Suche ()
Themen einblenden
Skigebiete
Langlaufen
Unterkünfte
Sommer
Wandertouren
Alpintouren
Wintertouren
Biketouren
Lauftouren
Badeseen
Hangneigung
45°
40°
35°
30°

BERGFEX-Schöckl Kesselfallklamm - Wanderung - Tour Steiermark

Wanderung

Schöckl Kesselfallklamm

Wanderung
Karte
Karte ausblenden

Schöckl Kesselfallklamm

Wanderung

Tourdaten
16,70km
1.030hm
05:00h
547 - 1.440m
Distanz
Aufstieg
Dauer
Kurzbeschreibung

Lange, abwechslungsreiche Wanderung auf den Grazer Hausberg

Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Gasthof Sandwirt, 8102 Semriach, Kesselfallstraße 13
ausreichend Parkmöglichkeit
Ruhetag Mai bis Oktober - Montag
November bis April - Montag u. Dienstag



Beschreibung

Über die Brücke gegenüber des Gasthofes dem Forstweg auf 740B folgend bis uns der Wegweiser links erstmals steil in Richtung Kerschbaummühle/Steintor führt.

Noch vor Erreichen der Mühle über den Brücken der Klamm zweigt der Weg 19 rechts in den Wald ab. Der Weg ist bis zum Verlassen des Waldes vorbildlich markiert, verliert sich dann aber auf den weiten Wiesen der Gletthöhe. Am besten man geht entlang der Grenzsteine Richtung Bauernhof um auf die Straße zu gelangen.

Die ist kaum befahren und führt uns jetzt vorbei an Bildstöcken und Gehöften über sanft geschwungene Hügel. Herrlich um Morgesonne zu tanken und die Aussicht zB. auf die Rote Wand zu genießen.

Genug Sonne getankt zweigt der Weg 19 bergwärts in den Wald, mehrmals eine Forststraße querend bis zum Schöcklsattel.

Die letzten Höhenmeter auf dem Weg 730 in einer Schneise bis zum Gipfel, eröffnen herrliche Ausblicke und das Gipfelkreuz lässt nicht lange auf sich warten.

Der Rückweg ist erstmal der selbe bis sich die Wege 19 und 19A teilen. 19A führt uns jetzt talwärts Richtung Rötschgraben, Semriach.

Aus dem Wald kommend ist nun wieder ein Lücke in den Markierungen. Mit etwas Mühe ist aber noch ein rot-weiß-roter Rest auf einem Telegraphenmasten zu finden. Jedenfalls nicht mehr dem Karrenweg folgen sondern am Haus vorbei über die Wiese. Dann tauchen an Obstbäumen usw. wieder die Markierungen auf.

Bald ist man im Rötschgraben angelangt und folgt nun dem Weg 18 ein paar Minuten auf einer Straße bis er Links dem Bach entlang Richtung Kesselfallklamm abzweigt.

Bei der Kerschbaummühle nach der kleinen Brücke folgt man dem Weg 740 über Brücken und Leitern durch die Klamm zum Ausgangspunkt Sandwirt.

Der Weg auf der Nordseite des Schöckls und entlang des Rötschbaches kann im Frühjahr teilweise noch schneebedeckt oder gar eisig sein.

Die Steighilfen in der Klamm werden im Winter nicht gewartet und sind daher gesperrt. Wer es dennoch wagt muss eigenverantwortlich und vorausschauend handeln und im Zweifel lieber wieder dem Hinweg folgen.

Für die Klamm werden €2,- für die Erhaltung eingehoben.

Höchster Punkt
1.440 m

Rast/Einkehr

Gasthof Sandwirt, im Gipfelberich mehrere Hütten. Das urige Stubenberghaus hat eine schöne Sonnenterasse, ist aber meist stark frequentiert

Sicherheitshinweise

Stand 2011


Anreise

Von Graz kommend Richtung Semriach. Rechts dem Wegweiser folgend zur Kesselfallklamm, Gasthof Sandwirt.

Tour drucken
Bewertung 2,5
6 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Schotter
Wiese
Wald
Fels
Ausgesetzt
Verkehr

Touren in der Umgebung

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%