Suche ()
Themen einblenden
Skigebiete
Langlaufen
Unterkünfte
Sommer
Wandertouren
Alpintouren
Wintertouren
Biketouren
Lauftouren
Badeseen
Hangneigung
45°
40°
35°
30°

Au-Schoppernau | Hahntenjoch - Arlbergpass - BERGFEX - Rennrad - Tour Vorarlberg

Rennrad

Au-Schoppernau | Hahntenjoch - Arlbergpass

Rennrad
Karte
Karte ausblenden

Au-Schoppernau | Hahntenjoch...

Rennrad

Tourdaten
183,24km
3.890hm
08:30h
726 - 1.895m
3.890hm
Distanz
Aufstieg
Dauer
Kurzbeschreibung

Au - Hochtannbergpass - Warth - Steeg - Elmen - Hahntenjoch - Imst - Landeck - Pians - Arlbergpass - Flexenpass - Lech - Warth - Hochtannbergpass - Schoppernau-Au.

Schwierigkeit
schwer
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Gemeindeamt/Alpenhotel Post Au



Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung
Von Au über Schoppernau - Schröcken bis zum Hochtannbergpass (1.676m) geht's kontinuierlich bergauf. Allerdings verteilen sich die 900 Höhenmeter auf über 18 km und die Steigung mit wenigen, steileren Passagen ist sehr gleichmäßig. Die Fahrt ist begleitet von wunderschönen Ausblicken in eine faszinierende Bergwelt und gibt schöne Blicke ins Tal frei. Bei Warth links abzweigen Richtung Lechtal und die Abfahrt genießen bis Steeg. Es folgt ein ca. 20 km langer, gemütlicher Abschnitt bis zur Abzweigung zum Hahntenjoch kurz vor Elmen. Jetzt heißt es Kräfte sammeln, 950 Höhenmeter auf 15 km warten. Auf den ersten zwei Kilometer muss man gleich eine 13 Prozent steile Rampe überwinden. Danach geht es etwas sanfter bergauf. Beim Weiler Boden zweigt die Straße links ab und es folgen nochmals einige Steilrampen bis zum Joch. Der Pass liegt wunderschön in den Lechtaler Alpen und bei einem kleinen Kiosk kann man sich stärken bevor die rasante Abfahrt nach Imst folgt. Von Imst auf der Landstraße nach Mils - Landeck - Pians und auf der alten Passstraße über Strengen - Flirsch nach St. Anton am Arlberg. Es folgt der Arlbergpass (1793m). Kurze Abfahrt bis zur Alpe Rauz, hier rechts abzweigen und durch die Flexengalerie, ein historisches Bauwerk, bis zum Flexenpass (1774m). Danach folgt eine rasante Abfahrt nach Lech, dem modänen Wintersportort, der sich auch im Sommer einladend präsentiert. Es folgt ein kurviger Streckenabschnitt mit kurzen, leichten Anstiegen nach Warth. Von hier zum Hochtannbergpass und dann ausrollen bis zum Startpunkt.

Aufgrund der vielen Tunnels sind Licht bzw. Reflektoren ein MUSS!

Höchster Punkt
1.895 m
Zielpunkt

Gemeindeamt/Alpenhotel Post Au

Höhenprofil

Anreise
Von Deutschland:
Autobahn Lindau, Pfänder Tunnel, Autobahnabfahrt Dornbirn Nord - Bregenzerwald - Egg - Mellau – Au-Schoppernau
Autobahn Kempten - Immenstadt - Oberstaufen - Grenzübergang Springen-Aach - Lingenau - Egg – Au-Schoppernau (mautfrei)
Garmisch-Partenkirchen oder Füssen - Reutte (Tirol) - Lechtal - Warth – Au-Schoppernau (mautfrei)   

Von (über) Schweiz:
Autobahn St. Gallen - St. Margrethen/Au - Lustenau - Dornbirn - Bregenzerwald - Egg - Mellau – Au-Schoppernau

Von Österreich:
Inntal-Autobahn - Innsbruck - St. Anton - Arlbergpass - Lech - Warth (bei Wintersperre Arlbergtunnel - Dornbirn - Egg - Mellau) – Au-Schoppernau

 

Öffentliche Verkehrsmittel
www.vmobil.at

Landbus Linie 40

Parken

Öffentlicher Parkplatz beim Gemeindeamt Au


Autor
Tour drucken
Bewertung
0 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Touren in der Umgebung

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%