BERGFEX-Sehenswürdigkeiten - Radwege - Steyr - Ausflugsziel - Sightseeing

Freizeittipps Steyr

Radwege

Karte
Karte ausblenden

Ennsradweg & Steyrtalradweg

ENNSRADWEG R7

Sportlich durch's Land der schwarzen Grafen

Die sportliche Tour am Ennstalradweg ist eine Radreise durch eine der schönsten Gebirgslandschaften Österreichs.
Gleichzeitig führt Sie diese Radtour auch in eines der geschichtsträchtigsten Täler des Landes, ins „Tal der Hämmer“. Der Fluss war der Transportweg für das Eisen des Erzberges. Deshalb entstanden entlang der Enns zahllose Hammerwerke zur Verarbeitung des wertvollen Rohstoffes. Ihre Besitzer kamen zu Reichtum und wurden im Volksmund zu „Schwarzen Grafen“. Bei Altenmarkt erreichen Sie auf dem Ennstalradweg von der Steiermark her kommend oberösterreichisches Gebiet.

Durch den wildromantischen Südosten Oberösterreichs radeln Sie der Enns entlang nach Weyer. Im prächtigen Ortsbild hat der Reichtum aus der Eisenverarbeitung sichtbare Spuren hinterlassen. In Großraming lohnt der Besuch des Kutschenmuseums, in Reichraming sollten Sie beim Nationalpark Besucherzentrum einen Zwischenstopp einlegen. In der Ausstellung „Wunderwelt Waldwildnis“ tauchen Sie in die Geheimnisse des Nationalparks Kalkalpen ein.

Ternberg. Auch hier sind Sie auf den Spuren des Eisens unterwegs – in Losenstein auf dem „Weg der Nagelschmiede“ und in Ternberg im „Tal der Feitelmacher“. Über Garsten lassen Sie die Fahrräder in die Romantikstadt Steyr rollen, wo über Jahrhunderte hinweg ein Stadtensemble in verschiedensten Baustilen entstanden ist. Schließlich heißt es wieder in den Sattel steigen, denn noch steht Ihnen die letzte Etappe bevor, jene nach Enns, in die älteste Stadt Österreichs. Hier mündet die Enns in die Donau, und ihr Radweg ist an den Donauradweg angeschlossen.

Klarstellend wird festgehalten, dass unter „Ennstalradweg“ jener Weg zu verstehen ist, der Radfahrern entlang der Enns zur Verfügung steht. Es wird aber ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Teile dieses Weges auch von anderen Verkehrsteilnehmern genutzt werden und zwar sowohl mit Kraftfahrzeugen als auch zu Fuß. Oberösterreich Tourismus haftet hinsichtlich auf diesem Portal dargestellten Wege weder für eine bestimmte Beschaffenheit bzw. einen bestimmten Zustand derselben noch für deren Befahrbarkeit

Start: Gasthofalm (Flachau)
Ziel: Enns
Länge: 258 km - in Oberösterreich 93 km
Strecke: Abschnitte mit stärkerem motorisierten Verkehrsaufkommen sind mit Hinweisschildern gekennzeichnet: Kleinreifling – Landesgrenze Steiermark.
Höhenunterschied: 780 m
Beschilderung: R7 (im Rahmen des OÖ. Landesradwanderwegekonzeptes)

STEYRTALRADWEG R8

Eindrucksvolle, familienfreundliche Radtour auf der Trasse der ehemaligen Steyrtalbahn!
Geheimtipp: Der ideale Start für eine Radpartie im Steyrtal ist die Anreise mit der Steyrtal-Museumbahn von Steyr nach Grünburg von Juni bis Oktober an den Wochenenden. Der Radtransport ist gratis! Bahnauskunft: Tel. 0676/5368717

Der Steyrtal-Radweg ist wohl der Familien-Radweg Oberösterreichs! Durchgehend asphaltiert, perfekt beschildert und stets abseits des Verkehrs, dazu mit ganz geringer Steigung, denn er verläuft über weite Strecken auf der Trasse der einstigen Steyrtalbahn. Deren erster Abschnitt bringt schon den ersten Höhepunkt des Tages, denn zwischen Steyr und Grünburg dampft das schwarze Schnauferl noch museumsfahrplanmäßig.

Dann geht es also per Bike taleinwärts, vorbei an Grünburg und Steinbach an der Steyr. Rechts oben verbirgt sich die Bergkirche von Obergrünburg. Die nächste Station ist das Schloss Leonstein, wo wir rechts auf den auch per Rad befahrbaren Themenweg „Auf den Spuren der Schwarzen Grafen“ abzweigen. Steil geht’s zum Klingenbach hinunter, dann erreicht man bald das vollständig erhaltene Sensenhammer- Ensemble Schmiedleithen: Altes und Neues Herrenhaus samt Hammer, Gärtnerhäusl, Kuhstall, Helmhäusl, Garten, Mühle, Schmiedhaus, Kram, Kohlbarren und Magazin.

Dieser Hammerherrensitz präsentiert sich so, als wäre die Zeit stehen geblieben; er bringt noch heute den Wohlstand der „Schwarzen Grafen“ zum Ausdruck. Nun ist es nicht mehr weit zum ehem. Gasthof Waldklause, dem „Einstieg“ in die Rinnerbergerklamm. Dort lassen wir die Räder stehen und folgen dem Güterweg Pernzell zu einer Straßengabelung, bei der uns bereits ein Schild Richtung Rinnerbergerklamm weist. Wir marschieren 250 m bergan, biegen links auf eine markierte Forststraße ab und verlassen diese bald rechts auf einem Weg.

Auf einem Holzsteg überqueren wir den rauschenden Bach, der nach Regenfällen gewaltig anwachsen kann. Der schmale Steig führt uns unter Kalkwänden aufwärts und schon hören wir das Tosen des Rinnerberger Wasserfalls, wo das kühle Nass über senkrechte Felsen in einen Tümpel donnert. Wer will, überwindet die steile Metallleiter rechts daneben – dahinter liegen ein enger Talkessel und die eigentliche Rinnerberger Klamm. Hier hat sich der Bach einen ganz schmalen Spalt durchs Gestein geschliffen.

Nach weiteren 10 Min. Gehzeit kommen wir zur Bärenhöhle – hier heißt es endgültig umdrehen. Von der Waldklause radeln wir entweder wieder durch die Schmiedleithen oder auf der oberen Straße über den Sattel am Fuße der Ruine Leonstein (eventuell noch ein kurzer Abstecher zu Fuß) zum Schloss Leonstein zurück. Zuletzt empfiehlt es sich, vorbei an Leonstein und links über die Stefaniebrücke ins nahe Molln weiterzufahren – dort erwarten Sie Museen, Maultrommel- Manufakturen und das Nationalpark Kalkalpen Zentrum.

Von dort bietet sich als etwas bergigere (und auch verkehrsreichere) Rückfahrt-Alternative zum Steyrtal-Radweg auch die Straße auf der rechten (östlichen) Talseite über Steinbach an der Steyr an.

Strecke: zum Schloss Leonstein 9 km, Radweg durch die Schmiedleithen 4 km, nach Molln 4 km, Rückfahrt 13 km.

Wanderung: zum Rinnerberger Wasserfall 1,5 h hin und retour.

Einkehr: Gastronomie entlang der Strecke
Streckenverlauf: Schloss Leonstein 9 km - Schmiedleithen 4 km - Molln 4 km - Rückfahrt 13 km
Streckenverlauf: Radweg verläuft größtenteils auf der ehemaligen Trasse der legendären Steyrtalbahn.

Beschilderung: R8 (Im Rahmen des OÖ Landesradwegenetzes)

Kontaktinformationen

Weiterführende Informationen:
www.steyr.info

Anfragen an:
info@steyr.info
Unterkünfte finden Steyr
Letzte Bewertungen

Webcams

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%name% %region%
%type% %elevation%