Tanzboden und Stumpfmauer (Voralpe) - BERGFEX - Wanderung - Tour Steiermark

Wanderung

Tanzboden und Stumpfmauer (Voralpe)

Wanderung
Karte
Karte ausblenden
Drucken

Tanzboden und Stumpfmauer...

Wanderung

Tourdaten
19,14km
599 - 1.770m
Distanz
1.440hm
1.432hm
Aufstieg
07:30h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Mittelschwere und Kondition fordernde Bergwanderung auf Steigen und Pfaden. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit von nöten! Traumhafter Panoramablick in die umliegende Bergwelt.

Die doppelgipfelige Voralpe ist auffällig wegen seiner beiden Hauptgipfel, dem breiten Tanzboden (1727m) an der niederösterreichisch-steirischen Grenze und der steilen Stumpfmauer (1770m) an der Grenze Nieder- und Oberösterreichund wegen dem „Dreiländereck“

Schwierigkeit
schwer
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Parkplatz Haslmoar



Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Die doppelgipfelige Voralpe, liegt im  Schnittpunkt der drei Bundesländer Niederösterreich, Oberösterreich und der Steiermark. Auffällig ist die Voralpe zum einen wegen seiner beiden Hauptgipfel, dem breiten Tanzboden (1727m) an der niederösterreichisch-steirischen Grenze und der steilen Stumpfmauer (1770m) an der Grenze Nieder- und Oberösterreich. Zum anderen aber auch wegen dem „Dreiländereck“, dort eine Metallskulptur mit dem Namen „Dreiklang“ aufgestellt.

Mittelschwere und Kondition fordernde Bergwanderung anfanhs auf Forststrassen dann auf Steigen und Pfaden. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit von nöten! Traumhafter Panoramablick in die umliegende Bergwelt.

Gehzeit: Aufstieg Tanzboden 3 – 3,5 Std., Tanzboden - Stumpfmauer (Kopetzkysteig) 45 Min. - 1 Std., Stumpfmauer - Tanzboden (Hugo-Zettl-Steig) 45 Min. 

Wegbeschreibung

Zuerst der Forststraße folgend bis der markierte Weg (Nr.08, 208) in einer Rechtskurve abzweigt, durch einen Graben führt der Steig nun mäßig ansteigend bergwärts. Nach Osten weiter, eine neue Forststraße wird mehrmals überquert und schließlich auf dieser etwas langwierig weiter bis in einen Sattel mit prächtiger Aussicht. Erneut verlässt man in einer Rechtskehre die Forststraße und erreicht durch einen breiten Waldgraben die herrlichen Wiesen der ehemaligen Hinteralm.

Weiter über den Almboden und in einem weiten Rechtsbogen den steilen Bergrücken empor. Durch einen kurzen Waldgürtel gelangt man zu den Bergwiesen unterhalb des Gipfelkammes mit einer Weggabelung.

Nun entweder am "Almweg" den Bergrücken nach Süden überschreiten und unterhalb des Kammes, zuletzt durch eine Mulde zum Gipfel.

Oder am "Kammweg" direkt nach Osten durch Latschen und über leichte Schroffen zum Gipfelkreuz am Tanzboden. Vom Gipfel führt der "Kopetzkysteig" steil in eine Einsattelung hinunter und man folgt dem nach Norden ziehenden Kamm zur "Lucken", einem versicherten Durchschlupf, wo der Routenverlauf nach rechts abdreht. Weitere Drahtseile leiten nun einen schottrigen Steig zum Gipfelkreuz der Stumpfmauer empor. Von hier geht es den "Hugo-Zettl-Steig" zur Schneegrube talwärts und in einem Linksbogen zurück zur "Lucken" und dem Tanzboden-Gipfel. Abstieg entlang derselben Route zum Ausgangspunkt zurück.  

Höchster Punkt
1.770 m
Zielpunkt

Parkplatz Haslmoar


Ausrüstung

Feste Bergschuhe oder gute Trekkingschuhe, sowie Wanderrucksack mit entsprechendem Inhalt (Wasserflasche, Erste Hilfe, Wanderkarte, Sonnenschutz, Jause, etc.). Auch für einen Wetterwechsel solltest du gut gerüstet sein.

Mobiltelefon für Notruf.

Sicherheitshinweise

Nicht alzu schwer aber Ausdauernde Wanderung!

Jedoch Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind erforderlich. Teilweise versicherten Passagen.

Notruf Bergrettung: 140 Tipp zur Notfallmeldung – Antworten auf die sechs W-Fragen geben: Was ist passiert? Wie viele Verletzte? Wo ist der Unfall passiert (eventuell GPS-Koordinaten)? Wer meldet (Rückrufnummer)? Wann ist der Unfall passiert? Wetter am Unfallort?

Tipps

Es empfiehlt sich den Gesäuse Partner "Gasthof Post" zu besuchen und sich die regionalen Gaumenfreude schmecken zu lassen.

Zusatzinfos

Tourismusverband Gesäuse

Hauptstraße 35, 8911 Admont, Österreich

Tel. +43 (0) 3613 21160 10

Email: info@gesaeuse.at

 

www.gesaeuse.at

 


Anreise

Wien: A1 bis Ybbs, B 25 Richtung Wieselburg-Scheibbs-Göstling-Palfau-Gams-Grossreifling-Krippau-Altenmarkt

Salzburg: A 10 bis Abfahrt Altenmarkt, auf die B 320 Richtung Schladming bis Liezen, dann auf die B 146 Richtung Admont, durchs Gesäuse bis Hieflau-Grossreifling-Krippau-Altenmarkt

Graz: A 9 bis Abfahrt Traboch, auf die B 115 Richtung Eisenerz-Hieflau-Grossreifling-Krippau-Altenmarkt

Linz: A 1 bis Abfahrt Enns, über die B 309 bis Steyer, dort auf die B25 Richtung Weyer-Altenmarkt 

Südlich von Altenmarkt  bei der Werkseinfahrt der Fa. GF (Georg Fischer) abbiegen.

Die Forststrasse links bleibend ist ein schöner Parkplatz bei der Moaralm beschildert.

Öffentliche Verkehrsmittel
Parken

Südlich von Altenmarkt bei St. Gallen bei der Werkseinfahrt der Fa. GF (Georg Fischer) abbiegen.

Die Forststrasse links bleibend ist ein schöner Parkplatz bei der Moaralm beschildert.


Autor
Die Tour Tanzboden und Stumpfmauer (Voralpe) wird von outdooractive.com bereitgestellt.
Bewertung
0 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Allgemeine Infos

Aussichtsreich

Beliebte Touren in der Umgebung

Wasserlochklamm

mittel Wanderung
2,41km | 358hm | 02:30h

Lindaumauer (1103 m)

Wanderung
3,4km | 277hm | 01:30h

Von Hütte zu Hütte über den Königsberg

mittel Wanderung
7,41km | 400hm | 02:00h

Almkogel via Ennser Hütte

leicht Wanderung
8,27km | 551hm | 03:54h

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%name% %region%
%type% %elevation%