BERGFEX: Skigebiet - Skiurlaub

Wanderung

Ins stille Hochtal: Hohe Wasserfalle - Gruesee

Wanderung
Karte
Karte ausblenden
Drucken

Ins stille Hochtal: Hohe...

Wanderung

Tourdaten
2km
1.570 - 1.773m
Distanz
239hm
8hm
Aufstieg
09:30h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Bergtour von Niederthai zur Hohen Wasserfalle auf 3003m. Schwierige und sehr anspruchsvolle Bergwandertour durch eine einsame und spannende Bergwelt.

Schwierigkeit
schwer
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Niederthai, Ötztal, Tirol, Österreich



Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Startpunkt ist Niederthai im österreichischen Ötztal. Das Ziel ist die Hohe Wasserfalle auf 3003m Höhe - ein Berggipfel als drei zueinander laufenden Bergketten. Zunächst geht es entlang einer Forststraße hinein ins Horchlachtal (Wegweiser "Schweinfurter Hütte") vorbei an der Larstigalm. Kurz hinter der Kleinhorlachalm zweigt man links ab (Wegweiser "Hohen Wasserfalle") und steigt nun über einen etwas steileren aber wenig schwierigen Steig hinauf zur gemütlich gelegenen Finstertaler Sennhütte. Man folgt von hier aus dem Weg zur linken hinauf ins Wannenkar (Wegweiser "Hohen Wasserfalle"), wo man nun recht den Weg zum Gipfel der Hohen Wasserfalle einschlägt. Nach einem weiteren kurzen Aufstieg erreicht man eine Art Hochebene an dessen Ende sich der Gipfel der Hohen Wasserfalle befindet. Nun wird der Weg schwieriger: Man durchsteigt ein sehr unwegsames Geröllfeld, was Konzentration und Trittsicherheit voraussetzt. Gelegentlich sind hier zudem Schneefelder zu überwinden. Am Ende der Hochebene geht es anschließend sehr steil und rutschig in Serpentinen in Richtung Gipfel. Auf dem letzten Stück hinauf zum Gipfel wartet noch eine extrem steile Bergrinne, die leichte Kletterrei, große Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Konzentration abverlangt. Am Berggipfel dieses Dreitausenders sicher angekommen lässt sich nun die fantastische Aussicht auf die schroffe und kantige umliegende Bergwelt, die steilen Berghänge und den benachbarten Hochreichkopf genießen und bestaunen. Für diesen Ausblick lohnen sich sämtliche Mühen und Anstrengungen!
Der Abstieg verläuft zunächst auf dem selben Weg. Besonders die Bergrinne stellt beim Abstieg eine beachtliche Herausforderung dar. Anschließend steigt man weiter hinab ins Wannekar. An der Wegkreuzung zweigt man nun rechts ab (Wegweiser "Gruejoch") und steigt steil hinauf zum Gruejoch (letzte kurze Aufstiegsetappe), ehe man auf der anderen Seite des zum wunderbar gelegenen Gruesee absteigt. Hier lassen sich bei einer kurzen Rast die Kräfte für den weiteren Abstieg mobilisieren. Vom Gruesee erfolgt der Abstieg nun über teils rutschige Geröllfelder und später über Almwiesen hinab zum Bergmahderweg (Wegweiser "Niederthai"). Über den Bergmahderweg geht es ohne weitere Schwierigkeiten zurück nach Niederthai.

Höchster Punkt
Hohe Wasserfalle (1.773 m)
Zielpunkt

Hohe Wasserfalle 3003m


Alternativen

Eine alternative Variante besteht beim Abstieg: Statt über das Gruejoch und den Gruesee lässt sich auch die Aufstiegsroute für den Abstieg möglich. Hier besteht die Möglichkeit zur Einkehr an der Schweinfurter Hütte. Dafür folgt man zunächst dem Wegweiser "Schweinfurter Hütte". Von der Schweinfurter Hütte geht es dann über die Forststraße zurück nach Niederthai.

Rast/Einkehr

Beim Abstieg über die Schweinfurter Hütte: Die "Kleinhorlachalm" oder die "Larstigalm" bieten eine gemütlich Einkehr bei traditionell tiroler Küche.

Ausrüstung

Angemessen ist eine normale Wanderausrüstung wie bei jeder anderen Bergtour: Rucksack, Stöcke, gute Wanderschuhe (mind. knöchelhoch und fest), Wandersocken, lange und kurze Kleidung, sportliche bequeme Kleidung, warme und kalte Kleidung, Regen- und Sonnenschutz, Mütze, Schal/Halstuch, Handschuhe,

Sicherheitshinweise

Die Tour eignet sich ausschließlich für geübte und erfahrene Wanderer und darf nur bei sehr guten Wetter begangen werden. Besonders das letzte Teilstück zum Gipfel stellt eine Herausforderung dar und sollte daher wohlüberlegt begangen werden. Wirkt diese Etappe bereits beim Aufstieg überfordernd, sollte man umkehren, um einen zu riskanten Abstieg zu vermeiden.

Tipps

Diese Tour eignet sich nur erfahrene und sichere Wanderer und Wandererinnen, kann dann aber zu einem herausfordernden Erlebnis werden.

Kartenmaterial

Eine Wanderkarte der entsprechenden Region ist hilfreich und empfehlenswert.


Anreise

Inntalautobahn bis "Ötztal", dann Bundesstraße Richtung "Sölden" bis zum Ort "Umhausen", von Umhausen die Landstraße Richtung "Niederthai" nehmen bis man den Ort Niederthai erreicht.

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverkehr nach Niederthai (Fahrplan beachten)

Parken

Konstepflichtiger Pakrplatz in Niederthai gegenüber der Touristinformation und der alten Dorfschmiede. Einfach in den Ort über die Landstraße reinfahren, dann ist der Parkplatz kaum zu verfehlen


Quelle
Cornelius Becker
Bewertung
0 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Schotter (20%)
Wiese
Wald
Fels (25%)
Ausgesetzt (15%)
Verkehr

Beliebte Touren in der Umgebung

Familienwanderung - 3 Seen Wanderung

Wanderung
10km | 271hm | 05:00h

Hohe Geige über Gawinden und den Westgrat

schwer Wanderung
13km | 1752hm | 08:30h

Wanderung Stuibenfall - Umhausen-Niederthai

mittel Wanderung
2,86km | 456hm | 01:45h

5-Orte-Wanderung

leicht Wanderung
27km | 297hm | 05:00h

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%name% %region%
%type% %elevation%