Etappe 20 Vom Gletscher zum Wein Nordroute Rax Karl Ludwig Haus - Mürzzuschlag - BERGFEX - Wanderung - Tour Steiermark

Wanderung

Etappe 20 Vom Gletscher zum Wein Nordroute Rax Karl Ludwig Haus - Mürzzuschlag

Wanderung
Karte
Karte ausblenden
Drucken

Etappe 20 Vom Gletscher zum...

Wanderung

Tourdaten
19,5km
671 - 1.804m
Distanz
666hm
1.798hm
Aufstieg
06:00h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Auf dieser Etappe der Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" geht es vom alpinen Kalkmassiv der Rax in die grünen Berge Richtung Fischbacher Alpen mit ihren dichten Wäldern und sanften Almen. Als Etappenort empfängt uns die Kleinstadt Mürzzuschlag am Fuße des Semmering. Sie ist auch Ausgangs- wie Endpunkt des UNESCO Weltkultur- und Naturerbes Semmeringbahn und umgebende Landschaft, und wartet zudem mit einer überraschend hohen Anzahl an Museen auf.

Schwierigkeit
mittel
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Karl Ludwig Haus



Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Diese Tour führt uns von einem wunderschönen Naturraum, dem Raxmassiv im Naturpark Mürzer Oberland, in die heimelige Kleinstadt Mürzzuschlag, deren Entwicklung auch die Semmeringbahn dementsprechend beeinflußt hat. Über 150 Jahre ist die Semmeringbahn mittlerweile alt. Was die 41 Kilometer lange Bahnstrecke von Gloggnitz bis Mürzzuschlag auszeichnet, ist aber nicht nur ihr stolzes Alter: Sie war 1854 die erste Gebirgsbahn der Welt und wurde 1998 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Im Südbahnmuseum direkt am Bahnhofsgeländes in Mürzzuschlag findet sich eine kulturhistorische Eisenbahn-Erlebniswelt, die Jung und Alt begeistert. Die Palette der weiteren Kulturschauplätze von Mürzzuschlag, die besucht werden sollten, reicht vom FIS Wintersportmuseum mit der größten Wintersportgerätesammlung der Welt über das Kunsthaus bis zum Brahms-Museum, das im ehemaligen Wohnhaus des weltbekannten Komponisten, Musiker und Dirigenten Johannes Brahms eingerichtet ist. Er war 1884 und 1885 in Mürzzuschlag auf Sommerfrische und komponierte hier seine IV. Symphonie sowie über 30 Lieder und Chorwerke.

Wir bewegen uns hier auch auf einer Etappe der Rundtour BergZeitReise, die durch die wildromantische Gebirgslandschaft der Hochsteiermark führt.

Wegbeschreibung

Vom Karl Ludwig Haus (Tel. +43 699 11888972) geht es nach wenigen Metern auf unserer heutigen Etappe der Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" gleich einmal bergab über den Schlangenweg zum Waxriegelhaus (Tel. +43 2665 237) und weiter auf das Preiner Gscheid mit der Edelweißhütte (Tel. +43 676 7554881), einen Passübergang zwischen der Steiermark und Niederösterreich, Das Preiner Gscheid ist gleichzeitig auch ein beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen und Touren in die Bergwelt der Rax und des Kampalpenzuges Richtung Spital am Semmering und Mürzzuschlag.

Den Pass überschreitend wandern wir weiter am 01-er Weg entlang der Bundesländergrenze zwischen der Steiermark und Niederösterreich um am Tattermannkreuz vorbei zu einer Wegkreuzung westlich des Tratenkogels zu kommen. Hier halten wir uns rechts um Richtung Große Scheibe / Beeralplkopf leicht bergab führend weiter zu wandern. Bei der Wegkreuzung nahe der Großen Scheibe mit der Scheibenhütte (Tel. +43 664 3640940), Ostern bis Ende Oktober an Sonn- und Feiertagen bewirtschaftet) müssen wir uns entscheiden ob wir den kurzen Anstieg zur Hütte noch nehmen oder gleich nach Mürzzuschlag absteigen.

Vorbei an der Franzlbauerwand und durch den Bürgerwald geht es nun bergab in die schöne Kleinstadt Mürzzuschlag mit ihren zahlreichen Museen (Tourismusinformation Tel. +43 3852 3399) am Fuße des Semmering und der Fischbacher Alpen, die wir auf unserer nächsten Etappe auf die Pretul, die uns  entlang der Semmeringbahn und über den Gipfel des Stuhleck führt, besuchen.

Höchster Punkt
1.804 m
Zielpunkt

Mürzzuschlag

Höhenprofil

Ausrüstung

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter: Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Wasserflasche sollte immer gut griffbereit in einer Seitentasche sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat oder Wanderkarte, gehören obenauf. Eine Notfallsausrüstung inklusive Blasenpflaster gehört in jeden Rucksack und eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer!

Sicherheitshinweise

Notruf Bergrettung: 140

Tipp zur Notfallmeldung – Antworten auf die sechs W-Fragen geben: Was ist passiert? Wieviele Verletzte? Wo ist der Unfall passiert (eventuell GPS-Koordinaten)? Wer meldet (Rückrufnummer)? Wann ist der Unfall passiert? Wetter am Unfallort?

Tipps

Im Frühjahr 2018 wurden im Zuge eines Castings von einer Jury sowie den Lesern einer großen österreichischen Tageszeitung mit Martina Traisch aus dem Ennstal und Manfred Polansky aus dem Mürztal 2 „Superwanderer“ gewählt, die im Sommer die Nord- und die Südroute erwanderten. Auf www.steiermark.com/superwanderer sind ihre Erfahrungen und Erlebnisse nachzulesen: Von idealen Fotopunkten bis zu versteckten Weinkellern in Berghütten. Will man nun auf den Spuren von Martina und Manfred wandeln und auch „Superwanderer“ werden? Dies geht ganz einfach: Auf www.steiermark.com/superwanderer anmelden und im Anschluss Postings, Videos und Kommentare zu seinen Erlebnissen entlang der Wanderroute „Vom Gletscher zum Wein“ posten – ganz egal, ob die gesamte Route oder nur ein Abschnitt erwandert wird. Alle 5 Etappen winkt zudem eine kleine Belohnung!

Zusatzinfos

Wenn Sie sich einem Reiseveranstalter anvertrauen wollen, buchen Sie einfach bei Steiermark Touristik, dem offiziellen Reisebüro von Steiermark Tourismus: Tel. +43 316 4003450, www.steiermark-touristik.com

Weitere Informationen:
Steiermark Tourismus, Tel. +43 316 4003, www.steiermark.com

Hochsteiermark, Tel. +43 3862 55020, www.hochsteiermark.at

Naturpark Mürzer Oberland, Tel. +43 3857 8321, www.muerzeroberland.at

Semmering-Waldheimat-Veitsch, Tel. +43 3852 3399, www.waldheimat-semmering-veitsch.at

Die Steiermark Touren App, die gratis auf Google Play und im App Store zur Verfügung steht (Android, iOS), bietet detaillierte Informationen aus erster Hand: Shortfacts (Länge, Dauer, Schwierigkeit, Aufstieg und Abstieg in Höhenmetern, Bewertungen), Karte, Wegbeschreibungen, Höhenmesser, Kompass, Gipfelfinder, Navigation entlang der Tour. Zudem kann man seine persönliche Favoritenliste von Lieblingstouren und –punkten erstellen, Touren und Ausflugsziele offline speichern, social media - Kanäle bespielen und mehr.


Anreise

Detaillierte Informationen zur Anreise finden Sie hier.

Öffentliche Verkehrsmittel

ÖBB www.oebb.at oder Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Hinweis: Es besteht auf der nächsten Etappe zu Beginn die Möglichkeit mit der Bahn auf dem UNESCO Welterbe Semmeringbahn den Abschnitt von Mürzzuschlag nach Spital am Semmering zu bewältigen.

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store

Parken

Am Fuße des Karl Ludwig Hauses besteht die Möglichkeit am Preiner Gscheid, einem beliebten Wanderausgangspunkt, in die Etappe einzusteigen. Hier ist auch ein großer Parkplatz vorhanden.


Autor
Bewertung
0 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Allgemeine Infos

Einkehrmöglichkeit
Kulturell/Historisch
Flora
Fauna
Aussichtsreich

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%