BERGFEX-Sehenswürdigkeiten - Pfarrkirche St. Jakob Frauenburg - Unzmarkt-Frauenburg - Ausflugsziel - Sightseeing

Freizeittipps Unzmarkt-Frauenburg

Pfarrkirche St. Jakob Frauenburg

Karte
Karte ausblenden

Ein kulturhistorisches Kleilnod ist die dem Hl. Jakobus v. Ä. geweihte Burgkirche Frauenburg, die um 1250 errichtet worden ist. Im 15. jahrhundert wrude die Burgkirche im gotischen Stil umgestaltet, ein weiterer Umbau erfolgte in der Barockzeit.

Links vom Altar ist der Grabstein von Ulrich III., ein Enkel von Ulrich von Liechtenstein, mit der ältesten deutschen Grabinschrift, zu besichtigen.

Der Großteil der heutigen Kircheneinrichtung stammt aus der Barockzeit. Der Hochaltar ist 1735/36 vom bekannten Judenburger Bildschnitzer Balthasar Prandtstätter angefertigt worden, ebenso die Kanzel.

Erwähnenswert sind auch die acht Ovalbilder aus dem Anfang des 19.Jahrhunderts, die Ereignisse aus dem Marienleben darstellen: sie werden dem Maler Johann von Lederwasch zugeschrieben. An der Südmauer der Kirche unter der Kanzel befindet sich die sogenannte Stubenberger Gruft.Das Grabmal besteht aus einer drei Meter hohen Reliefplatte aus weißem Marmor, die dem Bildhauer Philibert Pocabello zugeschrieben wird.

Quelle: www.unzmarkt-frauenburg.at/Sehenswert...

Kontaktinformationen

Weiterführende Informationen:
http://www.unzmarkt-frauenburg.at/Sehenswert.10...

Anfragen an:
gde@unzmarkt-frauenburg.steiermark.at
Unterkünfte finden Unzmarkt-Frauenburg
Letzte Bewertungen

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%name% %region%
%type% %elevation%