Gamsstein Überschreitung - BERGFEX - Wanderung - Tour Steiermark

Wanderung

Gamsstein Überschreitung

Wanderung
Karte
Karte ausblenden
Drucken

Gamsstein Überschreitung

Wanderung

Tourdaten
11,5km
571 - 1.774m
Distanz
1.100hm
1.250hm
Aufstieg
05:15h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Der Gamsstein ist ein großartiger, sehr zu Unrecht vernachlässigter Aussichtsberg. Wer mit zwei Autos anreist, kann den ganzen Bergstock vom Sandgraben bis nach Palfau überschreiten und so die ganze Pracht dieses versteckten Naturparadieses zwischen Niederösterreich und der Steiermark erfahren.

Schwierigkeit
mittel
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Parkplatz Sandgraben



Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Vom Parkplatz Sandgraben zieht sich ein gut begehbarer, und durchgehend markierter Steig gegen den Gamsstein bergan. Zunächst an einem Wildbach entlang, zieht sich der Steig bald in weiten Kehren und daher nur mäßig steil durch den Wald. Schließlich erreichen wir eine Forststraße, der wir etwa 100 Meter nach rechts folgen. Eine Bank lädt zu einer ersten kurzen Rast ein, dann steigen wir über eine kurze, angelehnte Leiter (kann auch links umgangen werden), wieder auf den Steig. Bald führt uns der Weg an einer eleganten Felsnadel vorbei, die Voralpe erscheint wenig später zu unserer Rechten. Nach etwa 50 Minuten erreichen wir einen Fahrweg mit einem Rastplatz.
Über dem Fahrweg kommen wir bald zur Scheibenbergalm (keine Einkehrmöglichkeit), und damit eine Forststraße, der wir nach rechts folgen, bis uns die Markierungen auf einen Steig nach links führen. Dieser ist jetzt steiler und etwas schwieriger zu begehen als der untere, aber stellt für jeden Wanderer mit einem Mindestmaß an Trittsicherheit kein Problem dar. Nach etwa 1:50 Stunden stehen wir auf der Moaralm (große Wiese, keine Einkehrmöglichkeit).
Bald mündet der Steig aus der Oberen Palfau ein, den ignorieren wir aber, wir folgen jenem, der an Langmauer und Rosskogel vorbeiführt. Wir erreichen eine Wiese mit einem schmucken Teich, dann wird es noch ein letztes Mal etwas steiler, bald darauf stehen wir am P.1739, vom dem wir bereits herrliche Ausblicke haben (auch auf den Hauptgipfel des Gamsstein). Um diesen zu erreichen folgen wir dem Steig etwa am Kammverlauf, und nach etwa 3 Stunden ab Sandgraben stehen wir am 1770 Meter hohen Gipfel des Gamsstein mit seinem Gipfelkreuz. Etwa 10 Minuten weiter am Kamm ist der 1774 Meter hohe Hochkogel mit einer etwas verblassten Orientierungstafel erreicht.

Zurück zum Gipfel mit dem Gipfelkreuz, und ein paar Meter dahinter nehmen wir den rechts abzweigenden Steig nach Palfau. Er führt sehr steil, mal in Kehren, mal direkt, über die Bergrippe "Hühnerriegel" bergab. Von der Felsen-, durch die Latschen-, in die Waldzone geht es abwärts, bis man schließlich nach etwa einer Stunde Abstieg eine Jagdhütte erreicht. Das ist aber nicht die bewirtschaftete Naturfreundehütte, man verliere also nicht die Hoffnung, wenn man vor ersterer steht. Um zu zweiterer zu gelangen, folgen wir dem Steig einige Meter bergab, bis zur Einmündung in eine Forststraße, und folgen dann dem Wegweiser in wenigen Metern zur Naturfreundehütte.
Dann folgen wir den deutlich sichtbaren Markierungen an einer Baumreihe entlang abwärts, nach links auf eine steile Kuhweide. Über sie abwärts bis in den Wald, weiter den Markierungen folgend, bis wir schließlich bei einem Haus wieder aus dem Wald herauskommen. Über eine Straße erreicht man eine Häusergruppe und daraufhin eine Asphaltstraße, der wir nach links folgen. Bald darauf erreichen wir den Parkplatz, auf dem wir hoffentlich vorher ein Auto abgestellt haben.

Höchster Punkt
Hochkogel (1.774 m)
Zielpunkt

Palfau


Alternativen

Geübte können vom Hochkogel das Gamssteineck besteigen. Sehr mühsam wegen der Latschen. Kletterstellen - nur für Geübte! Mindestens eine Stunde zusätzlich!

Rast/Einkehr

Naturfreundehaus

Ausrüstung

Gute Bergschuhe, Proviant und Wasser (keine Einkehr bis zum Naturfreundehaus), evtl. Wanderstöcke, Sonnenschutz, Regenschutz, Handy, und was man sonst so auf längeren Wanderungen braucht!

Sicherheitshinweise

Technisch einfache, aber lange Wanderung. Ein Mindestmaß an Trittsicherheit ist aber erforderlich, Kondition sowieso!

Kein Anspruch auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Daten. Begehen auf eigene Gefahr!

Die Route wurde NICHT mit einem GPS-Gerät aufgenommen, sondern auf der Karte nachgezeichnet. Sie stellt nur den groben Wegverlauf dar!

Kartenmaterial

Ich schwöre auf die BEV-Karten im Maßstab 1:25.000.
Hier brauchen wir den Ausschnitt NL 33-02-09 West, Hieflau


Anreise

A1 bis Ausfahrt Ybbs, dann auf die B25 durch Wieselburg, Scheibbs und Lunz bis zur Abzweigung der L714 nach Palfau.

Von Palfau wieder zurück auf die B25 bis zur Linksabzweigung der L6179 bis zum Parkplatz Sandgraben.

Parken

Parkmöglichkeit in Palfau knapp unterhalb der Kirche, Parkplatz im Sandgraben, dem Ausgangspunkt der Wanderung.

Bewertung
0 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Schotter
Wiese
Wald
Fels
Ausgesetzt

Beliebte Touren in der Umgebung

Palfauer Wasserlochklamm

mittel Wanderung
3,1km | 211hm | 02:00h

Leopoldsteinerseerunde

leicht Wanderung
3,9km | 21hm | 01:30h

Frauenmauerhöhle

mittel Wanderung
5,66km | 656hm | 04:00h

Siebenseerunde Wildalpen

mittel Wanderung
6,6km | 280hm | 03:39h

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%name% %region%
%type% %elevation%