberg wird hier auch Tradition und Moderne viel Platz eingeräumt. Ein weiteres Unikat in diesem Zusammenhang ist sicherlich das alljährlich im August stattfindende Rost Fest. Hier ist für alle etwas dabei, ob für Actionfans, Kunstinteressierte oder Musikgenießer: Das Rostfest Eisenerz bietet abwechslungsreiche Kulturhighlights zu unterschiedlichen Themen. Außerdem lädt das außergewöhnliche Kunst-, Kultur- und Musikfestival zu verschiedenen Workshops und zu Gesprächen über Kultur im ländlichen Raum ein.

Wegbeschreibung

Vom Gasthof "Zum Erzberg" (Tel. +43 3635 2145) im zwischen den Orten Radmer an der Hasel und Radmer an der Stube (Tourismusinformation Tel. +43 3635 2110) geht es zunächst das talauswärts. In Radmer an der Stube zweigen wir rechts Richtung Südosten ab um Richtung Lahngraben zu marschieren. Immer leicht bergauf wandernd parallel zum Lahngraben gelangen wir über den Paargraben, den Heindlgraben und die Hienharthütte (Privathütte) zum Radmerhals, den höchsten Punkt unserer Etappe auf der Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein". Von hier geht es nun gemütlich bergab in die Eisenerzer Ramsau, wo wir zum Nordischen Ausbildungszentrum des Österreichischen Skiverbandes gelangen. Nachdem hier auch im Sommer fleißig trainiert wird, können wir auch - wenn es der Zufall so will - beim Mattenspringen zusehen.

Immer den Erzberg vor Augen führt uns der Weg talauswärts über das Alpengasthaus Ramsau (Tel. +43 3848 60226), den Gasthof Pichlerhof (Tel. +43 3848 3414) und das JUFA Eisenerzer Ramsau (Tel. +43 3848 60560) Richtung Eisenerz, wobei wir uns nach knapp 12 Kilometer Wegstrecke links halten um über das Hohenegg mit Blick auf den Erzberg und die Erzbergbahn und über das Krumpental in die historische Bergmannstadt zu gelangen (Tourismusinformation Tel. +43 3635 2110 oder +43 676 6164847). Am nächsten Tag erwartet uns einer Höhepunkte an der Nordroute: der Aufstieg ins Hochschwabmassiv mit der Etappe zur Sonnschienalm.

Höchster Punkt
1.306 m
Zielpunkt

Eisenerz

Höhenprofil

Ausrüstung

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter: Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Wasserflasche sollte immer gut griffbereit in einer Seitentasche sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat oder Wanderkarte, gehören obenauf. Eine Notfallsausrüstung inklusive Blasenpflaster gehört in jeden Rucksack und eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer!

Sicherheitshinweise

Notruf Bergrettung: 140

Tipp zur Notfallmeldung – Antworten auf die sechs W-Fragen geben: Was ist passiert? Wieviele Verletzte? Wo ist der Unfall passiert (eventuell GPS-Koordinaten)? Wer meldet (Rückrufnummer)? Wann ist der Unfall passiert? Wetter am Unfallort?

Tipps

Im Frühjahr 2018 wurden im Zuge eines Castings von einer Jury sowie den Lesern einer großen österreichischen Tageszeitung mit Martina Traisch aus dem Ennstal und Manfred Polansky aus dem Mürztal 2 „Superwanderer“ gewählt, die im Sommer die Nord- und die Südroute erwanderten. Auf www.steiermark.com/superwanderer sind ihre Erfahrungen und Erlebnisse nachzulesen: Von idealen Fotopunkten bis zu versteckten Weinkellern in Berghütten. Will man nun auf den Spuren von Martina und Manfred wandeln und auch „Superwanderer“ werden? Dies geht ganz einfach: Auf www.steiermark.com/superwanderer anmelden und im Anschluss Postings, Videos und Kommentare zu seinen Erlebnissen entlang der Wanderroute „Vom Gletscher zum Wein“ posten – ganz egal, ob die gesamte Route oder nur ein Abschnitt erwandert wird. Alle 5 Etappen winkt zudem eine kleine Belohnung!

Zusatzinfos

Wenn Sie sich einem Reiseveranstalter anvertrauen wollen, buchen Sie einfach bei Steiermark Touristik, dem offiziellen Reisebüro von Steiermark Tourismus: Tel. +43 316 4003450, www.steiermark-touristik.com

Weitere Informationen:
Steiermark Tourismus, Tel. +43 316 4003, www.steiermark.com

Hochsteiermark, Tel. +43 3862 55020, www.hochsteiermark.at

Erzbergland, Tel. +43 3848 3700, www.erzbergland.at

Die Steiermark Touren App, die gratis auf Google Play und im App Store zur Verfügung steht (Android, iOS), bietet detaillierte Informationen aus erster Hand: Shortfacts (Länge, Dauer, Schwierigkeit, Aufstieg und Abstieg in Höhenmetern, Bewertungen), Karte, Wegbeschreibungen, Höhenmesser, Kompass, Gipfelfinder, Navigation entlang der Tour. Zudem kann man seine persönliche Favoritenliste von Lieblingstouren und –punkten erstellen, Touren und Ausflugsziele offline speichern, social media - Kanäle bespielen und mehr.


Anreise

Detaillierte Informationen zur Anreise finden Sie hier.

Öffentliche Verkehrsmittel

ÖBB www.oebb.at oder Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store

Parken

In Radmer gibt es mitten im Ort genügend Parkmöglichkeiten.


Autor
Bewertung
0 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Allgemeine Infos

Kulturell/Historisch

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%