BERGFEX-Sehenswürdigkeiten - Freilichtmuseum Frühmittelalterdorf Unterrabnitz - Unterrabnitz-Schwendgraben - Ausflugsziel - Sightseeing

Freizeittipps Unterrabnitz-Schwendgraben

Freilichtmuseum Frühmittelalterdorf Unterrabnitz

Karte
Karte ausblenden

Das Freilichtmuseum vermittelt als Erlebnisanlage das Leben der Burgenländer in der Zeit zwischen 500 und 1000 nach Christus. Das frühmittelalterliche Dorf besteht derzeit aus einer Gruppe von fünf Wohn- bzw. Handwerksgebäuden, einem Keramikbrennofen, einem Backofen und einer Schmiedehütte. Das weitläufige Areal ist mit einem Holzzaun aus Eichen umzäunt.

In Unterrabnitz wurde mit Hilfe von Archäologen der Universität Wien ein autentisches frühmittelelterliches Dorf errichtet.

Der Verein Freilichtmuseum Frühmittelalterdorf Unterrabnitz wurde im Oktober 2003 gegründet und hat seinen Sitz in Unterrabnitz (Bezirk Oberpullendorf). Die Aufgabenbereiche des Vereins liegen in der Errichtung und Betreuung des Freilichtmuseums.

Die Museumsanlage ist für Gäste, Einheimische, Schüler, Studenten und Wissenschafter zugänglich und soll das Mittelburgenland um eine weitere touristische Attraktion bereichern. In weiterer Folge sollen durch den Betrieb der Anlage auch neue Arbeitsplätze in der Region geschaffen werden.

Die weitläufige Anlage des Freilichtmuseums in Unterrabnitz wird in seiner Endversion sämtliche Bereiche des frühmittelalterlichen Lebens in ländlichen Siedlungen darstellen. Neben den bereits bestehenden Objekten sind eine landwirtschaftliche Anlage, ein Eisenschmelzofen, ein Bereich für die Nutztierhaltung, ein Naturlehrpfad, eine Teererzeugungsgrube und ein modernes Museumsgebäude mit Büro- und Seminarbereiche geplant.

In einem archäologischen Freilichtmuseum wird den Besuchern durch Nachbauten in Originalgröße ihre eigene Geschichte lebendig und authentisch näher gebracht. Und für Wissenschaftler bietet sich die Gelegenheit, wissenschaftliche Hypothesen zur Konstruktionsweise von Wohn- und Wirtschaftsbauten zu überprüfen und neue Erkenntnisse zu sammeln.

Freilichtmuseen haben in Österreich eine lange Tradition. In Aspern an der Zaya (NÖ) steht eines der ältesten Freilichtmuseen Europas, wo Wohn- und Wirtschaftsbauten aus der Stein-, Bronze- und Eisenzeit nachgebaut sind.

Für das Frühmittelalter existieren in Mitteleuropa wenige derartige Anlagen, abgesehen von ähnlichen Anlagen in Skandinavien. Das frühmittelalterliche Dorf in Unterrabnitz soll erstmals die Erkenntnisse zum Leben in ländlichen Siedlungen in sämtlichen Aspekten darstellen. Und es soll einen Einblick in das alltägliche Leben jener Zeit ermöglichen.

Kontaktinformationen

Weiterführende Informationen:
www.fruehmittelalterdorf.at

Anfragen an:
office@fruehmittelalterdorf.at
Unterkünfte finden Unterrabnitz-Schwendgraben
Letzte Bewertungen

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%name% %region%
%type% %elevation%