Au-Schoppernau | Faschinajoch - Silvrettapassstraße - Hahntenjoch - Hochtannbergpass - BERGFEX - Rennrad - Tour Vorarlberg

Rennrad

Au-Schoppernau | Faschinajoch - Silvrettapassstraße - Hahntenjoch - Hochtannbergpass

Rennrad
Karte
Karte ausblenden
Drucken

Au-Schoppernau |...

Rennrad

Tourdaten
245,81km
535 - 2.038m
Distanz
4.750hm
4.750hm
Aufstieg
11:00h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Au - Damüls - Faschinajoch - Raggal - Nüziders - Bludenz - Montafon - Partenen - Silvretta Hochalpenstraße - Paznauntal - Pians - Landeck - Imst - Hahntenjoch - Elmen - Lechtal - Steeg - Warth - Hochtannbergpass - Schröcken - Schoppernau-Au.

Schwierigkeit
schwer
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Gemeindeamt Au/Alpenhotel Post



Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung
Eine Radtour für die ganz Harten und sie beginnt auch noch mit einem sprichwörtlichen Kaltstart! Der 15 km lange Anstieg zum Faschinajoch (1486) weist zu Beginn teilweise 16%ige Rampen auf. Vom Faschinajoch geht's kurvenreich hinunter durch das Große Walsertal bis zur Abzweigung Raggal/Bludenz. Dort links abzweigen und dem Straßenverlauf folgen über Raggal nach Ludesch. Bei der Kreuzung links abzweigen und der Hauptstraße entlang fahren bis zum Kreisverkehr. Zweite Ausfahrt nehmen und nach ca. 500m links abzweigen Richtung Nüziders. Dem Straßenverlauf folgen bis nach Bludenz, durch das Städtchen Bludenz hindurch und am Stadtrand Richtung Montafon abzweigen. Von hier führt ein gut ausgebauter Radweg bis nach Partenen.

Ab Partenen beginnt die Silvretta-Hochalpenstraße. Die Mautstelle kann mit dem Rad einfach passiert werden. Hat man die Bielerhöhe (2032m) am Stausee erreicht, geht es durch das Paznaun über Galtür, Ischgl und Kappl hinunter. Die Straße trifft ganz unten auf die Tiroler Straße (B 171), auf welcher man sich nach rechts in Richtung Landeck orientiert. Durch Landeck durchfahren über Mils nach Imst. Es folgt der wohl härteste Anstieg dieser Radtour, das Hahntenjoch (1903m), wo gleich zu Beginn teilweise 16%ige Rampen zu bewältigen sind. Die Auffahrt zum Hahntenjoch ist 14 km lang und es sind 1.096 Höhenmeter zu bewältigen. Erholung gibt es wieder auf der 15 km langen Abfahrt nach Elmen. Von Elmen der Lechtaler Straße nach Steeg folgen. Von Steeg steigt es nochmals leicht an nach Warth und zum Hochtannbergpass (1676m). Die Höhenmeter sind geschafft, kurz auf die Schultern klopfen! Danach folgt die schnelle und technisch anspruchsvolle Abfahrt durch Schröcken nach Au-Schoppernau.

 

Höchster Punkt
2.038 m
Zielpunkt

Gemeindeamt Au/Alpenhotel Post

Höhenprofil

Anreise
Von Deutschland:
Autobahn Lindau, Pfänder Tunnel, Autobahnabfahrt Dornbirn Nord - Bregenzerwald - Egg - Mellau – Au-Schoppernau
Autobahn Kempten - Immenstadt - Oberstaufen - Grenzübergang Springen-Aach - Lingenau - Egg – Au-Schoppernau (mautfrei)
Garmisch-Partenkirchen oder Füssen - Reutte (Tirol) - Lechtal - Warth – Au-Schoppernau (mautfrei)

Von (über) Schweiz:
Autobahn St. Gallen - St. Margrethen/Au - Lustenau - Dornbirn - Bregenzerwald - Egg - Mellau – Au-Schoppernau

 

Von Österreich:
Inntal-Autobahn - Innsbruck - St. Anton - Arlbergpass - Lech - Warth (bei Wintersperre Arlbergtunnel – Dornbirn - Egg – Mellau) – Au-Schoppernau

Öffentliche Verkehrsmittel
www.vmobil.at

Landbus Bregenzerwald Linie 40

Parken

Öffentlicher Parkplatz beim Gemeindeamt Au


Autor
Bewertung
0 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Touren in der Umgebung

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%