Suche ()
Ebenen einblenden
Skigebiete
Langlaufen
Unterkünfte
Sommer
Wandertouren
Alpintouren
Wintertouren
Biketouren
Lauftouren
Badeseen
Hangneigung
45°
40°
35°
30°

BERGFEX: Goldtoni - Alpenbogen A034 Schweinfurter Hütte- Habichen im Oetztal - Fernwanderweg - Tour Tirol

Fernwanderweg

Goldtoni - Alpenbogen A034 Schweinfurter Hütte- Habichen im Oetztal

Fernwanderweg
Karte

Goldtoni - Alpenbogen A034...

Fernwanderweg

Goldtoni
erstellt am 12.01.2018
95 Aufrufe
Tourdaten
17km
1.188hm
09:19h
843 - 2.990m
2.334hm
Distanz
Aufstieg
Dauer
Kurzbeschreibung

Guben Schweinfurter Hütte(2028)-Hochreichscharte(2912)-Hochreichkopf(3010)-Hochreichscharte(2912)-Niederreichscharte(2729)-Achplatte(2423)-Alte Bielefelder Hütte(1180)-Acherberg Sennhütte(1893)-Habichen im Oetztal(851)

Schwierigkeit
schwer
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Schweinfurter Hütte



Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

27.09.2017 Tag 34 meiner Tour von Würflach nach Nizza

Weg: Alles am Zentralalpenweg 02A. Von der Schweinfurter Hütte gehts sofort wieder steil bergauf zur Hochreichscharte, das letzte Stück davon sehr steil. Oben angekommen meinte ich bei dem tollen Wetter auch noch auf den Hochreichkopf steigen zu müssen. Im Schnee nicht einfach, aber beim Ausblick oben hat es sich wirklich gelohnt. Beim Aufstieg hatte ich schon drauf geschaut das ich schöne Spuren im Schnee hinterlasse, damit ich den Weg runter wieder gut finde. An der Scharte wieder angekommen ging es gleich weiter Richtung Niederreichscharte. Das war aber viel schwieriger als erwartet. Am Hochreichkopf lag zwischen den Felsen bis zu einen halben Meter Schnee, das machte die Sache ziemlich schwierig. Die Begehung war nur mit Steigeisen und Pickl möglich. Für dieses kurze Stück benötigte ich gut 2 Stunden, denn auch die Wegfindung war nicht einfach und auf der gesamten Strecke ist man schwerst Absturz gefährdet.

Schwierigkeit: Vorweg muß ich hier erwähnen das der ganze Weg am Zentralalpenweg 02A verläuft, also schon die leichtere Variante des Zentralalpenwegs. Ich hätte mir nicht so eine extrem anspruchsvolle Tour erwartet. Andererseits ist diese im Sommer ohne Schnee bestimmt um einiges leichter.

Vorsicht aber auch im Sommer, auf der gesamten Tour geht es immer wieder sehr steil und weit abwärts, gewisse Erfahrung sollte man schon mitbringen!

Höchster Punkt
Hochreichkopf (2.990 m)
Zielpunkt

Habichen im Oetztal


Rast/Einkehr

Keine

Ausrüstung

In meinen Fall im September bereits Steigeisen und Pickl.

Sicherheitshinweise

Immer wieder ausgesetzt, teilweise Stahlseilversichert.
Für mich durch den Schnee die extremste Tour bisher. Hoffe wiederholt sich nicht ;)


Quelle
Toni Sommer
Tour drucken
Bewertung
0 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Schotter (30%)
Wiese (15%)
Wald ()
Fels (50%)
Ausgesetzt (30%)
Verkehr

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%