Suche ()
Themen einblenden
Skigebiete
Langlaufen
Unterkünfte
Sommer
Wandertouren
Alpintouren
Wintertouren
Biketouren
Lauftouren
Badeseen
Hangneigung
45°
40°
35°
30°

Hochreichhart über Schmähhausrücken - BERGFEX - Wanderung - Tour Steiermark

Wanderung

Hochreichhart über Schmähhausrücken

Wanderung
Karte
Karte ausblenden

Hochreichhart über...

Wanderung

Tourdaten
9,10km
1.225hm
05:00h
1.158 - 2.416m
Distanz
Aufstieg
Dauer
Kurzbeschreibung

Einsame Rundtour zum zweithöchsten Gipfel der Seckauer Tauern.

Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis


Beschreibung

Keine Hütte, keine Seilbahn, kein Busparkplatz. Wer das Glück hat auch mal unter der Woche Zeit zu haben kann zumindest auf dem Schmähhausrücken ziemlich sicher sein alleine unterwegs zu sein.

Dafür kreuzte meinen Weg die halbe einheimische Fauna. Eidechse, Blindschleiche, Kreuzotter, Adler, Bussard, Gams und Murmeltiere konnte ich beobachten. Einheimischen zufolge sind auch Rotwild und Steinböcke zu entdecken.

Ab der Baumgrenze bis etwa 200m unter dem Gipfel ist der Rücken mit unzähligen Enzian übersäht.

Der Steig über den Schmähhausrücken ist bis auf die letzten Meter immer steil aber stets einfach. Es gibt keine ausgesetzten Stellen o.ä

Gleich vom Parkplatz, einigemale einen Forstweg querend und dem Weg 974 folgend, steil den Wald hinauf.

Wer sich immer bergwärts hält und nicht der Forststrasse folgt kann den völlig unmarkierten Steig am Schmähausrücken nicht verfehlen. Auch nach der Waldgrenze bleibt der Weg steil. Aber man gewinnt schnell an Höhe und die Aussicht auf Pletzen und Ingeringsee entschädigen.

Auf den letzten Höhenmetern zeigt der Berg sein steiniges Gesicht. Das Blockwerk ersetzt den Rasen, dafür wird es bis zum Gipfel immer flacher. Ein kleines Kreuz aus Holz und der herrliche Rundumblick laden zum Verweilen ein.

Der Abstieg erfolgt über den vorbildlich markierten, steinigen Weg Richtung Brandstättertörl. Weiter auf Almboden vorbei an einer Quelle und dem Bach folgend durch den Brandstättergraben geht es schon bald wieder in den Wald. Wird der Forstweg erreicht geht es rechts weiter (die Markierung ist nicht sofort zu sehen) leicht bergauf bis der Wegweiser wieder links in den Wald, talwärts bis zu Parkplatz führt.

Diese Tour ist aufgrund ihrer Ausrichtung schon relativ früh im Jahr möglich. Im Brandstättergraben liegen aber nach Lawienenabgängen und harten Wintern oft lange Schnee und machen den Abstieg mühsam. Der Graben ist aber vom Aufstieg gut einzusehn und die Entscheidung auf dem selben Weg abzusteigen kann unterwegs getroffen werden.

Höchster Punkt
Hochreichhart (2.416 m)

Sicherheitshinweise

Stand 2011

Da der Weg über den Schmähhausrücken gänzlich unmarkiert ist würde ich bei schlechter Sicht von dieser Variante abraten.


Anreise

Von Knittelfeld nach Ingering II dann rechts dem Wegweiser zum Ingeringsee folgend etwa 5km bis zum Pakplatz 4. (Wegweiser Hochreichhart etc.)

Kleiner gebührenfreier Parkplatz

Im Spätsommer kann man Heidelbeeren und Himbeeren nahezu vom Auto aus sammeln.

Wer es morgens lieber langsam angeht oder am Parkplatz 4 keine Abstellmöglichkeit findet kann auch bis zum See fahren und von dort der Forststrasse folgen.

Tour drucken
Bewertung
0 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Schotter
Wiese
Wald
Fels
Ausgesetzt
Verkehr

Touren in der Umgebung

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%